süß Tartes Tartelettes und Pies

Maracuja-Tarte zum Geburtstag

4/10/2012


Mein kleiner Bruder liebt Maracujasaft. Als ich dann in einem meiner Backbücher dieses Rezept entdeckt hatte, war für mich klar, dass dies (mit einigen kleinen Änderungen) sein Geburtstagskuchen werden sollte. Hier ist auch der Grund zu finden, warum es dieses Jahr keinen speziellen Osterkuchen gab. So ein Geburtstag ist schließlich wichtiger. :-)

Zutaten:                                                   Außerdem:
200 g Mehl                                       getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken
50 g gemahlene Mandeln
60 g Zucker 
1 Ei
125 g kalte Butter (gewürfelt)
Cremeschicht:
450 g Crème fraîche
225 g saure Sahne
85 g Zucker
1 Ei
1 Eigelb
20 g Vanillepuddingpulver
1 Pck. Vanillezucker
abgeriebene Schale einer Zitrone (BIO)
Maracujaschicht
4 Blatt weiße Gelatine
200 ml Maracujasaft
60 g Zucker

Für dieses Backprojekt sollte man sich etwas Zeit nehmen. Zuerst muss der Mürbeteig hergestellt werden. Dafür müssen die ersten 5 Zutaten zu einem glatten Teig geknetet werden, der dann für eine Stunde in den Kühlschrank gelegt werden sollte.
In dieser Zeit kann die Crememasse hergestellt werden. Dazu müssen nur alle Zutaten verrührt werden. Das dauert nicht lange. Bis der Teig aus dem Kühlschrank darf, kann man also noch schnell die Tarteform einfetten. Dann kann man da auch schon einen grünen Haken hinter machen. 
Nach der Stunde im Kühlschrank muss der Teig rund ausgerollt werden. Dann wird die Tarteform damit ausgekleidet. Zum Blindbacken muss der Boden dann bei 180°  für 10- 15 Minuten in den Backofen. 
Dann sollte der Boden kurz auskühlen, bevor die Crememasse darauf verteilt wird. Mit der Crememasse muss die Tarte dann noch für eine halbe Stunde bei 110° in den Backofen. 
Nach dem Backen kann mit der Maracujaschicht begonnen werden. Dafür 4 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die 200 ml Maracujasaft werden zusammen mit dem Zucker erwärmt, bis sich dieser aufgelöst hat. Danach werden auch die Gelatineblätter darin aufgelöst.
Die abgekühlte Maracujamasse wird dann vorsichtig auf der Crememasse verteilt. Dann sollte die Tarte für einige Zeit an einen kühlen Ort gestellt werden, bis die Maracujamasse fest wird. Dies kann einige Stunden dauern. 

Fazit: Es dauert lange und ist ein bisschen aufwändig, aber suuuuper lecker, fruchtig und auch mal was ganz anderes. 




You Might Also Like

29 Kommentare

  1. Genial... ich liiiiieeeebe Maracuja-Saft.
    Das ist der leckerste Saft überhaupt und jetzt noch als Tarte.
    Die MUSS ich unbedingt mal nachmachen.
    Vielen Dank für dieses tolle Rezept


    schokocupcakes.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Wow, die sieht toll aus ! Richtig schön exotisch, knallig, gelb
    :-)

    Da hat sich dein Bruder sicher riesig gefreut !

    Liebe Grüße, Lotta

    AntwortenLöschen
  3. Die Tarte sieht sehr sehr lecker aus! Genau das Richtige für den Frühling. Maracuja ist einer meiner lieblings Früchten! Danke für das tolle Rezept!
    Liebste Grüße, Froilein Pink

    AntwortenLöschen
  4. Klingt lecker. Probiere ich mal aus,.aber ich bin noch nicht so gut und mir gelingt vieles nicht. :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da fuchst man sich rein. Nur nicht das Handtuch schmeißen! :-)

      Löschen
  5. Sieht soooo super aus! Muss ich mal nachbacken :)
    SUPER BLOG! ♥ ;

    http://schmetterlingskuesschen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Dein Blog sieht so süß aus! Echt! Hast jetzt einen neuen Leser und Tester deiner Rezepte :D

    AntwortenLöschen
  7. Eine ähnliche Torte hab ich auch schon gemacht und sie schmeckte göttlich :D
    http://shelovescreativity.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glaube ich dir gerne... Maracuja ist einfach soooooo lecker!

      Löschen
  8. Ich habe auch mal so eine ähnliche Tarte gemacht und seitdem nie wieder, weil ich sie komplett alleine gegessen habe :D
    Du hast hier wirklich tolle Rezepte.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum hast du die Tarte ganz alleine gegessen??? :-O

      Löschen
  9. wenn es nicht so aufwendig wäre, würde ichs glattweg mal probieren - hört sich superlecker an! :)
    Liebe Grüße,
    http://high--passion.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht wenn du mal mehr Zeit hast. Es lohnt sich ;)

      Löschen
  10. Wenn ich mal Zeit dazu habe, probier ich's gleich mal aus, hört sich total lecker an :)
    Danke für das Rezept ^^

    AntwortenLöschen
  11. Wuuuu, ich bin die Nummer 80 und kann mich gar nicht entscheiden, was ich hier am leckersten finde :)
    Allesliebste Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wollte eines der Rezepte, Vanille Schoko Taler, vielleicht noch posten. Ich habe schon 7 verschiedene Rezepte ausprobiert und dieses ist das erste, was mich überzeugt hat! :)
      Die Bücher sind toll! Torten gabs bei uns leider nicht :(
      Liebe Grüße! :)

      Löschen
    2. Ich habe mich auch über die 80 gefreut. <3
      Schreib mir, wenn du Vanille-Schoko-Taler gepostet hast :-)

      Zuckersüße Grüße

      Löschen
    3. Ich bin gerade dabei alles abzutippen, ich denke ich werde es morgen veröffentlichen ;) so gegen Mittag.
      Liebste Grüße :)

      Löschen
    4. Dann bin ich gespannt und schaue Samstag wieder bei dir rein :-)

      Löschen
  12. Ich finde deinen Blog wirklich toll! :) Bin selber Hobbybäckerin :)

    http://apparelforyou.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir. Dann kannst du ja öfters reinschauen :-)

      Löschen
  13. oh der klingt so suuuuuper lecker!!!! ich folge dir mal :)

    AntwortenLöschen
  14. nach gebacken und werde gleich mal zum muttertag probieren, wie sie so schmeckt. ^^ hat auf jeden fall top funktioniert das rezept auch wenn ich erst etwas zu schnell mit dem maracuja-saft war. ^^ aber davon sieht man jetzt zum glück nix mehr :D

    AntwortenLöschen
  15. Die Tarte schmeckt suuuuper lecker und ist echt nicht kompliziert! Hab sie jetzt schon 3 mal gebacken und sie ist immer total gut angekommen :) statt Gelatine benutzt ich immer Agartine, klappt auch :)
    Danke für das tolle Rezept!

    AntwortenLöschen
  16. Ich hab die Tart gestern gebacken und meine Gäste und ich waren total begeistert. SUPER LECKER! Nur war meine Füllung noch total flüssig nach ner halben Stunde bei 110 °C ich denk das soll auch 180 °C heißen oder? ich hab dann einfach noch mal die Gradzahl nach oben gehaut und meine Tart noch ne halbe Stunde bei 150 °C gebacken... dann wars perfekt.
    Also vielen lieben Dank für das tolle Rezept, werd gleich auf meinem Blog darüber berichten.

    AntwortenLöschen
  17. Jetzt weiß ich nicht ob das mit dem veröffentlichen geklappt hab, drum schreib ich jetzt nochmal. Hab gestern die Tart ausprobiert und sie war der Hammer, meine Gäste und ich waren schwer begeistert. SUPER LECKER. Nur war nach ner halben Stunde bei 110 °C meine Füllung noch sehr flüssig. Ich denke das soll auch 180 °C heißen, oder? Ich habs dann einfach noch mal ein bisschen bei 180 ° C nachgebacken, dann wars perfekt.
    Vielen Dank für das tolle Rezept, werd gleich in meinem Blog darüber berichten.

    AntwortenLöschen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

Ich bin dabei:

Köstlich & Konsorten Blogger Relations Kodex mytastede.com

Copyright

© Text und Bild: Miss Blueberrymuffin / Katharina Karpenkiel
ALLE BILDER UND TEXTE IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN.