Kuchen Brownies und Gugl süß

Schneller Kirschkuchen

7/29/2012



Es waren noch ziemlich viele Kirschen übrig, da ich für die Schoko-Kirsch-Cupcakes (kommen bald) kein ganzes Schälchen gebraucht hatte. Umkommen sollten sie natürlich nicht, aber einfach nur schnöde so essen war mir auch zu langweilig. Da wir am Abend noch Besuch erwarteten und der sich irgendwie daran gewöhnt hat, dass es bei uns immer etwas gibt, habe ich dann diesen schnelle, einfachen und was noch viel besser ist: ober leckeren Kirschkuchen gemacht. 
Dieses mal habe ich frische Kirschen genommen, halbiert, entkernt und verarbeitet. Ich habe den Kuchen danach aber auch noch mal mit Kirschen aus dem Glas gemacht. Den Aufwand hat das natürlich enorm reduziert. 
Das Rezept ist ein wunderbares Basisrezept und kann mit vielen verschiedenen Obstsorten gemacht werden. Sollte ich das noch tun, werde ich die Bilder ergänzen, aber mit Pflaumen möchte ich den Kuchen auf jeden Fall noch ausprobieren.
Kleiner Tipp: Wir haben den Kuchen noch warm gegessen... ein echtes Schmankerl.

Gefunden habe ich das Rezept als finnischer Rhabarberkuchen bei Der muss haben sieben Sachen.

Zutaten
500 g Obst (Kirschen, Rhabarber, Pflaumen, Pfirsiche, Äpfel oder was euch einfällt)
75 g Butter (geschmolzen)
3 Eier
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
230 g Mehl
150 ml Sahne (flüssig)
1 TL Backpulver (nicht gehäuft)

Alle Zutaten (bis auf das Obst) zu einem glatten Teig verarbeiten. Dabei mit den Eiern und dem Zucker beginnen und zuletzt die trockenen Zutaten dazu geben. Den Teig in eine große Springform oder Tarteform geben und dann das Obst gleichmäßig über den Teig streuen und dann leicht andrücken. Bei 175° ca. 30 Minuten backen. Den Backofen aber im Auge behalten und vielleicht eine Stäbchenprobe machen. 

Ein richtig toller und schneller Kuchen für spontane Gäste oder wenn die Bäckerin einfach mal faul ist.


You Might Also Like

9 Kommentare

  1. Vielen Dank für dieses tolle Kuchenrezept!

    Am Dienstag werde ich einige Köstlichkeiten backen, unter anderem werde ich diesen Kuchen gleich ausprobieren. Da ich Pflaumen und Nektarinen zu Hause habe, werde ich den Teig mit diesem Obst belegen.
    Hast du die flüssige Sahne zu den Zutaten gegeben oder zuerst aufgeschlagen?

    Ich freu mich schon auf das Backen und hoffe, dieser Obstkuchen schmeckt bei mir auch so gut, wie bei dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe flüssige Sahne in den Teig gegeben, da sie auch gebacken wird. Du kannst dazu aber auch noch zusätzlich geschlagene Sahne servieren. Das ist bestimmt lecker.

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  2. Und schwupp, Rezept gespeichert! Basisrezepte sind ja immer Gold wert und der Kuchen sieht auch noch richtig lecker aus (hab auch so nen Hunger gerade!). Danke für's Teilen! ;)

    Beste Grüße
    Rehlein
    http://bambi-backt.blogspot.de/
    http://just-bambilicious.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. LECKER! Ein wirklich super Blog, werde das ein oder andere Rezept auf jeden Fall ausprobieren. :)

    AntwortenLöschen
  4. wenn ich jeden tag so einen kuchen essen würde, würde man mir das wohl sehr schnell ansehen.
    aber sieht lecker aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *hehe* Da habe ich gute Gene. Ich kann mich wirklich nicht beklagen. :D

      Löschen
  5. Wow, der sieht gut aus ... yummy *__*
    Wenn ich nur mal so begabt in der Küche wär xD

    http://malu-wild-spirit.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Oo einfach lecker sieht es aus

    AntwortenLöschen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

Ich bin dabei:

Köstlich & Konsorten Blogger Relations Kodex mytastede.com

Copyright

© Text und Bild: Miss Blueberrymuffin / Katharina Karpenkiel
ALLE BILDER UND TEXTE IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN.