Brot Frühstück

Australisches Buschbrot (aus der Lecker Bakery)

8/13/2012



Natürlich konnte auch ich nicht an der neuen Ausgabe der Lecker Bakery vorbei gehen. Wie könnte ich auch bei den tollen Bilder, Rezepten und Bastelideen. Passend zur Brotzeit auf meinem Blog habe ich mir das australische Buschbrot (S. 101) ausgeguckt und es als erstes Rezept aus der Zeitschrift gebacken. 



Zutaten
500 g Mehl
2 TL Backpulver
Salz
2 TL Zucker
300 ml Vollmilch
2 EL Öl (z. B. Rapsöl)

Alle Zutaten mit den Knethaken des Mixers zu einem glatten Teig verarbeiten. Um einen geschmeidigeren Teig zu erhalten, nach ca. 5 Minuten mit der Hand weiter kneten. Den Teig 30 Minuten ruhen lassen. Danach den Backofen auf 175° vorheizen und den Teig nochmals kurz kneten und dabei zu einem schönen Brotlaib formen. Die obere Seite des Brotes einschlitzen, so dass ein Rautenmuster entsteht. 
Für 45 Minuten auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech backen, danach auskühlen lassen, in Scheiben schneiden und genießen. 


Wer auch bei der Brotzeit mitmachen möchte, kann mir hier einen Kommentar mit dem Link hinterlassen. 



You Might Also Like

14 Kommentare

  1. Mh, sieht total lecker aus und ich habe gerade die passende Marmelade dazu gekocht :-)
    Internetten Gruß
    Myriam

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    ja, das steht auch noch auf meiner To-Do-Liste für die nächsten Tage ... ich hab mit den Slutty Brownies angefangen und gestern hab ich den Titel nachgebacken für den Geburtstag meiner Kids heute :-)

    Und die Toastmuffins mit Bacon und Ei ... mjam, sind die lecker ...

    Liebe Grüße
    kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow.. die Torte? Die sieht wahnsinnig gut aus. Wenn etwas besonderes ansteht, werde ich die auch noch machen. :)

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  3. Huhu,

    oha...das schaut ja lecker aus....ja bei diesem Heftchen fällt einem die Entscheidung nicht einfach, was Frau als erstes Backen soll :)) Klasse!!!

    Lg Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Wie schmeckt das Brot denn? :) Es ist mir auch sofort ins Auge gestochen, aber noch hatte ich keine Gelegenheit zu backen :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es schmeckte mir gut und eine Freundin von mir, hat es ein paar Tage danach gleich nochmal gebacken. :)

      Löschen
  5. klingt gut. habe noch nie davon gehört. lecker siehts aber aus.

    AntwortenLöschen
  6. Hmm...jetzt kann ich mich nicht entscheiden. Das klingt auch toll.
    habe aber nur fettarme (1,5%) H-Milch. Ob das auch geht?

    Lg Zuckerchen

    AntwortenLöschen
  7. Hmm... nun kann ich mich nicht entscheiden.
    Das oder das Maisbrot. :D

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe das auch schon gemacht und es geht so fix das man es schnell machen kann fals das Brot alle ist. Uns hat es auch wunderbar geschmeckt

    AntwortenLöschen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

Ich bin dabei:

Köstlich & Konsorten Blogger Relations Kodex mytastede.com

Copyright

© Text und Bild: Miss Blueberrymuffin / Katharina Karpenkiel
ALLE BILDER UND TEXTE IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN.