Gebäck und süße Kleinigkeiten Hefeteig

Meine kleinen Lieblinge

9/22/2012


Meine kleinen Lieblinge habe ich hier schon einmal gezeigt. Das ist aber schon ein Weilchen her und inzwischen habe ich nochmal ein neues Bild gemacht. Zuletzt waren die Lichtverhältnisse so schlecht. Heute konnten sie sich aber von ihrer besten Seite zeigen. 
Heute Abend werde ich sie mit zur Wohnungseinweihungsparty einer Freundin nehmen. Die kleinen Schnecken eignen sich nämlich nicht nur als Sofa-Snack oder Kaffeegebäck! 

Das Rezept findet ihr weiterhin hier, ich werde es an dieser Stelle aber ein zweites mal posten, damit ihr es auch gleich hier parat habt. 

Zutaten

 Für den Teig   500 g Mehl
                        50 g Zucker
                        2 Eier
                        1 Pck. Hefe
                        1 Pck. Vanillezucker
                        1 Priese Salz
                        100 g Butter
                        125 ml Milch

Zusätzlich        Butter
                        1 Paket Mohnback
                        1 Apfel (entkernt, gewürfelt)


Zuerst die trockenen Zutaten mischen, danach Eier, Butter (in kleinen Würfeln) und Milch dazugeben. Mit dem Knethaken alles grob vermengen. Danach geht es einfacher den Teig mit den Händen zu bearbeiten. Den Teig danach ruhen lassen, bis er etwa doppelt so groß ist.
Dann den Teig zu einem großen Rechteck ausrollen, mit Butter bestreichen und Mohnback darauf verteilen und Apfelstücke (oder alternativ Marzipanstücke, Rosinen, Nüsse...) drüber streuen. 
De Teig dann aufrollen, in daumendicke Scheiben schneiden und mit etwas Abstand auf dem Backblech verteilen. Dort nochmal gehen lassen, während der Backofen vorheizt.
Bei ca. 180° ungefähr 20 Minuten backen. 




You Might Also Like

6 Kommentare

  1. hallo:)
    die sehen ja lecker aus!!!
    habe schnecken mit apfel und mohn vor kurzem auch gemacht, aber ohne hefe...wenn ich hefe lese klicke ich oft gerne weiter...aber könnte es mal wieder wagen.
    danke fürs schöne rezept:)
    schönes we!
    vlg tine hewing

    AntwortenLöschen
  2. Mhm - lecker! Das erinnert mich auch daran wieder einmal etwas mit Mohn zu backen! Ich denke Äpfel sind ein MUSS für jede Mohnspeise. Durch die leichte Säure und Saftigkeit ergänzen sie den Mohn ideal. Na glücklicherweise leben wir nicht in Nordamerika ... da ist es nämlich sehr schwierig an Mohn zu kommen =)
    Liebe Grüße,
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christina,

      ich finde auch, dass Mohngebäck durch Apfelstücke gleich viel saftiger wird. Das ist lecker.
      Da lobe ich mir doch Nordeuropa. ;-)

      Liebe Grüße, Miss B.

      PS: Hast du mal eine Zeit in Nordamerika gelebt?

      Löschen
  3. hmmmmmm die sehen aber lecker aus =D hätte ich gerne gleich nachgebacken aber hab leider keinen mohn mehr im haus =(
    ach übrigens, ich habe deinen blog heute in meinem blog verlinkt! ist des ok für dich? wenn nicht, einfach melden!kannst gerne mal vorbei schauen: www.kuechenbastelei.blogspot.de

    (ist noch in den anfängen hatte die letzten monate wenig zeit)
    mach du weiter so! inspiration PUR!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carolin,

      ganz im Gegenteil! Ich freue mich immer darüber. Vielen Dank!
      Dann flitz mal schnell zum Supermarkt und lass ein Päckchen Mohnback in den Wagen wandern. ^^

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  4. Oh das sieht wirklich klasse aus, ich glaube das backe ich mal nach!
    evtl mache ich noch etwas lebensmittelfarbe rein und es passt super zu halloween :)
    omnomnom

    liebe grüße :)

    AntwortenLöschen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

Ich bin dabei:

Köstlich & Konsorten Blogger Relations Kodex mytastede.com

Copyright

© Text und Bild: Miss Blueberrymuffin / Katharina Karpenkiel
ALLE BILDER UND TEXTE IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN.