Cupcakes und Muffins süß

Frühling, bei dir piept's wohl!

5/03/2013

So nasskalt wie es hier in Kiel Anfang der Woche war, musste ich mir den Frühling in die Wohnung holen und so habe ich ihn mir in Form von frischen Zitronen-Cupcakes einfach gebacken! Mit Blümchen, Vogelhäuschen und Pipmatz sahen die Cupcakes dann auch richtig nach Frühling aus und, ob ihr es mir jetzt glaubt oder nicht: Schon einen Tag später war das Wetter fantastisch.... it's maaagic! (*zwinker*)




Hier möchte ich euch noch zeigen, wie ich den Vogel aus Fondant modeliert habe. Die Anleitung für das Vogelhaus und die Blüten findet ihr auf dem Blog von Torten dekorieren (klick), wo ich wieder einen Gastbeitrag schreiben durfte. Die tollen Blüten habe ich nämlich mit einer Silikonform aus der Zeitschrift angefertigt und die sehen ja wohl richtig klasse aus!



Pro Vogel benötigt ihr wirklich nur eine kleine Menge Fondant. Hier habe ich es blau eingefärbt, weil man so die Details auf dem Foto besser erkennen kann. Zusätzlich benötigt ihr für jeden Vogel noch ein Zuckerstreusel-Herz und zwei Zuckerstreusel-Sterne, die dann als Schnabel und Füßchen dienen.

So geht ihr vor:
  1. Teilt die Menge Fondant, die ihr für euren Vogel verwenden möchtet, in 3 Teile auf. Ihr  braucht eine große Kugel für den Körper und zwei kleine Kugeln für die Flügel. 
  2. Aus der Großen Kugel formt ihr eine Träne, die dann den Körper und den Kopf bildet.
  3. Drückt das schmale Ende der Träne mit dem Finger leicht platt und deutet mit einem Zahnstocher die Schwanzfedern an. 
  4. Dann formt ihr aus den kleinen Kugeln ebenfalls kleine Tränen und drückt sie platt. Mit einem Zahnstocher werden dann, wie bei den Schwanzfedern, kleine Federn angedeutet. Die Flügel drückt ihr dann an die Seiten des Vogelkörpers. Solange euer Fondant noch weich ist, funktioniert das noch ganz ohne Lebensmittelkleber, also sputet euch. 
  5. Bevor ihr die Zuckersteusel in das Fondant drückt, solltet ihr die Stellen mit dem Zahnstocher bearbeiten und kleine Vertiefungen vorbereiten. Meinen ersten Vogel habe ich unschön verformt, weil ich die Zuckerstreusel so reindrücken wollte. 
  6. Zum Schluss müssen nur noch die Augen aufgemalt werden. Ich habe habe einen Edding verwendet, der mit Lebensmittelfarbe schreibt (diesen hier). Das ist natürlich die einfachste Methode. Wer so einen Stift nicht hat, kann die Augen aber auch aus schwarzem Fondant oder mit Royal Icing machen. 



Zitronen-Cupcakes 

Jetzt geht es aber mit dem Rezept weiter. Um den Frühling rauszulocken, habe ich Zitronen-Cupcakes gebacken. Das Frosting ist mit Schmand und schmeckt wunderbar frisch.

Zutaten (12 Stück)
3 Eier
120 g Zucker
etwas Salz
150 g Butter (weich)
60 g Schmand
220 g Mehl
2 TL Backpulver
Die geriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
Für das Frosting
120 g Butter
100 g Puderzucker
300 g Schmand
+ einige Tropfen Zitronenaroma 
(+ Lebensmittelfarbe - Ich habe hier Kelly Green von Wilton verwendet.)


Für den Teig zunächst die Eier trennen und das Eiweiß in einer fettfreien Schüssel auffangen. Das Eigelb kann schon in eure große Rührschüssel. Zunächst schlagt ihr das Eiweiß mit etwas Salz auf. Wenn der Eischnee steif ist, schlagt ihr ihn noch ca 3 Minuten weiter und gebt nach und nach 100 g des Zuckers hinzu. Zuletzt rührt ihn mit einem Spatel noch die Zitronenschale unter. 
Das Eigelb wird nun mit der weichen Butter und den übrigen 20 g Zucker zu einer schaumigen Masse geschlagen. Danach erst kommt der Schmand hinzu, den ihr kurz nur untermixt.
Dann vermengt ihr das Mehl mit dem Backpulver. Die Mehl-Mischung und den Eischnee hebt ihr nun abwechselnd unter die Eimasse.
Den Teig füllt ihr dann in die Mulden der Muffinform und backt sie im vorgeheizten Backofen bei 180° für ca. 25 Minuten.
Während die Cupcakes backen, kann das Frosting vorbereitet werden. Dazu die weiche Butter einige Minuten schlagen und dann den Puderzucker dazu sieben und zu einer cremigen Masse schlagen. An dieser Stelle gebt ihr einige Tropfen Zitronenaroma dazu. Zuletzt gebt ihr den Schmand dazu und mixt alles noch einmal kurz auf einer niedrigen Stufe, bis ihr eine schöne gleichmäßige Masse habt. Die Masse könnt ihr dann noch nach Belieben einfärben. Jetzt wäre die  Masse durch das Schlagen noch nicht fest genug zum Aufspritzen. Lagert sie bis zur weiteren Verwendung im Kühlschrank, dann wird sie wieder fester und ihr könnt ein hübsches Häubchen aufspritzen. 
Wenn die Cupcakes aus dem Ofen kommen, müssen sie noch komplett auskühlen, bevor das Topping aufgespritzt werden kann. Dann dekoriert ihr sie noch und fertig ist euer Frühlings-Cupcake. 

Viel Spaß beim Ausprobieren! 

You Might Also Like

13 Kommentare

  1. Die sehen aber goldig aus :) richtig klasse geworden!

    Liebe Grüße
    Anett

    AntwortenLöschen
  2. traumhaft süß sind die und absolut profesionell sehen die aus! War bestimmt einiges an Arbeit - vor allem die Vöglein! Einfach toll :D

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Super klasse!! Wo kauft man denn Fondant?
    Dieses Tortenmagazin hab ich mir auch schon besorgt. Ist die Blüte auch aus Fondant? Wäre ja ne schöne Idee für Muttertag!!

    AntwortenLöschen
  4. Richtig süß die kleinen Vögelchen! Und lecker sind die Cupcakes bestimmt auch :)

    AntwortenLöschen
  5. wow sehen die super aus, ich liebe deinen blog. hier bekomm ich immer sofort appetit :D
    sag mal.. wer isst eigentlich dein ganzes gebackenes? doch nicht nur du selbst oder? ich backe zwar auch unheimlich gerne, aber ich weiß dann immer nicht, wohin mit den ganzen Leckereien, wenn ich das alles selbst ess, bin ich ja in 0,nix fettleibig :D
    lg
    http://pearlsheavenblog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Das Vogelhäuschen und der Vogel sind so unglaublich süß <3

    AntwortenLöschen
  7. wow unglaublich süß schauen deine kleinen Werke aus :)

    AntwortenLöschen
  8. Oooh wie niedlich :)
    Der Vogel war bestimmt am schwersten^^

    Däumchen hoch!!
    LG

    http://bakemania192.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  9. Die sind ja wirklich total süss :D Mir kribbelt es auch schon lange wieder in den Fingern um was mit Fondant zu machen... ;) Vielleicht werden es ja auch Vögel, hahha! Finde vor allem die Idee mit den Sternen und Herzchen als Schnabel und Füsse genial! Danke :D

    AntwortenLöschen
  10. Danke für das tolle Rezept ! Ich habe mich gestern daran probiert - und was soll ich sagen... meine Gäste und ich waren total begeistert !!! Geschmacklich und optisch ein voller Erfolg. Auch wenn mein Vögelchen doch etwas aussah, als hätte er die Frühjahrsdiat noch vor sich *lach*

    AntwortenLöschen
  11. Die sind super süß geworden. Klasse Idee! Deine Gastbeiträge für Torten dekorieren sind übrigens alle toll :-)
    Liebe Grüße von Mareike

    AntwortenLöschen
  12. Wahnsinn! Das schaut wirklich entzückendst aus. Liebe Grüße Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Wow, ich habe deinen Blog eben erst entdeckt. Wunderschön! Tolle Fotos und eine Menge schöner Rezepte....so ein verregneter Pfingstmontag hat auch seine guten Seiten :)
    Übrigens gab es bei mir auch schon Vögelchen Cupcakes, die hätten wir super zusammen knipsen können :)

    lg

    Laura

    AntwortenLöschen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

Ich bin dabei:

Köstlich & Konsorten Blogger Relations Kodex mytastede.com

Copyright

© Text und Bild: Miss Blueberrymuffin / Katharina Karpenkiel
ALLE BILDER UND TEXTE IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN.