Geschenke aus der Küche Kekse und Cookies Rezepte süß Vanille

Nimm Platz bei deinem Plätzchen...

5/26/2013



Vor ein paar Tagen hatte meine Mutti Geburtstag. Diesen Samstag hatte sie dann ein Frühstück veranstaltet. Zusammen hatten wir uns vorher überlegt, dass es niedlich wäre, wenn es kleine Kekse mit den Namen der Gäste darauf geben würde, die dann an den jeweiligen Plätzen liegen. Es ist nicht so, dass wir sonst Plätzkärtchen bei Familienfeiern haben, aber zu so einem Keks kann man einfach nicht nein sagen und sie haben zur allgemeinen Erheiterung beigetragen. ;)
Kurz vor Weihnachten hatte ich mir so süße kleine Buchstaben-Keksstempel gekauft. Ich habe hier oder hier ähnliche gefunden und nun kamen sie endlich mal zum Einsatz. Statt die Buchstaben in den Keksteig zu drücken, habe ich die fertigen Kekse mit Fondant überzogen und dann erst die Buchstaben hineingedrückt. 

Ich habe dieses Rezept für die Kekse verwendet:

Zutaten
125 g Butter
125 g Zucker 
1 Ei
250 g Mehl
+ etwas Zitronenabrieb

Die weiche Butter mit dem Zucker mixen, dann das Ei hinzufügen und unterrühren. Dann das Mehl hinzufügen und aromatisieren. Arbeitet noch kurz mit dem Mixer weiter, dann wird per Hand geknetet. Wenn der Teig schön geschmeidig ist, wird er zu einer Kugel geformt, in Frischhaltefolie verpackt und für eine halbe Stunde im Kühlschrank geparkt. Dann noch ausrollen und ausstechen. Gebacken wird für 10 - 15 Minuten bei 180°.

Nach dem Backen habe ich die Kekse kurz, aber nicht vollständig auskühlen lassen. Mein Fondant habe ich mit Wilton - Leaf Green eingefärbt. Dann nur noch ausrollen und mit dem selben Keksausstecher den Fondant-Überzug ausstechen. Den Keks, der noch ein ganz bisschen warm ist, ein wenig mit Wasser bepinseln (weniger ist mehr), das Fondant platzieren und leicht anrücken und dann bestempeln.
Für die Blümchen habe ich weißes Fondant ausgestochen. Ihr könnt sie ganz leicht am Keks befestigen, indem ihr auch die Unterseite der Fondant-Blume ein wenig mit Wasser bestreicht und sie dann auf den Keks drückt. Das funktioniert besonders gut, wenn das Fondant noch nicht ausgehärtet ist. Solltet ihr fertige Fondant-Deko verwenden wollen, die ihr schon vorbeireitet habt, würde ich die Blumen mit Royal Icing befestigen.

Zugegeben... ich habe etwas spät angefangen und zwischendurch war ich im Kino und habe Star Trek - Into Darkness (Super Film! - Auf geht's in die unendlichen Weiten) geguckt, aber es hat sich wirklich gelohnt, bis halb eins in der Nacht Kekse zu dekorieren. Würde ich wieder machen. :) Es gibt da ja so viele Deko-Möglichkeiten.

Das Tablett wurde mir freundlicherweise von Zalando zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! 

You Might Also Like

19 Kommentare

  1. Oh was für eine schöne Idee.
    Und das in so schönen, fröhlichen Frühlingsfarben!

    Gefällt mir sehr gut.

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Die gefallen mir sehr gut - und mein Name ist auch dabei!!! :)

    AntwortenLöschen
  3. Die Kekse sind wirklich hübsch und du hast Recht, wer sagt schon nein zu seinem persönlichen Keks! Süße Idee :)

    Liebste Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Total süß. Eine super Idee, die werde ich mir merken.
    LG Alex

    AntwortenLöschen
  5. Die Kekse sehen wunderbar aus! Die muss ich unbedingt mal nachbacken. Ich habe noch nie Kekse mit Fondant überzogen, aber es sieht so schön aus, das muss ich mir einfach abgucken ;-) Und dazu dann auch noch die Namen in den Fondant gestempelt, ich bin begeistert!!! :-)

    Ganz liebe Grüße
    Janet

    AntwortenLöschen
  6. das ist ja eine süße idee :) und plätzchen passen ja auch fast schon wieder zum wetter, ne :D
    Liebe Grüße
    Nina von Pearlsheaven

    AntwortenLöschen
  7. Die sehen riiiichtig richtig schön aus. Und so frühlingsfarbigfroh :)
    LG Farina

    AntwortenLöschen
  8. ooh die sehen echt toll aus :)
    Was meinst du, wieviele Tage vorher kann man diese Kekse machen?

    Alles Liebe Valeria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe sie am Abend vorher gemacht und dann in einer luftdichten Dose aufbewahrt. Die halten sich so lange wie andere Sugar Cookies auch. :)

      LG, Miss B.

      Löschen
    2. Liebe Miss B.

      habe gestern die Kekse gebacken :)
      tolles Rezept :)

      Valeria

      Löschen
  9. Eine tolle Idee, so sieht der Frühstückstisch gleich viel freundlicher aus. Viel zu schade es zu essen.
    Liebe Grüße
    Mary

    AntwortenLöschen
  10. Wie immer eine richtig richtig tolle Idee :-). Du bist echt klasse!

    AntwortenLöschen
  11. Die Kekse sehen ja niedlich aus. Und Lecker. Das mit den Namen ist eine klasse Idee :]
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  12. Die sind dir aber gut gelungen, sieht sehr süß aus (:

    AntwortenLöschen
  13. ich weiß nicht, ob keksstempel lebensnotwendig sind....ABER WIE COOL ES AUSSIEHT!!!!! :-)

    http://lindenlover.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  14. Die sehen ja süß aus *.*
    Ich finde gerade abends kommen einem die besten Dekoideen oder auch unter der Dusche =D

    AntwortenLöschen
  15. Jetzt weiss ich endlich, wozu ich die Buchstabenstempel verwenden kann, die ich günstig gekauft habe und die sich nicht zusammensetzen lassen. Danke für die Inspiration! :-)

    AntwortenLöschen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

Ich bin dabei:

Köstlich & Konsorten Blogger Relations Kodex mytastede.com

Copyright

© Text und Bild: Miss Blueberrymuffin / Katharina Karpenkiel
ALLE BILDER UND TEXTE IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN.