Eis süß

Frozen Joghurt (Tchibo)

7/03/2013

Es geht wieder los! Die Tchibo-Blogparade geht in eine neue Runde. Der geneigte Leser wird sich vielleicht erinnern, dass ich schon 2x dabei war (Adventskaffee und Cake Pops). Diesmal gab es wieder ein tolles Thema: EIS!
Ich habe mich tierisch darüber gefreut. Eis hatte ich vorher noch nie selbst gemacht, wenn man von Fruchtzwerge-Eis und Wassereis mal absieht und darum habe ich mich sehr darauf gefreut. Alle Blogger, die dazu eingeladen worden sind, wurden von Tchibo mit vier Produkten zum Thema Eis ausgestattet. 



Dabei waren eine Eismaschine mit Kühlakku, Silikonförmchen für Eiswaffeln, Eis-am-Stiel-Bereiter und Eis-Sandwich-Stempel, die ich euch hier nach und nach vorstellen und euch meine ehrliche Meinung zu den Produkten sagen werde.

Bisher habe ich nur die Eismaschine getestet. Der Aufbau war einfach und hat gut alleine geklappt.  Das Design ist schlicht und weiß geht ja immer. Die farbigen Details haben mir gefallen. Das Gehäuse macht auch einen soliden Eindruck und die Maschine hat einen festen Stand. 

Nach dem Reinigen vor dem ersten Gebrauch, habe ich das Kühlakku in den Gefrierschrank gepackt. Ich hatte etwas Angst, weil ich nur ein ganz kleines Gefrierfach habe, aber es hat alles gepasst. 

Am nächsten Tag habe ich dann die Eismasse vorbereitet und da Akku aus dem Kühlfach geholt. Als ich die Eismasse in die laufende Maschine gefüllt habe, war ich positiv überrascht, weil ich erwartet hätte, das sie lauter wäre. Mit der Lautstärke kann ich gut leben. 
Das Versprechen auf der Verpackung lautete: Selbstgemachtes Eis in ca. 20 Minuten und tatsächlich. Nach knapp 20 Minuten war mein Eis fertig und konnte portioniert werden.

Es fällt natürlich auf, dass die Eismaschine eine Art "Softeis-Funktion" hat. Damit meine ich, dass man seinen Eisbecher unten hinstellen, den Hebel betätigen und so das Eis portionieren kann. Bei mir hat das nicht geklappt, weil meine Eismasse zu fest geworden ist. Das war aber meine Schuld. Ich hatte nicht gedacht, dass die Kühlung so viel Power hätte. Ich habe mein Eis dann schnell mit einem Spritzbeutel dosiert. Bei weicherem Eis sollte das aber kein Problem sein. Wer mag, kann sein Eis aber natürlich auch mit einem Löffel portionieren. 

Der Abbau und die Reinigung war ebenfalls einfach und die Maschine lies sich gut wieder im Karton verstauen, wo sie nun auf ihren nächsten Einsatz wartet.

Ich freue mich sehr über die Eismaschine und bin sehr zufrieden damit. Wer kleine Mengen Eis zubereiten möchte, für den wird so eine Maschine sicher ausreichend sein. Ich weiß nicht, ob die "Softeis-Funktion" wirklich nötig gewesen wäre, zumal die Maschine dadurch sehr hoch ist. Wie oft nutzte ich das? Das werde ich für mich noch herausfinden müssen. Wahrscheinlich werde ich aber häufiger einen Eisportionierer verwenden. Es ist aber auf jeden Fall ein süßer Zusatz und optisch macht die Eismaschine dadurch ordentlich was her. Für Kinder stelle ich mir das ganz besonders toll vor. 

Zutaten
500 ml Joghurt (1,5 % Fett)
100 ml Sahne oder Milch
75 g Zucker
einige Tropfen Vanille-Aroma
2 frische Eiweiß

+ Verschiedene Toppings nach Wahl

Zuerst muss der Joghurt abtropfen. Das dauert eine ganze Zeit. Ich habe morgens mit dem Vorbereiten des Joghurts angefangen und dann  am frühen Nachmittag die Eismasse hergestellt. 
Legt ein Blatt Küchenrolle in euer Sieb und füllt den Joghurt hinein. Das Siebt legt ihr am besten über eine Schüssel, damit die Flüssigkeit aufgefangen wird. Den Joghurt deckt ihr noch mit Klarsichtfolie ab (So wie bei einem Pudding, der keine Haut bekommen soll) und beschwert das Ganze zum Beispiel mit einer kleinen Schale. Der Joghurt sollte dann 4 - 5 Stunden abtropfen. 

Nach dem Abtropfen hat sich die Konsistenz des Joghurts stark verändert und es kann richtig losgelegt werden. Der Zucker wird in die Sahne gerührt, bis er sich aufgelöst hat. Dann kommen Joghurt und Vanillearoma hinzu. Mit dem Handmixer wird alles auf der niedrigsten Stufe vermengt. Dann noch das Eisweiß steif schlagen und vorsichtig unter die Masse heben. Die fertige Eismasse wird kurz in den Kühlschrank gestellt. In der Zeit wird das Kühlakku aus dem Gefrierfach geholt und in die Halterung gesetzt. Dann noch den Deckel drauf und die Maschine einschalten. Wenn alles soweit vorbereitet ist, noch schnell die Eismasse aus dem Kühlschrank holen und einfüllen. 

Nach nicht mal 20 Minuten konnte ich mein Eis dann aus der Maschine holen. Dann kann sich jeder noch bei den verschiedenen Toppings bedienen und seinen Frozen Joghurt damit nach Lust und Laune mit seinen Lieblingszutaten garnieren.


Bei Frozen Joghurt stehen für mich ganz klar die Toppings im Vordergrund. Daher habe ich eine schöne Auswahl an süßen Leckereien dafür eingekauft. Es gab M&M's, Mini-Oreos, kleine Daim-Stücke, Mini Cookies und Schokosauce. Da stehen einem so viele Möglichkeiten offen. Ich hatte auch an ein kleines Früchtebuffet gedacht, aber dann mussten es doch die Süßigkeiten sein. 

Das war dann mein Becher. Kleine Cookies und ganz viel Schokosauce...  Mit was würdet ihr euren Frozen Joghurt toppen? 

Vielen Dank an Tchibo für die Produktauswahl! 

Liebe Grüße, Miss B.

Weitere verwendete Produkte:

Das hübsche Bonbonglas mit dem Fuß und die kleinen Schütten, die Teil eines Candy-Buffet-Kits sind, wurden mir freundlicherweise von Party Princess zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Damit sah alles gleich noch viel niedlicher aus. 

You Might Also Like

42 Kommentare

  1. Klingt toll. :) Aber die große Frage, wie hat der Frozen Yogurt den dann geschmeckt und wie war er von der Konsistenz her? Vergleichbar mit denen aus den Läden? :)

    Viele Liebe Grüße, Sibylle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand ihn sehr lecker und die Konsistenz war auch gut. Ich habe aber leider keinen Vergleich, da ich Frozen Joghurt noch nie im Laden oder so gekauft habe. Darum wollte ich das so gerne mal ausprobieren. :)

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  2. Hört sich cool an, aber ich würde das einmal benutzen und das wars dann.

    Liebe Grüße
    http://herz-mensch.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Die Eiscreme-Maschine muss ich mir kaufen :)

    AntwortenLöschen
  4. genial und ich liebe es wie du liebevoll deine Posts gestaltest! Jedes mal aufs neue! Richtig herzhaft <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Carolina! :) Über solche Komplimente freue ich mich sehr! <3
      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  5. wow, das ist ja total kool :) sieht mega lecker aus, toll, dass du bei sowas dabei sein kannst!
    liebst,
    maze von
    http://annosarusrex.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Genial. Habe gerade eine gekauft. Danke für deine Vorstellung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lina!

      Das finde ich sehr cool! Viel Spaß damit! Lass mich wissen welches Eis du zuerst gemacht hast! :)

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  7. Haha, ich hatte die Eismaschine letztens auch schon in der Hand ;) Ich liebe Tchibo einfach, aba ich hab sie dann doch net mitgenommen... hatte auch Angst dass sie net ins Gefrierfach passt bei mir...
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war auch total froh, als es bei mir reinpasste! Ich liebe Tchibo-Sachen auch! Meine ganze Küche ist voll davon! :D Haha!

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  8. Wie hat man denn das Glück dort eingeladen zu werden? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das würde mich auch mal interessieren, hatte Tchibo schon mal danach gefragt und leider nie eine Antwort bekommen.

      Toller Beitrag übrigens, sieht super lecker aus alles!!!

      Liebe Grüße,
      Stefanie

      Löschen
    2. Ich wurde jetzt schon ein paar mal gefragt. :) Wie sie urspünglich auf mich gekommen sind, weiß ich nicht. :)

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  9. Ohh das sind ja tolle Sachen, gibt es die aktuell alle bei Tchibo ? Da muss ich dann mal vorbei schauen !Danke für die tolle Präsentation !!
    LG
    Yvonne von Yvi´s own world

    AntwortenLöschen
  10. Das ist ja mal mega obercool :) Da bekommt man gleich Hunger, wenn man das sieht, selbst wenn es draußen nicht ganz so warm ist! Ich will auch so was :DD
    Aber trotzdem Herzlichen Glückwunsch!

    Viele liebe Grüße
    strawberryred

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns ist es draußen auch grau. :( So holt man sich den Sommer wenigstens in die Bude. ;)

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  11. Ich habe seit gut einer Woche auch einen Eismaschinenaufsatz für meine Bosch MUM5 und habe bisher 3 Rezepte aus dem Ben & Jerry's Eiscremebuch ausprobiert. Allesamt sehr zu empfehlen.

    Aber das Frozen Joghurt Rezept muss ich mir auf jeden Fall auch mal merken. Einzig das Abtropfen vom Joghurt klingt doch recht zeitaufwändig... Mal schauen!

    LG
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Abtropfen war sehr unkompliziert. :) Davon würde ich mich nicht abschrecken lassen, aber nach dem Ben & Jerrys Buch werde ich mich mal umschauen. :)

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  12. Das sieht richtig lecker aus :)

    Liebe Grüße
    Nina von Pearlsheaven

    AntwortenLöschen
  13. Die Eiscreme-Maschine habe ich auch schon im Katalog entdeckt.. Ein Träumchen!

    Liebste Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  14. Oh mein Gott! Ich brauche diese Maschine dringend, wie toooool!!!

    AntwortenLöschen
  15. Sieht lecker aus, ich esse Frozen Yogurth sehr gerne mit diesen schwarz-weißen Knusperperlen und einer Fruchtsoße :-)

    AntwortenLöschen
  16. Uiiii ich bin verliebt <3 Ich möchte jetzt sofort Eis machen. Habe alle Zutaten zu Hause:-).

    Das Candy Set ist echt toll. Haben will :-)

    Liebe Grüsse
    Karen

    AntwortenLöschen
  17. Das ist ja toll. Die muss ich mir mal genauer ansehen! Dein Frozen Joghurt sieht einfach lecker aus!

    AntwortenLöschen
  18. Hey.

    Was für ein toller Beitrag. Ich liebäugle ja bereits mit dem halben Aktionssortiment und kann mich nicht entscheiden. Aber wenn ich deine leckeren Fotos sehe, will ich eigentlich gleich los laufen und mir eine Eismaschine kaufen.

    Ich wünsch dir einen wunderschönen Tag.

    Liebe Grüße,
    Jessi

    AntwortenLöschen
  19. Wahnsinn wie ich FrozenYoghurt liebe! Weiter so machst auch tolle Bilder - Schau auch mal bei mir vorbei vielleicht gefallen dir da auch einige Bilder!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr! Ich schaue auch gerne mal bei dir rein! :)

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  20. mmmh sieht richtig lecker aus!
    Ich hab auch eine Eismaschine....verstaubt irgendwo im Keller...
    vielleicht ist es an der Zeit sie rauszuholen :D

    liebe Grüße,

    Lisa :)

    http://muffinscupcakedreams.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  21. Frozen Joghurt esse ich am liebsten mit Schlagsahne. So ein kleiner Cookie dazu, könnte mich aber auch reizen :-)

    AntwortenLöschen
  22. Om nom nom.... Das sieht aber lecker aus! Wie lange ist der Frozen Joghurt denn haltbar - insbesondere hinsichtlich des frischen Eiweiß'?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde ihn machen und dann an dem Tag auch direkt verzehren. Sonst ist das mit der Kühlung denke ich auch schwierig, weil die Maschine ja nur ein Akku hat. Wenn du den Frozen Joghurt umfüllst und so ins Gefrierfach stellst, wird es danach wahrscheinlich nicht mehr so cremig sein.

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

Ich bin dabei:

Köstlich & Konsorten Blogger Relations Kodex mytastede.com

Copyright

© Text und Bild: Miss Blueberrymuffin / Katharina Karpenkiel
ALLE BILDER UND TEXTE IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN.