Cupcakes und Muffins Kirschen Rezension süß

Kirsch-Softcake-Muffins (+Buchvorstellung)

7/25/2013



Wann habe ich eigentlich zuletzt Muffins gepostet? Meistens werden dann doch eher Cupcakes gebacken. Sie machen mit ihren süßen Buttercremehäubchen einfach eine Spur mehr her. - Ha! Denkst du! (Zugegeben... dachte ich auch!) Aber auch Muffins können hübsch dekoriert werden und mausern sich dann, so wie diese hier, zu einem kleinen Augenschmaus.  
Gebacken habe ich die Muffins für meinen Liebsten, der einen Kumpel zum Zocken und DVD-gucken da hatte. Zu einem schlimmen Zombi-Film passen Muffins in rosa Polka-Dots-Förmchen doch perfekt, oder? Da greifen selbst die "harten Metaller" zu... ;)

Teil 4: Dr. Oetker Backbücher 

Kekse allein sind ja schon super. Heute stelle ich euch ein Buch vor in dem Kekse zum Star auf der Kaffeetafel werden und mal in ein ganz anderes Gewand schlüpfen. 

Es geht weiter mit den Buchvorstellungen zu der Backbuch-Reihe von Dr. Oetker. Vor einiger Zeit habe ich euch schon drei Bücher aus der Serie vorgestellt und nun folgt der zweite Teil der Vorstellungsreihe. 

Zu folgenden Titeln der Reihe findet ihr schon einen Post:
Heute ist also das Buch Kekskuchen* an der Reihe, welches mir vom Dr. Oetker Verlag zur Verfügung gestellt wurde. Die Aufmachung und die Qualität der Fotos ist wie bei den anderen Büchern modern und ansprechend. Das Buch kommt ohne Schnörkel aus, macht aber dennoch Spaß beim Durchblättern, da jede Seite ein eigenes Farbkonzept hat. Besonders toll ist, dass wirklich jedem Rezept genug Raum gegeben wird und alle Anleitungen ausführlich und verständlich sind. Die Bücher sind also auch für Backanfänger geeignet.
Unter Kekskuchen habe ich mir zunächst etwas ganz anderes vorgestellt. Ich dachte an Kühlschranktorten mit Keksboden. Tatsächlich sind die Rezepte aber deutlich vielseitiger. Jedes Rezept ist auf eine bestimmte Keks-Sorte abgestimmt und als wäre so ein Keks alleine nicht schon lecker genug, sind sie in dem Buch die Stars in Kuchen, Muffins, Cupcakes und Co. - Neben den Kirsch-Softcake-Muffins finden sich in dem Buch beispielsweise Florentiner-Möhren-Muffins, Mango-Minikeks-Schnitten, Kalter Hund in weiß, Prinzenrolle-Torte mit Blaubeeren oder Haferkeks-Früchte-Torte und noch viele weitere Rezepte. Dabei sind auch ein paar Rezepte für Kinder dabei, wie die Apfel-Mandarinen-Kuchen mit PiCK UP!, aber auch außergewöhnliche Kombinationen, wie der Birnenkuchen mit Rosmarin. Eine gelungene Mischung also, bei der für jeden Süßschnabel etwas dabei sein sollte. 

Insgesamt also ein wirklich schönes Buch. Auch wenn ich mit ganz anderen Erwartungen an das Buch herangegangen bin, konnte es mich dennoch überzeugen. Ich finde es toll, dass auch einige Blechkuchen im Buch zu finden sind, denn die macht man eigentlich viel zu selten. Schließen möchte ich mit einem Zitat aus dem Buch: Kekse können noch viel mehr! 




Wie immer möchte ich euch ein Rezept aus dem Buch vorstellen. Meine Wahl fiel auf die Softcake-Muffins mit Kirschen. Eine gute Wahl, denn sie waren sehr lecker!

Zutaten
300 g Soft Cake Kirsch (Griesson)
175 g Sauerkirschen aus dem Glas (abgetropft)

100 g Butter
50 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Eier
150 g Mehl
1 TL Backpulver
½ TL Natron
75 g Naturjoghurt

150 ml Sauerkirschsaft (beim Abtropfen auffangen)
20 g Zucker
12 Kirschen

Zuerst wird die Muffinform mit Papierförmchen ausgelegt. Dann legt ihr je einen Keks mit der Schokoadenseite nach oben hinein. Legt euch 6 Kekse zur Seite. Die braucht ihr später noch für die Dekoration. Die restlichen Kekse werden unter den Teig gemischt. Dafür könnt ihr sie jetzt schon würfeln. 
Bevor mit dem Teig begonnen werden kann, müssen noch die Kirschen vorbereitet werden. Dafür die Kirschen abtropfen lassen und 150 ml des Kirschsaftes aus dem Glas auffangen und zur Seite stellen. 
Nun geht es aber an den Teig. Dazu die weiche Butter aufschlagen, dann erst Zucker und Vanillezucker unterrühren. Danach die Eier einzeln hinzugeben und unterrühren bis eine glatte Masse entsteht. 
Mehl, Backpulver und Natron hinzugeben und kurz unterrühren (mittlere Stufe). Dann den Joghurt hinzufügen und ebenfalls nur kurz unterrühren, bis euer Teig schön geschmeidig ist. Zuletzt die Kekswürfel und die Kirschen unterheben. 
Dann den Teig gleichmäßig auf die Muffinförmchen verteilen. Keine Angst: Die Mulden wirken jetzt ziemlich voll, aber bei mir ist nichts über den Rand gelaufen. Gebacken werden die Muffins bei 180° für 20 - 30 Minuten. Im Buch war hier die Angabe "etwa 30 Minuten" zu finden, aber meine Muffins waren schon nach etwas über 20 Minuten fertig. Behaltet euren Ofen also ein bisschen im Auge. 

Nach dem Backen sollten eure Muffins gut auskühlen, bevor ihr mit dem Dekorieren beginnt. In dieser Zeit könnt ihr den Kirschsirup herstellen, mit dem die Muffins beträufelt werden. Dazu einfach den aufgefangenen Kirschsaft aus dem Glas zusammen mit 20 g Zucker bei mittlerer Hitze für ca. 15 Minuten köcheln lassen.  
Für die Dekoration könnt ihr auch die Kirschen aus dem Glas nehmen. Ich bin aber nach dem Einkaufen an so einem Erdbeer-Häuschen vorbei gekommen. Dort lagen auch kleine Schälchen mit Kirschen und davon habe ich mir welche mitgenommen, die ich dann für die Dekoration genutzt habe. 
Die 6 Kekse, die ihr am Anfang zur Seite gelegt habt, werden nun halbiert. Dann legt ihr je einen halben Keks und eine Kirsche auf die Muffins und beträufelt sie mit dem Kirschsirup. Der Sirup zieht schnell in den Teig ein, also solltet ihr das erst kurz vor dem Servieren machen. 

Zu welchem Buch aus der Reihe möchtet ihr als nächstes eine Rezension lesen? Schokokuchen oder Schichtplätzchen? Hinterlasst mir doch einen Kommentar dazu, dann kann ich das Buch, das euch mehr interessiert, als nächstes vorstellen. 


*Reklame
Kaufen könnt ihr das Buch zum Beispiel hier bei Amazon*, oder in eurem Lieblingsbuchladen vor Ort.

You Might Also Like

14 Kommentare

  1. YUMMI! Die sehen richtig zum anbeißen aus.

    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  2. Oh mein Gott, wie lecker sehen die denn aus?? :) Tolle Fotos!
    Die werde ich gerne mal nachbacken :)

    Liebste Grüße,
    July
    http://julyssuesseversuchung.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Die Cupcakes klingen genau nach meinem Geschmack!!! :)

    Sonnige Grüße
    Janet

    AntwortenLöschen
  4. Oh...die sehen richtig lecker aus.
    Als totaler Softcake Fan werde ich die auf jeden Fall mal nachbacken...die anderen "Frucht"Sorten kann man bestimmt auch gut dafür nehmen

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Katharina,

    ich mags einfach so gerne, neue Beiträge von Dir zu lesen... Deine Fotos sind immer super schön und Deine Art zu schreiben auch :)Auch wenn ich das schon öfter gesgat habe... es musste nochmal raus ;)

    Liebe Grüße von Mareike

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    sehen echt lecker aus, die Muffins!!
    Auf unserem Blog haben wir gerade ein Blaubeerenmuffinrezept, und da musste ich gleich an diesen Blog hier denken:
    http://toertchenkruemel.blogspot.de/
    LG luki

    AntwortenLöschen
  7. Ich würd' mich über 'Schokokuchen' sehr freuen. :)

    AntwortenLöschen
  8. Hihi, ich hab mich schon gewundert, dass die Deckelchen auf deinen Muffins so gleichmäßig zebragestreift sind, aber so erklärt sich ja auch der Name "Softcake". Ich mag Softcakes, besonders auch die mit Orange und Schoki. Tolles Rezept :-)

    AntwortenLöschen
  9. Oooh kann ich bitte einen haben??? Die sehen ja sowas von gut aus! Tolles Rezept, muss ich mir merken.

    Viele liebe Grüße!
    Assata

    AntwortenLöschen
  10. Mein Freund mag keine Soft Cakes, aber so kann ich die ihm bestimmt unterschummeln:)

    AntwortenLöschen
  11. Mhh, das sieht so köstlich aus :) Ich liiiebe Kirschen :)
    Bislang war ich immer nur stille Mitleserin, aber ich muss dir jetzt einfach mal sagen, dass ich deinen Blog echt toll finde. :)
    Ich habe auch schon einiges nachgebacken und es war wirklich alles sehr lecker!
    Liebe Grüße,
    Lara

    AntwortenLöschen
  12. Tolle Fotos! Und das Rezept klingt echt klasse... aber zu nem Zombie-DVD-Abend? :D Wunderbarer Stilbruch! Meistens können die Jungs Gebäck sogar noch ein bisschen mehr wertschätzen als die Mädels. Zumindest die Freunde meines Freunds sind immer voll des Lobes, geht runter wie Öl. ^^

    Liebe Grüße
    Rebecca von bambi backt

    AntwortenLöschen
  13. Ich MUSS die Muffins unbedingt mal nachbaken, bald! Hoffentlich! Ich bin nämlich heute, ungelogen, durch den Supermarkt spaziert und habe die Softcake Kirsch Kekse sehen und habe als erstes an die Muffins hier gedacht :).

    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

Ich bin dabei:

Köstlich & Konsorten Blogger Relations Kodex

Copyright

© Text und Bild: Miss Blueberrymuffin / Katharina Karpenkiel
ALLE BILDER UND TEXTE IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN.