herzhaft

Alle guten Dinge sind Drei!

8/26/2013



Diesmal sogar in doppelter Hinsicht und dazu kam es so: Ihr kennt doch sicher Liz und Jewels? Die beiden stellen sich auf ihrem Blog in regelmäßigen Abständen Challenges. Dabei kochen oder backen sie jeweils das gleiche Rezept tausende Kilometer voneinander entfernt in zwei Küchen, richten es an und fotografieren. Die Ergebnisse sind dabei oft so unterschiedlich wie die Städte in denen sie leben. New York, Münster und dieses eine Mal durfte auch Kiel dabei sein, da ich zu einer kleinen 3er-Challenge eingeladen wurde. 

Ich war davon wahnsinnig überrascht und habe mich sehr gefreut. Für die 3er-Challenge habe ich dann diese Gemüseküchlein vorgeschlagen. Das sollte ich noch bereuen... Schuster bleib bei deinen Leisten. Warum habe ich eigentlich keine Cupcakes vorgeschlagen? Gesagt getan: Die Zutaten wurden gekauft und per Mail erreichten mich die ersten Erfolgsmeldungen. Bei mir wollte das aber nicht so wirklich klappen. Der Teig für die Küchlein besteht nur aus Milch, Käse und Ei - und eben das wollte und wollte einfach nicht stocken. Ich hatte auch irgendwie das Gefühl, dass ich viel zu wenig Ei-Masse für die Menge an Gemüse hatte. Es hat tatsächlich 3 Versuche gebraucht, bis die Küchlein so aussahen wie auf dem Bild, aber nun fühle ich mich, als hätte ich einen wirklichen Gegner nieder gerungen. Ich gebe es zu: Ohne die Challenge hätte ich dieses Rezept wohl aufgegeben, aber nun hatte mich der Ehrgeiz gepackt. Ich habe mir dann zur Motivation extra dieses rot-karierte Tuch gekauft. Das kann doch nun wirklich nicht so schwer sein, dachte ich mir und setzte zum letzten Versuch an. Alles zusammengerührt und ab in den Ofen damit. Dann bin ich erstmal ins Wohnzimmer gegangen und habe tatsächlich erst nach Ablauf der Küchenuhr wieder in den Ofen geguckt, weil ich mich nicht verrückt machen wollte und siehe da! Die Küchlein waren wunderbar aufgegangen und goldgelb gebräunt! Das sah richtig lecker aus und war es dann auch! Ich bin froh, dass ich dran geblieben bin! 

Hier geht es zum Post von Liz & Jewels: KLICK

Hier seht ihr die wunderschönen Ergebnisse von Jewels und Liz.


Hattet ihr auch mal so ein Rezept, dass euch wirklich vor eine kleine Challenge gestellt hat? Habt ihr es besiegt oder wurde der Zettel mit dem Rezept ganz tief in der Schublade vergraben? Verratet es mir in einem Kommentar! 

Hier nun das Rezept mit abgeänderten Zutaten, so wie es bei mir dann letztendlich funktioniert hat:

Rezept
10 g Kräuterbutter/ Tomatenbutter
4 Eier
4 Esslöffel Milch
100 g gehobelter Gruyère
1 rote Paprikaschote
200 g Zucchini
1 fleischige Tomate
Salz, Pfeffer, Paprika und ein paar Kräuter nach Wahl

Zuerst das Gemüse waschen und würfeln. Dabei bei der Tomate, das weiche Innere herausschneiden, da es nicht benötigt wird. Das Gemüse in einem Topf mit der Butter andünsten, würzen und dann auf ein Küchentuch legen, bevor es zur Käse-Ei-Masse gegeben wird. Für diese Masse die Eier in eine große Schüssel geben und leicht aufschlagen. Dann die Milch unterrühren und würzen. Nun den Käse unterheben und zuletzt das Gemüse hinzufügen. 
Die Masse in kleine Auflaufförmchen oder eure Muffinform geben und bei 200° für ca. 30 Minuten im Wasserbad backen. 


Fehlerdiagnose: 
  • Wir machen hier keinen Biskuitteig und so lange muss man das Ei wirklich nicht schlagen!
  • Nicht zu viel Fett vom Andünsten mit in die Ei-Masse gelangen lassen!
  • Bei einem kleinen, alten Ofen lieber etwas länger backen lassen und eventuell die Temperatur nach oben drehen! 
  • Genug Ei-Käse-Masse in die Förmchen füllen!

Vielen Dank an Liz und Jewels, dass ich dabei sein durfte! Es hat mir großen Spaß gemacht! Ich bin gespannt auf eure nächsten 2er-Challenges! 


Liebe Grüße, Miss B.


PS.: Heute Abend gibt es natürlich noch wie auf facebook versprochen das Knaller-Give-Away. Ich freue mich schon! 




You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Was für eine tolle Idee und den Blog kannte ich leider vorher gar nicht :)

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine tolle Aktion!
    Ich kannte Liz und Jewels vorher nicht... das muss ich gleich ändern.

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  3. es sieht voll lecker! vielen Dank für dieses Rezept! Ich will auch probieren.

    AntwortenLöschen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

Ich bin dabei:

Köstlich & Konsorten Blogger Relations Kodex mytastede.com

Copyright

© Text und Bild: Miss Blueberrymuffin / Katharina Karpenkiel
ALLE BILDER UND TEXTE IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN.