Kekse und Cookies Keksstempel süß

Mein Topf voll Gold...

10/07/2013



Ganz ehrlich? Als ich die kleinen Glückskekse zusammen mit meiner Freundin Heidi gebacken hatte, kam ich mir schon vor wie so ein kleiner irischer Kobold (ohne Bart versteht sich), der ganz viel Glück verbreitet. Anstatt eines Topfs voll Gold gibt es bei mir dann eine Dose mit Cookies am Ende des Regenbogens...
Das war auf jeden Fall der perfekte Nachmittag, um den Stempel einzuweihen, auf den ich mich so lange gefreut hatte. Ich musste gut einen Monat auf den süßen Stempel warten, weil ich ihn ganz ungeduldig vorbestellt hatte, bevor er in den Handel kam. Meine liebe Blogger-Freundin Froilein Pink hatte mir den Stempel gezeigt und gefühlte 10 Sekunden später war er schon in meinem virtuellen Warenkorb. Gestern hat sie auch einen Post zum Keksstempel veröffentlicht. Schaut doch mal rein (klick). Ich finde es total spannend wie unterschiedlich die Ergebnisse geworden sind.


Gekauft habe ich meinen Keksstempel bei Amazon (hier*) für knapp 8 € inklusive Versand. Das ist natürlich kein Schnäppchen, aber wenn er doch so süß ist... Es gibt übrigens noch ganz viele andere Motive. Zu Weihnachten muss ich wohl noch einmal zuschlagen. Ich bin mir aber noch nicht ganz sicher, ob mir die Variante "Frohes Fest"* oder "Rudolph"* besser gefällt. Was meint ihr? 

Wenn ihr einen Keksstempel benutzen und das Motiv danach auch noch gut erkennen wollt, ist es wichtig, dass ein Keksteig verwendet wird, der nicht stark aufgeht oder gar verläuft. Am besten eignen sich dafür Mürbeteig-Plätzchen oder einfache Sugar Cookies. 

Zutaten
125 g Butter
125 g Zucker 
1 Ei
250 g Mehl
+ Bourbon Vanille Aroma
+ Puderzucker und etwas Wasser für den Guss
+ Lebensmittelfarbe in grün (Wilton Leaf green)

Die weiche Butter mit dem Zucker mixen, dann das Ei und das Vanillearoma hinzufügen und unterrühren. Danach das Mehl hinzufügen. Arbeitet noch kurz mit dem Mixer weiter, dann wird per Hand geknetet. Wenn der Teig schön geschmeidig ist, wird er zu einer Kugel geformt, platt gedrückt, in Frischhaltefolie verpackt und für etwa eine halbe Stunde im Kühlschrank geparkt. Zuletzt noch ausrollen und stempeln. 

Worauf muss man beim Stempeln achten?
  • Wähle einen Teig aus, der wenig aufgeht und nicht verläuft. Es sollten keine Stückchen im Teig sein (z. B. Chocolate Chips oder Nüsse). Ich habe das hier (klick) anders gemacht. Man konnte den Schriftzug nicht bei allen Cookies lesen. Mit dem anderen Teig hat es definitiv besser geklappt.
  • Den Teig etwas dicker ausrollen als gewöhnlich.
  • Gleichmäßig aufdrücken, aber nicht zu doll stempeln.
  • Sollte der Teig am Stempel kleben bleiben, muss der Teig nochmal in den Kühlschrank. Abhilfe kann man auch schaffen, indem der Stempel zwischendurch bemehlt wird.

Nachdem ihr den ausgerollten Teig bestempelt habt, müssen sie noch ausgestochen werden. Ein Glück haben unsere Rotweingläser dafür genau die richtige Größe. Solltet ihr aber in der glücklichen Lage sein einen entsprechend großen, runden Keksausstecher zu besitzen, verwendet ihr natürlich den. 
Gebacken wird für 10 - 13 Minuten bei 180°. Danach solltet ihr die Kekse komplett auskühlen lassen.

Mit Zuckerguss zum Glück

Um den Keksen noch das gewisse Etwas zu verleihen, habe ich zusammen mit Heidi noch grünen Zuckerguss angerührt. 
Den Zuckerguss in einen Spritzbeutel mit sehr kleiner Tülle füllen oder die Spitze des Spritzbeutels ganz vorsichtig abschneiden und den grünen Guss in die Vertiefung spritzen. Er härtet schnell aus, es funktionierte viel besser als ich dachte und der Guss behält einen hübschen Glanz.

Die Cookies mit süßer Botschaft sind ein wundervolles Geschenk. Nicht nur zur anstehenden Prüfung, zum Geburtstag oder einem anderem wichtigen Ereignis - Jeder freut sich doch über ein bisschen Glück im Alltag!



Das Rezept für die Sugar Cookies verwende ich sehr oft, weil es einfach unglaublich wandelbar ist und man ganz viele tolle Ideen damit umsetzten kann. Auch wenn ich es mittlerweile auswendig kann, hat es doch den Weg in mein rosa Buch gefunden. Dort schreibe ich alle Rezepte rein, die ich besonders gern mag und auch oft backe. Es ist noch lange nicht voll, aber ich hoffe, dass es mal eine schöne Sammlung wird.
Wo schreibt ihr eure Lieblingsrezepte rein? Habt ihr einen Ordner in dem ihr Ausdrucke abheftet, auch ein Buch oder sind alle Rezepte auf eurem PC? Auch wenn ich alle Rezepte auf dem Blog habe, mag ich es doch, wenn ich sie nochmal handschriftlich verewige. Wie seht ihr das? 

Glückliche Grüße, Miss B. 

*Reklame/ Affiliate-Link

You Might Also Like

42 Kommentare

  1. Liebe Miss B.,
    die Kekse sehen aus wie gemalt. Herrlich. Ich hab bis jetzt noch keinen Keksstempel ausprobiert - aber ich sollte es tun! So ein rosa-Buch wünscht sich meine Tochter. Da soll ich alle Rezepte, die ihr gut schmecken, reinschreiben.... das werde ich wohl in Angriff nehmen müssen. Schöne Bilder und tolle Idee. Liebe Grüße von Annett

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Miss B.!
    'Dein Topf voll Gold'... mmmmhhhh.... sieht lecker aus!
    Keks-Stempel stehen auf meiner (gedanklichen) Wunschliste ganz weit oben.
    Werde mir wohl bald einen 'gönnen'...
    Lieben Dank für das Rezept + die tollen Bilder.
    LG
    Britti

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen aber super aus! Bei mir wird die Tage auch einiges an neuen Rezepten kommen, allein mit meinem Geburtstags Sweet Table :) Die Marzipan-Macadamia-Pralinen, die du mal gemacht und gebloggt hast, werde ich auch ausprobieren :)

    www.welovethesweetthingsoflife.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Oh, habe die Kekse schon bei Frollein Pink bewundert und jetzt deine, die sehen auch so toll aus! Jetzt will ich den Stempel auch...
    Liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
  5. Oh sehen die toll aus...
    Aber jetzt will ich auch diesen Stempel.... verdammt...

    http://meinebacksucht.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Die Kekse sind so zauberhaft schön, und die Fotos einfach wunderbar.
    Ich sammle meine Rezepte auf meinem Blog, habe aber schon seit längerem ein Notizbuch, für meine Lieblingsrezepte... allerdings komme ich irgendwie nie dazu etwas reinzuschreiben, daher ist es immer noch leer. Leider. Dein Buch ist wirklich süß, sowas finde ich total schön und auch sehr persönlich. :)

    Lieben Gruß
    Anita

    AntwortenLöschen
  7. Die Kekse sehen toll aus! Eine super Idee mit dem grünen Zuckerguss! :-)

    Ich sammle die Rezepte auf meinem Blog - dafür hatte ich ihn urspünglich angelegt.

    Ich freu mich übrigens sehr, dich am Samstag mal "live" kennenzulernen. :-)

    Liebe Grüße, Venda

    AntwortenLöschen
  8. *Muss-Keks-Stempel-haben*. Das sieht so toll aus.

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe jetzt angefangen von allem was ich backe ein Foto auszudrucken und das hefte ich dann in so ein schönes edles Fotoalbum rein (wo man die Fotos bloß reinstecken braucht). Irgendwann muss ich mich mal dann noch aufraffen hintendrauf das Rezept zu schreiben oder die Anleitung. Aber so gefällt es mir auch schon ganz gut, denn man hat halt was in der Hand. Auf dem Blog ist es auch gut aufgehoben, aber der PC ist ja nicht alles im Leben :D
    Liebe Grüße,
    Marli

    AntwortenLöschen
  10. Wieder eine ganz tolle Umsetzung! Du hast mich dazu angestiftet, mir auch einen solchen Stempel anzuschaffen. Mein erster ist der "Rudolph" und kam heute an. Ich bin jetzt schon ganz verzückt und habe direkt beschlossen noch mehr davon zu brauchen. Ich glaube bei der nächsten Bestellung wandert der "Glückskeks-Stempel" mit in meinen Korb. Außerdem steht noch der Homemade-Stempel auf meiner Liste :)

    Hach, ganz toller Blog! Weiter so, ich freue mich immer auf deine neuen Posts!

    Liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
  11. Eindeutig Rudolph Stempel die sehn ja so süß aus, ich wünschte es wäre schon Weihnachten :)

    AntwortenLöschen
  12. Als Irland-Verliebte find ich diese Kekse natürlich unglaublich toll :) :) :) I want this Stempel!! :D

    AntwortenLöschen
  13. Sind die wieder goldig. ♥ Ich hätte auch gern so einen tollen Stempel. =)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  14. Wie konnte ich nur bislang ohne Keksstempel leben?
    :habenwollenmüssen:
    Seufzende Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
  15. Oh mein Gott sind die süüüüsss, ich brauche auch unbedingt ein paar Stempel :) Habe schon einen mit Buchstaben zum auswechseln, aba die Weihnachtsstempel sind einfach zu süss, glaub die muss ich auch gleich in den Warenkorb legen :P
    LG

    AntwortenLöschen
  16. Toll, ich bin total abhängig und verfallen..
    heute kam auch noch der Rudolph bei mir reingetrabt! :)

    Liebe Grüße von der keksstempelsüchtigen Pinki! :)

    AntwortenLöschen
  17. Die sehen ja toll aus. Ich hätte auch gerade gern etwas Glück =)

    AntwortenLöschen
  18. Die Kekse siehe absolut super aus :). Ich bin für Rudolph und habe ihn für Weihnachten auch schon im Blick ;-)

    AntwortenLöschen
  19. Die Kekse sehen wunderschön aus :D
    Ich möchte auch schon lange einen solchen Stempel, hab aber noch keinen gefunden. Vielleicht muss ich auch mal bei Amazon reinschauen ;)
    Was für eine schwere Entscheidung - ich finde beide Stempel sehr, sehr süss. Aber ich glaube Rudolph gefällt mir noch ein Tick besser.
    Ich schreibe meine Lieblingsrezepte auch noch in ein Buch. Es ist einfach etwas anderes, als sie auf dem PC abgespeichert zu haben. Deines sieht toll aus :D

    AntwortenLöschen
  20. Deine Kekse sind wirklich perfekt geworden! Habe direkt mal dein Grundkeksteig verwendet, um auch meinen Keksstempel auszuprobieren - und es hat wirklich gut geklappt - vielen Dank dafür!

    http://adore2bake.blogspot.de/2013/10/gestempelte-zimtkekse.html

    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hat ja auch super geklappt! Deine Motiv-Stempel sind auch toll! Das Herz ist wunderhübsch! <3

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  21. Meine Lieblingsrezepte schreibe ich in ein Notizbuch - voll ist das natürlich auch noch lange nicht, denn ich beschreibe Vorder- und Rückseite. Wenn ich mal alt bin, schenke ich es meiner Tochter oder meinen Enkeln, hihi.

    AntwortenLöschen
  22. Ich probiere meinen keksstempel heute aus :-) Home Made stht bei mir drauf ich möchte mit den Rudolf holen der ist nämlich total knuffig

    AntwortenLöschen
  23. Oh lecker.... das sieht richtig gut aus!
    Den Stempel wollte ich auch schon bestellen....ist das leicht zu machen?
    Liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heike, ja das ist wirklich nicht schwer. :) Ist denke ich auch was für Kinder.

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  24. Huhu Miss B.,
    ich bin eine begeisterte aber bisher stille Leserin deines Blogs. Ich bin immer wieder fasziniert davon, was du für tolle neue Ideen hast.
    Da du also so ein Pro bist, was das Backen angeht, habe ich mal eine Frage. Weißt du, was das für ein topping ist auf den gestempelten Keksen? Wie z.B. hier: http://www.impressionen.de/shop/produkt/keksstempel/5663334?query=keks&sortScore=desc&origPos=1&pos=1&origPageSize=9&pager=true&page=1
    Das sieht immer super lecker aus, aber ich finde nirgends ein Rezept dafür! Vielleicht hast du ja eine Idee?
    Liebe Grüße,
    feelein

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Feelein, das ist ja super lieb von dir! Danke :)
      Ich würde meine Hand jetzt nicht dafür ins Feuer legen, aber ich würde mal vermuten, dass dieser Überzug aus Fondant ist. :)

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
    2. Ja, das hab ich auch schon gedacht :) Vielleicht probier ich das mal...

      Löschen
  25. Hallo Miss B. :)
    Ein kleiner Tipp: Beim schwarzen Netto gibt es einen Stempel mit 3 verschieden Gummis zum wechseln für nur 3,99 Euro :)
    Vielleicht hast du ja daran auch Interesse :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  26. So ich hab es dann jetzt auch getan einen Keksstempel gekauft den gleichen wie du :-) FREU heute abend geht's ans Plätzchen machen :-) ich freu mich total.
    LG Steffi von ST-Kreativa

    AntwortenLöschen
  27. Hallo hallo!
    Auf der Suche nach einem Rezept für "Stempel-Kekse" bin ich mehr oder weniger zufällig auf Deinem Blog gelandet :-)
    ...und was habe ich gefunden? Ein tolles einfaches Rezept um meinen neuen Keks-Stempel einzuweihen :-)
    Auch einige Deiner anderen Rezepte laden total zum nach machen ein.

    Liebe Grüße Marina

    AntwortenLöschen
  28. Ich hab mich auch in die Keksstempel verguckt. Unteranderem dieser ist in meinem Warenkorb gelandet. Leider ist er so nicht mehr lieferbar.
    Übrigens hab ich auch so ein Rezeptbuch. Wobei ich merke, dass ich seit ich blogge weniger rein schreibe. Aber ich lasse auch Andere ihre Rezepte selbst rein schreiben, so sind zum Beispiel Rezepte von meinen Omas mit drin.
    Dein Grundrezept werd ich mir merken, praktisch ohne das Ei zu trennen.
    Liebe Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
  29. Hi Miss B.!
    Ich weiß, der Post ist schon was her... Aber wie genau mischst du denn den Zuckerguss an? Einfach frei Schnauze? Und mit Milch oder mit Wasser?
    LG Lala

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hatte ich frei Schnauze Zuckerguss mit Wasser angemischt. :) Mit Milch oder Zitronensaft geht aber auch. :)

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  30. Hallo! Hab grade in der Stadt zwei so süße Weihnachtsstempel gekauft und dann auf der Suche nach Rezeptalternativen deinen Blog gefunden, wow, danke für die vielen tollen Ideen!
    LG,
    Chrisi

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Miss B.,
    die Kekse sehen toll aus! Kompliment. Auf deinem Blg muss ich mich noch genauer umsehen. :)
    Kannst du mir vielleicht sagen, welchen Durchmesser der Keksstempel hat?
    Mach weiter so!
    LG cat.

    AntwortenLöschen
  32. Hallo cat,

    oohhhh... ich bin so schlecht im schätzen. Bin gerade nicht zu hause, drum kann ich nicht messen. So ungefähr 7 cm? :D

    Liebe Grüße, Miss B.

    AntwortenLöschen
  33. Auf meinen sieht man leider den Abdruck nicht so doll, wie bei deinen :(

    Naja schmecken tun sie trotzdem :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du vielleicht nicht doll genug aufgedrückt, weil der Teig selbst eventuell zu dünn ausgerollt war? Hast du deinen Teig gekühlt? :)

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  34. Für wie viele kekse reicht das rezept denn? Danke schonmal, liebe den Blog!!

    AntwortenLöschen
  35. Hallo,
    Die Kekse sind toll geworden!
    Auf der Suche nach einem Rezept für stempelkekse bin ich auf deinen Blog gestoßen!
    Mich würde auch interessieren, wieviele Kekse circa dabei rauskommen.
    Lg, Mara

    AntwortenLöschen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

Ich bin dabei:

Köstlich & Konsorten Blogger Relations Kodex mytastede.com

Copyright

© Text und Bild: Miss Blueberrymuffin / Katharina Karpenkiel
ALLE BILDER UND TEXTE IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN.