Gebäck und süße Kleinigkeiten süß Zimt

Apfeltaschen machen glücklich...

10/18/2013

Wenn ich Mr. B. frage was ich backen soll und ob er auf etwas Bestimmtes Lust habe, bekomme ich eigentlich immer die gleiche Antwort: "Aaaalso, wenn du mich fragst... dann auf jeden Fall was mit Apfel!" - Er wurde erhört. Hinter uns liegt eine etwas stressige Zeit mit Prüfungen und dazu mussten wir auch ein neues Auto kaufen, weil unser geliebter kleiner Fiesta (sein Name war Fiete) es nicht mehr über den TÜV geschafft hat. Mir war nun nach einem kleinen, einfachen Gebäck, dessen Zubereitung nicht lange dauert und mit dem man den Stress der letzten Wochen einfach ein wenig "wegbacken" kann. Mission geglückt würde ich sagen. Apfeltaschen machen glücklich und im Mini-Format ist eh alles noch eine Spur niedlicher.


Zutaten (für ca. 20 kleine Apfeltaschen)
350 g Mehl
200 g kalte Butter (gewürfelt)
150 g Schmand
5 gehäufte EL Zucker
Füllung
1 Apfel
1 TL Zimt
4 TL Zucker
etwas Vanille                                             
+ 1 Eigelb und 3 - 4 EL Milch

Mehl,  gewürfelte Butter, Zucker und Schmand in eine Rührschüssel geben und mit den Knethaken des Mixers vermengen. Dann per Hand alles zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten. In Frischhaltefolie wickeln und für 1 - 2 Stunden im Kühlschrank lagern. Den Teig ausrollen und mit einem runden Ausstecher (ca. 9 cm) Kreise ausstechen. Ich habe einen Ausstecher mit Wellenrand verwendet.
Für die Füllung den Apfel schälen, entkernen und fein Würfeln. Dann mit dem Zucker, Zimt und etwas Vanille vermengen.
Die Kreise etwas mit dem Ei-Milch-Gemisch bepinseln und dann einen gehäuften Esslöffel der Füllung auf eine Hälfte des Teigkreises geben. Die andere Hälfte über die Füllung klappen und mit den Fingern andrücken. 
Um auf Nummer sicher zu gehen, habe ich alles noch mit einem Marzipankneifer, bei dem ich vorher ehrlich gesagt nie wusste wozu ich ihn verwenden sollte, zusammen gedrückt. Mit einem kleinen Herzausstecher habe ich ein kleines Herzmotiv in die Mini-Apfeltaschen gedrückt. Das hat 2 Vorteile, denn es sieht nicht nur hübsch aus, sondern es kann auch ein wenig Luft darüber entweichen und die Apfeltaschen platzen nicht an der zusammengedrückten Seite auf.
Dann auf das Blech legen, noch mit dem Ei-Milch-Gemisch bepinseln und mit etwas Zimt und Zucker bestreuen.
Gebacken werden die kleinen Täschchen bei 175° für ca. 20 Minuten.

Ich kann vollkommen verstehen, wenn ihr sie gleich ganz frisch aus dem Ofen wegnaschen wollt. Das ist mir beim ersten Blech auch passiert, aber sie schmecken auch noch am nächsten Tag sehr gut. 



Damit man beim Anfassen keine fettigen Fingerchen bekommt und (zugegeben) weil ich meinen süßen Apfel-mini-Stempel zum Einsatz bringen wollte, habe ich noch kleine Banderolen gebastelt und dann ungleichmäßig bestempelt. Unten habe ich sie dann mit einem kleinen Streifen Masking Tape fixiert. Bestellt habe ich mir diesen Mini-Stempe und noch einige andere bei Casa di Falcone (klick).  





Liebe Grüße, Miss B.

You Might Also Like

22 Kommentare

  1. Seeeeeeehr lecker sehen diese kleinen Apfeltaschen aus. Genau mein Ding! :)
    Und dieser Mini-Apfelstempel ist ja süß!!!!

    Liebe Grüße
    Janet

    AntwortenLöschen
  2. oooh sehen die lecker aus!! die kommen direkt auf meine muss-ich-noch-nachbacken-liste :D
    daanke dir!!

    liebst
    sylvi von sylvisvintagelifestyle.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Nomnomnom! Die werden heute Abend nachgebacken *.* Sieht super toll aus!!! Schaue auch gleich mal bei Casa di Falcone vorbei :)

    Liebe Grüße,
    Zimt Sterne

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Miss B. Muffin ! Ich war schon lange nicht mehr auf deiner Seite. Aber ich finde sie echt schön. Hier sind soooo viele schöne Rezepte drin. Ja ich komm den mal auf den Punkt :). Da ich auch gern Kuchen und, Gebäcke mit Äpfeln esse . Und hier deine tollen Apfeltaschen gesehen habe, werde ich sie mir am Wochenende backen . Und das wird nicht mein letzte Rezept von dieser Seite sein, was ich mal ausprobieren werde. Mh lecker ich freu mich schon auf die klein leckeren Dinger :).
    Lg. Jessie

    AntwortenLöschen
  5. Woooow echt super tolles Rezept ;) Werde ich demnächst definitiv mal austesten .

    Deine Seite ist allgemein extrem schön ^^

    Lg Chrissi

    PS: Ich würde mich super doll freuen wenn du mal auf meinem Blog vorbei schauen könntest. Du hast mich dazu inspiriert meinen eigenen Food-Blog zu machen und ich währe total glücklich wenn du mir deine Meinung mitteilen würdest :)

    http://chrissitallys.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Chrissi,

      das freut mich gerade total. Das ist doch eines der schönsten Komplimente, die man für seinen Blog bekommen kann. <3 Ich habe mich bei dir gleich mal als Leserin eingetragen. :)
      Ich würde vielleicht die Bilder noch etwas größer machen. :)

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
    2. WoW ich war gerade total glücklich als ich gesehen habe das du dich als Leserin eingetragen hast :O Ganz ganz großes Dankeschön :)

      Und danke auch für den Tipp , werde ich definitiv beherzigen ;)
      Lg Chrissi

      Löschen
  6. Ich musste so schmunzeln. Immer wenn ich meinen Freund frage, was er denn gerne hätte, heißt es "Mhhm, was mit Äpfeln: Apfelstrudel, Apfelkuchen, Apfelmuffins...!" Ich habe ihm ja kürzlich seinen Apfelstrudelwunsch erfüllt :). Dein Rezept merke ich mir mal, das gibts das Nächste mal, wenn es heißt "Was mit Äpfeln!". Es sieht nämlich wirklich super aus!

    AntwortenLöschen
  7. Die sind ja wirklich super süss ;) Ich liebe ja auch äpfel total, und wenn es noch mir ginge würde ich auch immer sagen was mit äpfel :P hahaha :D
    GLG

    AntwortenLöschen
  8. Hihi. Mein Freund ist genauso -Am Liebsten isst er Apfelkuchen. Aber egal was gebacken wird, mit Apfel ist immer gut! :)

    Deine Apfeltaschen sehen super niedlich und lecker aus! Die muss ich mir dochmal abgucken...

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  9. Ohhh sehen die lecker aus. Ich hätte jetzt auch total Appetit darauf. ♥

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  10. oooooh lecker! ich mag so gerne Rezepte mit Apfel.. deins habe ich mir auch sofort aufgeschrieben. :)

    AntwortenLöschen
  11. Hmmm !!! <3
    Hab gestern dein Cookierezept ausprobiert und es war sehr lecker! :)

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Liebe Miss B.
    ich hab die süßen Dinger auch aus der neuen Lecker probiert. ich liebe sie auch :) so luftig und super saftig! immer wieder tolle Rezepte :)

    süße Grüße, isabella

    AntwortenLöschen
  13. Hmmm, würde gerne diese Tascherl nachbacken! Allerdings...in Österreich gibt's ja keinen Schmand! Was wäre denn eine Alternative? Danke!
    Liebe Grüße,
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina, so promt kann ich dir das leider auch nicht sagen, aber ich habe gerade bei ein paar österreichischen Bloggerinnen nachgefragt und schreibe hier, wenn ich das rausbekommen habe.

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  14. ohh die verpackung ist ja mega niiiiedlich mit den stempeln
    sehr süße idee

    AntwortenLöschen
  15. Hallo, kann ich den Teig auch über Nacht im Kühlschrank lassen und erst am nächsten Tag zubereiten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke das sollte auf jeden Fall machbar sein. Probiert habe ich es selbst allerdings noch nicht.

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
    2. Witzig, das wäre auch eine Frage von mir gewesen...und ausprobiert? Sollte doch eigentlich gar kein Problem sein, oder? :) Toller wunderbarer Blog..ich stöbere gerne bei dir :)

      Löschen
  16. seeeehr lecker! wenn man keinen Marzipanzwicker hat kann man des aber auch ganz toll mit einer kleinen Gabel machen! Einfach mit den Spitzen den Teig eindrücken.
    Ps: toller blog!!! <3

    AntwortenLöschen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

Ich bin dabei:

Köstlich & Konsorten Blogger Relations Kodex mytastede.com

Copyright

© Text und Bild: Miss Blueberrymuffin / Katharina Karpenkiel
ALLE BILDER UND TEXTE IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN.