für Kinder für Männer herzhaft Käse Partysnack

Der Partyklassiker: Pizzabrötchen

3/03/2014



Heute gibt es mal ein schnelles Rezept. Ich habe nämlich beim Aufräumen der Rezeptschublade ganz erstaunt festgestellt, dass ich auf dem Blog noch kein einziges Rezept für Pizzabrötchen gepostet hatte. Ein absolut unhaltbarer Zustand, denn Pizzabrötchen sind doch DER Partyklassiker schlechthin. Dieses Rezept hat mir die Blaubeermutti zugesteckt. Vorher war ich eher ein Fan von Pizzaschnecken, aber dieses Rezept kam prima an, geht super schnell und ist total einfach und leicht abzuwandeln. 
Dieses Wochenende haben wir den Geburtstag von Mr. B. gefeiert und dafür habe ich einen ganzen Berg Pizzabrötchen gebacken. Drei Stück konnte ich vorher noch abzweigen, damit ich sie am nächsten Tag noch fotografieren konnte. Hätte ich die nicht versteckt, hätten sie die Party sicher auch nicht überlebt...




Ich habe für die Party das doppelte Rezept gemacht. Für einen Familienausflug reicht ein Rezept aber vollkommen. Natürlich könnt ihr auch etwas anderes als Salami oder Schinken hineintun, vielleicht macht ihr ja auch eine griechische Variante mit Fetakäse, gehackten Oliven und getrockneten Tomaten? 
Ihr könnt mit diesem Rezept auch ganz einfach verschiedene Varianten zaubern, indem ihr zuerst den Grundteig zubereitet, ihn dann aufteilt und verschiedene andere Zutaten einknetet. Meinen Teig habe ich auch aufgeteilt und die Hälfte der Pizzabrötchen mit Schinken und die andere Hälfte mit Salami gemacht. 

Zutaten
300 g Mehl
250 g Quark
200 g geraspelten Käse
5 EL Öl
5 EL Milch
1 Päckchen Backpulver
ca. 200 g Salami/ Schinken/ andere Zutaten, die euch schmecken
Salz/ Pfeffer / weitere Gewürze nach Wahl

Zuerst würfelt ihr eure Wurst. Dann werden Mehl und Backpulver und die Gewürze gemischt. Danach alle Zutaten in eine große Schüssel geben und gut mixen (Knethaken), danach per Hand weiter kneten. Wer zwei verschiedene Sorten machen möchte, teilt seinen Teig und gibt dann erst Salami oder Schinken hinzu. Formt aus dem Teig kleine Bällchen und drückt diese auf dem Backpapier leicht platt. Gebacken werden die Pizzabrötchen bei 180° für ca. 30 Minuten

In den nächsten Tagen erwartet euch dann noch ein wunderhübsches Rocher-Törtchen (Ahhh! Das möchte ich euch ganz schnell zeigen, weil ich so stolz drauf bin) und ein Post für Torten dekorieren

Liebe Grüße, Miss B.

You Might Also Like

18 Kommentare

  1. Sei gegrüßt, liebe Miss B.!

    Das Rezept find ich super. Ich hab vor einigen Tagen Schafskäse-Brötchen gebacken, das Rezept ist ähnlich nur ohne Quark. Toll, dass dein Rezept ohne Hefe funktioniert! Da muss ich mich doch demnächst mal dran wagen :)

    Pizza-Grüße,
    deine Katzenwölfin

    AntwortenLöschen
  2. Das Rezept kommt direkt auf meine Nachback-Liste! Sehen super lecker aus, deine Pizzabrötchen!! <3 LG

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen ja richtig lecker aus! !
    werde ich bestimmt auch mal versuchen....

    liebe grüße steffi

    AntwortenLöschen
  4. Einfach nur absolut yummy! Ich liebe Pizza Brötchen. Ich hatte am Samstag welche mit Spinat/Feta Füllung... Der wahnsinn!!! <3

    Liebst, Ella ♥
    von Ella loves

    AntwortenLöschen
  5. Yummy!
    Da könnte ich jetzt auch das ein oder andere von vernaschen...!
    Vielen Dank für's Rezept!
    Gruß Britti

    AntwortenLöschen
  6. Ohhhh lecker.. das muss ich unbedingt mal "nachmachen" :-) Ich liebe so herzhafte Schweinereien :-)

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  7. Mhmmm...sieht das lecker aus!!

    liebe grüße
    nora&laura

    AntwortenLöschen
  8. OMG die sehen so lecker aus! Und lesen sich so ähnlich wie das Käsebrot, das ich gerne zu Partys mache.

    AntwortenLöschen
  9. Hey Miss B.,

    was passiert, wenn Frau noch Quark im Kühlschrank hat und sie der Anblick deiner Pizzabrötchen in sofortige Backlaune versetzt? Genau, sie macht diese super lecker ausschauenden Teilchen und freut sich jetzt schon drauf! :)

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohh! Sonja! Da bin ich gespannt! :D Möge der Quark mit dir sein... ;)

      Löschen
  10. Überlege gerade die für meinen Geburtstag mit in die Arbeit zu bringen.
    Schmecken die auch am nächsten Tag noch?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die schmecken auch noch am nächsten Tag super :-)

      Löschen
  11. Ich habe am Donnerstag die Pizzabrötchen nachgebacken und muss sagen, dass sie frisch aus dem Ofen wirklich furchtbar lecker waren <3
    Am Morgen danach schmeckten die kalten Pizzabrötchen, allerdings ziemlich trocken.
    Weiß jemand was ich falsch gemacht haben könnte? ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie hast du sie denn gelagert? An der Luft können sie natürlich etwas trocken werden, aber in einer Dose sollten sie die Nacht gut überstehen. ;-)

      Löschen
  12. Oh wie lecker! Perfekt für einen TV-Abend oder ein leckeres Picknick am See. Ich liebe es, auch mal deftig zu backen. Toll, das du den Klassiker mal neu interpretiert hast.

    Liebe Grüße,
    Lisa von Blogschokolade & Butterpost

    AntwortenLöschen
  13. Pizza Brötchen sind ein echter Party Klassiker das stimmt, passt immer und schmeckt immer gut, dieses Rezept hier ist auch sehr lecker :)

    AntwortenLöschen
  14. Wieviel Pizzabrötchem bekomm ich bei dem Rezept raus?

    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kommt ganz darauf an wie groß du sie machst. Ca. 12 sind aber realistisch. :)

      Löschen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

Ich bin dabei:

Köstlich & Konsorten Blogger Relations Kodex mytastede.com

Copyright

© Text und Bild: Miss Blueberrymuffin / Katharina Karpenkiel
ALLE BILDER UND TEXTE IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN.