Gebäck und süße Kleinigkeiten Marshmallows süß

Peanutbutter Rice Krispy Treats

6/11/2014



Ich komme noch nicht davon los! Einfache Rice Krispies hatte ich euch ja schon im letzten Post gezeigt (klick) aber weil die kleinen Leckereien so gut geschmeckt haben, super schnell gemacht und total wandelbar sind, möchte ich euch heute noch eine Erdnuss-Variante zeigen. 



Die Zutatenliste ist trotzdem kurz. Für ein bisschen extra crunchy-Gefühl könnt ihr auch noch ein paar Erdnüsse dazu geben. Dann müsst ihr aber noch ein wenig mehr Marshmallows dazu geben, damit die Masse fest wird. Sonst könnt ihr natürlich auch gleich die Erdnussbutter mit Stückchen nehmen.

Zutaten
80 g Erdnussbutter (creamy oder crunchy)
200 g Marshmallows
etwas Vanillearoma
140 g Rice Krispies
+ Schokolade zum Überziehen der Ränder 

Die Auflaufform (ca. 30 x 20 cm) wird zuerst vorbereitet, weil alles recht schnell gehen muss, wenn die Masse erst fertig ist. Legt sie einfach mit Frischhaltefolie aus. Die Rice Krispy Platte könnt ihr dann auch ganz einfach aus der Form heben und die Frischhaltefolie vorsichtig abziehen.
Dann wird die Erdnussbutter bei mittlerer Hitze geschmolzen. Nehmt am besten einenn beschichteten Topf. Dann kommen die Marshmallows und das Vanillearoma hinzu. Nun rührt ihr bis sie geschmolzen sind. Zuletzt kommen die Rice Krispies hinzu. Zieht den Topf vom Herd und rührt die Rice Krispies schnell unter. Die Masse ist erst sehr klebrig und zieht auch Fäden. Das soll aber so. Füllt die Masse in die Auflaufform und verteilt sie grob in der Form. Achtet dabei darauf, dass sie nicht zu dick ist, damit ihr sie noch gut ausstechen könnt. Legt Frischhaltefolie darüber und drückt die Masse glatt. Presst dabei gut darauf, damit eure Rice Krispy Treats später keine Hohlräume haben.
Dann sollten sie ca. 1 Stunde aushärten. Dann könnt ihr sie mit einem runden Ausstecher zu Kreisen ausstechen oder mit einem langen Messer in Quadrate schneiden (ooooder was euch sonst noch einfällt)


Schmelzt die Schokolade und taucht die Schnittkanten vorsichtig in die Schokolade. Legt die Rice Krispy Treats dann auf ein Backpapier und lasst sie trocknen. Nach 10 - 15 Minuten solltet ihr die Rice Krispy Treats nochmal versetzen, damit sich kein "Schokofuß" ( hat da jemand ein besseres Wort für?) bildet.

Mir persönlich hat die Erdnussvariante sogar noch einen Tick besser geschmeckt. Wenn ihr die normalen Rice Krispys mochtet, solltet ihr diese hier auf jeden Fall auch mal ausprobieren!

Liebe Grüße, Miss B.

You Might Also Like

11 Kommentare

  1. Genial! Ich liebe alles mit Erdnussbutter <3
    Tolles Rezept.

    Liebe Grüße von Ella loves

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen ja Lecker aus! Ich glaube das muss ich auch mal versuchen.....

    Liebe Grüße Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Ich seh schon :) Du bist im Rice crispy treats Fieber, hm ?! :)))
    Total tolle Idee, die Rice crispy rund auszustechen!!

    Liebe Grüße von Mareike

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine tolle Idee, 1000 Mal besser als langweilige Reiswaffeln ;) Erdnussbutter und Marshmallows sind auch eine super Kombi, lecker!
    Liebe Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
  5. wow noch so ein leckeres Rezept! super Sache ;)

    Liebe grüße Chrissi
    von http://chrissitallys.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Kommt auf meine To-Do Liste :D Sieht super aus und wollte ich auch schon lange mal probieren ;)
    GLG, rebecca
    icing-sugar.net

    AntwortenLöschen
  7. hab gerade deinen Blog entdeckt und ihn mir direkt mal angeschaut, und ich muss sagen das er einfach klasse ist! so viele leckere Rezepte! Dein Schreibstil, deine Bilder alles ist so toll! Hier bleib ich und lass daher direkt mal ein Abo da! Yummi! :) Würde mich freuen wenn du auch mal bei mir vorbei schauen würdest und vielleicht auch ein feedback zu meinem Blog dalässt :) Lieben Gruß
    http://franziskamaike.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. Das werde ich ausprobieren. Ich bin gespannt, wie es schmeckt. *-*

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht soooo was von lecker aus!! Yummie.. muss ich unbedingt auch mal ausprobieren! Danke für das super Rezept:) Weiter so!

    AntwortenLöschen
  10. Hallo, ich habe gerade Dein Rezept ausprobiert. Wahnsinnig lecker, aber leider ist trotz langer Kühlung viel Klarsichtfolie an der Unterseite hängen geblieben. Hast du einen Tipp für mich, wie es beim nächsten Mal besser klappt. Danke.

    AntwortenLöschen
  11. Hab sie eben nochmal ausprobiert und komplett mit Backpapier gearbeitet. Hat wesentlich besser geklappt. :-)

    AntwortenLöschen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

Ich bin dabei:

Köstlich & Konsorten Blogger Relations Kodex

Copyright

© Text und Bild: Miss Blueberrymuffin / Katharina Karpenkiel
ALLE BILDER UND TEXTE IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN.