Gebäck und süße Kleinigkeiten Hefeteig süß Zimt

Hmmm... Hefeteig! Ich backe einen Riesen-Zimtstern

1/21/2015

Zimtschnecken sind schön und gut, aber ihr könnt noch einen drauf setzen! Ein riesiger Zimtstern aus wunderbar fluffigem Hefeteig! Gebacken habe ich ihn für eine sehr, sehr gute Freundin, die mal erwähnt hatte, dass sie gerne Zimtschnecken isst, aaaaaaber da sie vor kurzem Geburtstag hatte, dachte ich mir: Da geht mehr! 
Aufatmen übrigens! Die Herstellung ist viel einfacher als es aussieht! Ausrollen, Bestreichen, Stapeln, ein paar mal an der richtigen Stelle eingeritzt und gedreht und schon kommt so etwas Tolles dabei raus! Backen natürlich nicht vergessen...

Zutaten (Für den Hefeteig)

500 g Mehl
1 Ei
etwas Salz
200 ml Milch
50 g Zucker
1 Päckchen frische Hefe (42 g)
50 g Butter (weich)
+ etwas Mehl zum Ausrollen
+ 1 Ei und etwas Milch zum späteren Bestreichen

Für den Hefeteig gebt ihr Mehl, das Ei und etwas Salz in eine Rührschüssel. Erwärmt eure Milch etwa handwarm und löst den Zucker und die Hefe darin auf. Gebt die Hefemilch zum Mehl und verrührt alles mit den Knethaken. Gebt dann die Butter hinzu und verarbeitet alles zu einem glatten Teig. 
Lasst den Teig zugedeckt an einem warmen Ort für ca. 45 Minuten - 1 Stunde gehen (Das ist ungefähr so lange wie eine Folge Vampire Diaries dauert... ja... erwischt!). Er sollte sein Volumen mindestens verdoppelt haben. 

Zutaten (für die Zimtbutter)

100 g Butter
3 - 4 TL Zimt
5 TL Zucker

Schmelzt die Butter etwas an und rührt dann den Zimt und Zucker ein. Lasst die Masse abkühlen und rührt dabei gelegentlich darin. Wenn ihr den Hefeteig damit bestreicht, sollte sie nicht mehr flüssig und heiß sein. 
Teilt euren Hefeteig nun in drei etwa gleich große Teile und rollt diese auf einer bemehlten Fläche aus. Ich habe dann einen wirklich großen Suppenteller genommen, in auf den ausgerollten Teig gelegt und so als Schablone verwendet. So habe ich drei große Kreise aus dem Teig ausgeschnitten. 
Legt einen Kreis auf eure Arbeitsfläche und bestreicht ihn mit der Hälfte der Zimtbutter. Legt einen zweiten Kreis darauf und wiederholt das ganze mit der restlichen Zimtbutter. Dann legt ihr euren letzten Kreis darauf.
Nehmt euch nun ein einfaches Wasserglas zur Hilfe und markiert damit die Mitte. Bis zu dieser Stelle schneidet ihr den Teig dann wie eine Sonne ein. Ihr macht insgesamt 16 Schnitte in gleichmäßigem Abstand.

Dann nehmt ihr je zwei Streifen und dreht den einen zwei mal im und den anderen zwei mal gegen den Uhrzeigersinn um die eigene Achse. Das macht ihr so mit allen Streifen. Ihr könnt die Enden dann noch zusammen drücken, damit es mehr aussieht wie ein Stern oder eine Blume. Lasst den Hefestern so noch etwa 20 Minuten gehen. So wird er extra fluffig! 
Verquirlt dann ein Ei mit einem Schuss Milch und bestreicht ihn damit. Gebt den Hefe-Stern dann in den vorgeheizten Backofen. Gebacken wird der Hefe-Zimtstern für ca. 20 Minuten bei 180° Ober- und Unterhitze bis er goldbraun ist. 

Ihr könnt dann einfach eine Spitze vom Stern abzupfen und hinein beißen! Hmmmm! War das lecker! In letzter Zeit habe ich auch viele "Hefe-Blumen" mit Nutella-Füllung gesehen. Das ist bestimmt auch wahnsinnig lecker! Für die nächste Party ist eine herzhafte Variante jetzt schon fest eingeplant. Ich bin gerade voll im Hefeteig-Fieber, weil das so lecker war! Buchteln wären doch auch mal was für den Blog, oder? Hättet ihr da Lust drauf? 


You Might Also Like

21 Kommentare

  1. Oh njam njam njam, das klingt so unfassbar lecker :) Vor allem die Zimtbutter hat es mir angetan ;)
    Viele Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht super lecker aus. Zimt und Hefeteig ist aber auch wirklich lecker.
    Liebste Grüße,
    Liv

    AntwortenLöschen
  3. Die sieht super aus! Da könnte ich direkt eine Spitze abzupfen! :-)

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön! Diese Art der Teigzubereitung ist mir diese Woche nun schon das dritte Mal untergekommen. Einmal habe ich es mit Nutellafüllung gesehen und einmal als Pizzastern - wunderschön!

    AntwortenLöschen
  5. Wie wunderschön. Wenn du schreibst, die Herstellung ist einfacher als es aussieht, dann glaube ich dir mal und merke mir die Form vor :-)

    AntwortenLöschen
  6. Voll genial, ich liebe zimtschnecken und das hier sieht einfach total cool aus! Ist bestimmt auch super zum mitbringen für Freunde oder Bekannte ♥

    AntwortenLöschen
  7. Die hab ich auch erst verbloggt, mit Zimtschnecken kriegste mich ja doch immer...
    Deine Idee, die Butter mit dem Zuckerzimt zusammen warm zu machen ist sicherlich die etwas unfallfreiere Art und weise das Ding zu füllen, als meine getrennte Version :)
    Viele Grüße
    Laura


    laurakocht.wordpress.com

    AntwortenLöschen
  8. Ich liebe diese Hefeblumen einfach... ich habe sie auch schon mit verschiedenen Füllungen gemacht, immer so lecker.

    Dein Riesen-Stern sieht auch noch unglaublich hübsch aus. Sehr schön. :)

    Liebe Grüße
    Anita

    AntwortenLöschen
  9. Wow, das ist ja mal ein Prachtstück... Da hätte ich mich aber auch gefreut, wenn doch sonst Hefegebäck nicht ganz soo meins ist.
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  10. sieht super lecker aus. da könnt ich mir jetzt ein stück mopsen.

    AntwortenLöschen
  11. Woah, der sieht mega klasse aus! Ich habe in letzter Zeit so oft diese Hefe-oder Brotblumen im Netz oder auf Instagram gesehen. Sowas steht natürlich auch auf meiner To-Bake-Liste. Ich bin mir aber noch unschlüssig, ob Zimtfüllung oder Nutella... : )

    Viele Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen
  12. Der sieht ja richtig schön aus...und würde gerade super gut zu meinem Zimtkaffee passen. Ich liebe Zimt!

    AntwortenLöschen
  13. Ich bin an sich nicht so der Hefe-Fan aber das schmeckt sicherlich trotzdem total lecker. Es sieht schon so gut aus. :)
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
  14. This looks beautiful!! What a lovely treat with coffee.

    AntwortenLöschen
  15. Sehr schön und prima im geschmack

    AntwortenLöschen
  16. Tolles Rezept, bin begeistert und freue mich schon auf weitere Inspirationen.

    AntwortenLöschen
  17. Mhhhh.... lecker! Frisch gebacken macht der Stern echt was her und ist mal was anderes als der normale Hefezopf :)
    LG Caro

    AntwortenLöschen
  18. Ganz toll ich liebe Zimt Schnecken.... Habe ren Stern mit Lotus Spekulatius Creme gemacht. Sehr lecker!

    AntwortenLöschen
  19. Gestern gelesen, heute nachgebacken. War sehr lecker. Habe allerdings in der Zimtmischung 2 TL mehr Zucker reingemacht (bin ne süße :) ). Kann ihn mir auch gut mit einer Nussfüllung oder mit zusätzlichem Zuckerguss vorstellen. Werde ich alles mal ausprobieren. Ein sehr wandelbares Rezept. Vielen Dank.

    LG
    Jenny

    AntwortenLöschen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

Ich bin dabei:

Köstlich & Konsorten Blogger Relations Kodex

Copyright

© Text und Bild: Miss Blueberrymuffin / Katharina Karpenkiel
ALLE BILDER UND TEXTE IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN.