Kekse und Cookies süß Valentinstag

Pinke Cookies mit Erdbeermarmelade

1/14/2015




Ich habe pinke Cookies gebacken! Warum? Weil ich's kann und weil ich Bock dazu hatte. Darin ist noch leckere Erdbeer-Marmelade (Die ohne Stückchen...). Bei den Peanutbutter-Jelly-Cookies hatte ich gemerkt, dass die Sache mit der Marmelade im Teig gut funktioniert, aber wenn ich ganz ehrlich bin brauchte ich einfach nur eine Rechtfertigung dafür, dass ich den Teig pink einfärben darf. Ohne etwas Besonderes im Teig wäre das ja auch witzlos. 



Für diese Cookies wird nur das Eiweiß verwendet. Ich habe immer dass Gefühlt, dass das besser ist, wenn man den  Teig einfärben möchte, da die Farben dann mehr strahlen. Außerdem wird mit der Marmelade noch genügend "Flüssiges" in den Teig gebracht, so dass der eine tolle Konsistenz hat und die Cookies perfekt aufgehen,

Zutaten (ca. 15 Cookies)

125 g weiche Butter
170 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
etwas Salz
1 Eiweiß
200 g Mehl
1 TL Backpulver
2 EL rote Marmelade (Erdbeer, Johannisbeer, Himbeer...)
+ ca. 50 - 70 g Schokodrops (Zartbitter)
+ Lebensmittelfareb in pink/ rosa (z. B. Wilton*)


Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz werden auf niedriger Stufe vermengt. Danach kommt das Eiweiß hinzu. Arbeitet es gut unter und fügt dann Mehl und Backpulver hinzu. Unter den fertigen Teig rührt ihr zuletzt noch die Marmelade. Der Teig ist dann schon ganz leicht rosa. Wer ganz pinke Cookies möchte, kann dann noch Lebensmittelfarbe hinzugeben. Am besten funktionieren Gelfarben, da sie den Teig nicht weiter verflüssigen. Stellt eine kleine Schale bereit, in die ihr die Schokodrops füllt. Rollt kleine Bällchen aus dem Teig und dippt diese in die Schokodrops. Platziert eure Teigbällchen dann auf einem Backblech und drückt sie darauf leicht platt. Gebacken werden die Cookies bei 170° für 10 - 12 Minuten. Die Ränder sollten ganz leicht braun sein. Danach sollten sie noch etwas auf dem Blech und danach komplett auskühlen. Erst dann werden sie so fest, dass ihr sie einfach in die Hand nehmen könnt. 



Ich habe dann noch ein paar der Cookies in eine durchsichtige Geschenktüte getan und diese mit Masking Tape verziert. Das hatte ich mal für 50 Cent in so einem Krims-Krams-Laden gekauft. Glückstreffer sage ich euch! Zu so kräftigen Farben passt schwarz/weiß ganz gut und bei den pinken Cookies fand ich die kleinen Schnurrbärte als Kontrast sehr süß. Wer freut sich nicht über sowas (außer euer kleiner Bruder oder so)?

Vielleicht habt ihr ja Lust euren oder den Tag von jemand anderem ein wenig bunter zu gestalten. Mir haben sie auf jeden Fall das letzte Wochenende meines Urlaubs versüßt. Und das breite Grinsen das man im Gesicht hat, wenn man in einen PINKEN Cookie beißt, ist eh unbezahlbar und ja es ist tatsächlich noch besser als in einen normalen Cookie zu beißen. Weil - wegen - pink und so! Ihr wisst schon!


*Reklame/ Affiliate Link





You Might Also Like

18 Kommentare

  1. Ohhh

    darauf habe ich gewartet seitdem du die Bilder bei Instagram reingestellt hattest. Ich werde sie mir zu meinem 30 Geburtstag selber backen, weil ich trotz meines Alters auf Pink stehe :)

    Danke für dieses Rezept :*

    Liebe Grüße
    Mary

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen ja total süß aus! Ein klein wenig erinnern sie mich aber auch an Marienkäfer...trotz pink^^ Aber das wär ja auch toll: pinke Marienkäfer.
    Ein tolles Rezept zum nachmachen, hab' momentan eh soviel Eiweiße übrig! Und überhaupt, auch wenn nicht...die sind pink!

    Liebst,
    the Curious Girl

    AntwortenLöschen
  3. Oh, Wow <3
    Pinke Kekse sind ja der absolute Hammer und klettern gerade nach ganz oben auf meine "To-Bake" Liste

    Allerliebste Grüße
    Sara
    http://sarascupcakery.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen ja scharf aus! Ich kenne da eine Menge kleine und große Mädchen, denen die pinkfarbenen Kekse sehr gut gefallen würden :-)
    Liebe Grüße
    Becci
    Schönes scheint

    AntwortenLöschen
  5. Die sehen wirklich klasse aus. Auf einem pinken Sweet Table würden die sich sicher super machen :)
    Viele Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen
  6. Wow, super flashig deine Cookies! Die hätte ich auch gerne!!!! ;)
    lg Manu

    AntwortenLöschen
  7. Ooooh die sind so pink!!! Sehr toll!! Ich finde die wären auch ohne Marmelade als Begründung gegangen ;)

    Liebste Grüße,
    Liv

    AntwortenLöschen
  8. Weil ich's kann und weil ich Bock dazu hatte, butz! Richtig so, manchmal muss man die Dinge auch einfach nur mal so machen. Weil's cool ist und weil pink einfach immer geht ;)
    Liebe Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
  9. Bei mir hat es ewig geladen, bis ich die Bilder sehen konnte. Wow, ich dachte, die sind so bissel rosa und nicht so knallig;) Aber finde ich echt cool, auch wenn pink eigentlich nicht so meine Farbe ist. Aber pinke Cookies, wie cool ist das denn?! Kannst du mir eine Lebensmittelfarbe empfehlen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Clara, das ist ja komisch mit der langen Ladezeit! Hatte noch jemand das Problem? Ich habe im Text nachträglich für dich hinzugefügt, welche Farbe ich verwendet habe. Es gibt aber auch noch viele andere Hersteller. :)

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
    2. Dankeschön, das ist total lieb. Und wegen der Ladezeit... Das hat nichts mit dir zu tun. Das liegt einfach an etwas schlechten Internet...;)

      Löschen
  10. Die Cookies sehen wirklich einzigartig aus. Einfach gute Laune Macher zum Anschauen und natürlich auch verzehren. Eine super Idee, die ich vielleicht auch bald mal in die Tat umsetzten werde!
    Liebste Grüße,
    Svenja

    AntwortenLöschen
  11. Super! Endlich gibt es pink zum essen!

    Victoria | GlamFizz

    AntwortenLöschen
  12. Hallo

    ich habe die Plätzchen heute endlich mal gebacken, allerdings mit 2 Änderungen. Ich habe mehr Mehl nehmen müssen, da der Teig total klebrig war . Außerdem hatte ich Probleme Schokodrops zartbitter zu bekommen, so dass ich dann auf M & M`s zurückgreifen musste.

    Liebe Grüße
    Mary

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mary, mehr Mehl hinzuzufügen ist immer eine gute Möglichkeit, wenn man beispielsweise ein ziemlich großes Ei hatte oder bei der Marmelade gehäufte EL verwendet hat. Zartbitter-Drops bekommst du im Backregal z. B. von der Marke RUF.

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  13. Ich habe bei solchen Cookies auch ein Grinsen im Gesicht, die sehen ja so zuckersüß aus. *-*
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

Ich bin dabei:

Köstlich & Konsorten Blogger Relations Kodex

Copyright

© Text und Bild: Miss Blueberrymuffin / Katharina Karpenkiel
ALLE BILDER UND TEXTE IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN.