Hefeteig Klassiker süß

Klassiker: Mamas Buchteln mit Marmelade und geschummelter Vanillesoße

2/18/2015



Das ist eins dieser Rezepte, die Mama einfach am besten macht. Ich freue mich immer tierisch, wenn es heißt, dass es Buchteln gibt. Jetzt hat mir meine Mutter gezeigt wie es geht und ich erzähle euch das brühwarm weiter! Gute Rezepte, die einen glücklich machen, sollte man eben nicht für sich behalten! Außerdem bin ich eh momentan im Hefefieber. Ich weiß gar nicht warum. Eine ganze Zeit lang stand ich mit Hefeteig auf Kriegsfuß, aber irgendwie ist mir in letzter Zeit das Hefeglück hold und ich habe den Dreh raus. Ostern kann auf jeden Fall kommen. Das ist doch die offizielle Hefezopf-Hochsaison, oder?

Ein schön fluffiger und saftiger Hefeteig ist die Grundlage. Traditionell werden Buchteln mit Pflaumenmus gefüllt, aber ihr könnt einfach eure Lieblingsmarmelade oder sogar Nutella zum Füllen verwenden. Eigentlich werden Buchteln übrigens in einer Auflaufform gebacken. Das könnt ihr gerne machen wie ihr möchtet. Ich dachte mir, dass sie in einer runden Form auch mal hübsch aussehen würden. Ich will euch ja schließlich was Besonderes bieten (und hatte keine Foto-taugliche, formschöne Auflaufform - die hier wäre ja ein Träumchen*)

Zutaten (12 - 14 Buchteln)

42 g frische Hefe
250 ml Milch
50 g Zucker
600 g Mehl
etwas Salz
2 Eier
+ 150 - 250 g Marmelade
+ ca. 65 g flüssige Butter zum Bestreichen
+etwas Puderzucker

Für den Hefeteig zuerst die Milch etwa handwarm erwärmen und den Zucker und die Hefe einrühren und darin auflösen. Mehl, etwas Salz und Eier in eine große Rührschüssel geben und die Hefemilch dazu gießen. Alles mit der Hand oder mit dem Knethaken der Küchenmaschine zu einem glatten, elastischen Teig verarbeiten. Diesen an einem warmen Ort für 45 Minuten - 1 Stunde gehen lassen. Das Teigvolumen sollte sich mindestens verdoppelt haben.
Nun teilt ihr den Teig in 12 - 14 Portionen auf. Nehmt eine Teigportion und formt daraus eine Kugel. Drückt diese mit den Händen auf der bemehlten Arbeitsfläche platt und gebt einen großzügigen Esslöffel Marmelade, Pflaumenmus oder Nutella darauf. Nun formt ihr aus dem Teig ein kleines Täschchen und rollt dieses dann zu einer Kugel. Platziert alle Buchteln in der gefetteten und bemehlten Form und lasst sie nochmals etwa eine halbe Stunde gehen. Bepinselt die Buchteln dann ausgiebig mit der geschmolzenen Butter.
Gebacken werden die Buchteln bei 170° Ober- und Unterhitze für ca. 30 Minuten. Sie sollten eine goldgelbe Oberfläche haben. Bevor ihr sie mit dem Puderzucker bestäubt, sollten sie ein klein wenig abkühlen. Die Buchteln schmecken lauwarm besonders gut, sind aber auch am nächsten Tag noch sehr saftig und lecker!

Für die Soße haben wir einfach einen Vanillepudding mit zu viel Milch gekocht, damit der Pudding dickflüssig bleibt. Zu den Buchteln schmeckt die Soße am besten warm. Ja, mit einer richtigen, echten selbstgemachten Vanillesoße hat das nicht so viel zu tun, aber wenn es doch so gut schmeckt...

Jetzt kennt ihr einen weiteren Klassiker aus meiner Familie und dazu noch einen meiner aller liebsten. Irgendwann möchte ich euch auch nochmal das Käsekuchenrezept meiner Ururgroßmutter (unser Omchen) vorstellen, die ich selbst noch kennen gelernt habe. Darum ist das ein ganz besonderes Rezept für mich!

*Reklame/ Affiliate Link

You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Woah, ich liebe, liebe Buchteln.

    Ich habe auch lange meiner Oma das Rezept abschwatzen müssen. Sie kommt aus Tschechien und machte sie ohne Marmelade. Aber auch mit verdünnten Puddingpulver. ;)

    Ich weiß jetzt was ich morgen machen werde(nur in Vegan). Danke für die Erinnerung und die tollen Fotos. Die sind wie immer ein Traum.

    Kalinkalein

    AntwortenLöschen
  2. mmmhhhmmm...jetzt hab ich richtig Lust auf Buchteln bekommen!
    Wie gut, dass ich eh gleich einkaufen muss - da kommen die Zutaten direkt mit auf die Einkaufsliste. Ich hoffe, mir gelingen sie auch so gut, wie dir!
    LG
    Joa

    AntwortenLöschen
  3. Wow, wie toll ist es denn die Buchteln so schön kreisrund zu backen? Ich liebe sie, hab sie aber noch nie selbst gemacht. Das muss ich auf jeden Fall nachholen :)
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
  4. Sieht sehr lecker aus, da würde ich jetzt gerne zugreifen=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  5. Oh man sehen die gut aus! Buchteln sind einfach der Oberhammer <3

    Liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

Ich bin dabei:

Köstlich & Konsorten Blogger Relations Kodex mytastede.com

Copyright

© Text und Bild: Miss Blueberrymuffin / Katharina Karpenkiel
ALLE BILDER UND TEXTE IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN.