Kuchen Brownies und Gugl Reklame süß

Heißgeliebter Kalter Hund mit Soft Bröd [Reklame]

11/19/2015


Der kalte Hund ist bei uns in der Familie ein heißgeliebter Klassiker, der von meinem Onkel gerne (mit etwas zu viel Rumaroma) zubereitet und mitgebracht wird! Da schneidet sich jeder eine dicke Scheibe von ab! Typisch für den kalten Kuchen ist die Zubereitung mit Butterkeksen. Ich habe heute eine Variante mit dem neuen Soft Bröd von Harry* für euch auf den Kaffeetisch gebracht, die durch ihre weiche Konsistenz besticht, die mehr wie ein "richtiger" gebackener Kuchen wirkt und wunderbar im Mund schmilzt! Richtig lecker also!


Zutaten (20er Kastenform)

250 g Soft Bröd von Harry
100 g Kuvertüre (zartbitter)
50 g Kuvertüre (Vollmilch)
50 g Kakaopulver
250 g Puderzucker
150 ml Milch (3,5%)
250 g Kokosfett

Zuerst die Kastenform mit Backpapier oder Frischhaltefolie auslegen. Wer eine Backform aus Silikon nutzt, kann diesen Schritt weg lassen. Dann den Puderzucker und das Kakaopulver sieben. Das Soft Bröd wird im Toaster getoastet, so dass es "cross" wird. Für einen festeren „Kalten Hund“ kann das Soft Bröd vor dem Toasten mit dem Nudelholz dünner gerollt werden. Danach werden die beiden Sorten Kuvertüre, das Kokosfett, der Puderzucker und das Kakaopulver zusammen mit der Milch in einem Topf bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren geschmolzen. 
Die Brödscheiben zuschneiden, sodass sie in die Kastenform passen. Dann eine Schicht Schokoladenmasse in die Form geben und Brödscheiben darauf verteilen. Diesen Vorgang so oft wiederholen, bis das Bröd aufgebraucht und die letzte Schicht die Schokoladenmasse ist. Den „Kalten Hund“ in der Form für mindestens 9 Stunden (über Nacht ist ideal) in den Kühlschrank stellen. Dann nur noch den „Kalten Hund“ aus dem Form und Folie oder Backpapier lösen und eure Familie mit diesem neu interpretierten Klassiker überraschen! 


Wenn man beim Fotografieren anfängt die erste Scheibe, die für das Anschnittfoto gedacht ist zu naschen, ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass dieser kalte Hund bestimmt nochmal zubereitet und in meinem Kühlschrank geschoben wird. 


*Reklame/ Link zu meinem Kooperationspartner

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Uih wie lecker. Ich habe das Bröd bisher "nur" zum Frühstück gegessen...

    AntwortenLöschen
  2. Da läuft mir schon wieder das Wasser im Mund zusammen, wahhh ist das lecker. :)
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
  3. Ich LIEBE Kalter Hund. EIn klassisches Familienrezept bei uns!

    AntwortenLöschen
  4. Oh das schaut klasse aus, will ich auch mal machen. Passend zum ersten Schnee ist das dem Namen nach auch ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Oh, wie lecker. Das Rezept wird auf jeden Fall ausprobiert. Das Soft Bröd muss beim nächsten Einkauf auf jeden Fall in den Einkaufswagen :-)

    AntwortenLöschen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

Ich bin dabei:

Köstlich & Konsorten Blogger Relations Kodex

Copyright

© Text und Bild: Miss Blueberrymuffin / Katharina Karpenkiel
ALLE BILDER UND TEXTE IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN.