Gebäck und süße Kleinigkeiten Kekse und Cookies Weihnachten

Im Winterwald: Schoko-Nuss-Rehe

11/30/2015


Der Reh-Keksausstecher war so ein typischer "Seh-ich-muss-ich-haben-Kauf" bei dem man in dem Moment noch gar nicht so richtig weiß wofür, aber sich sicher ist, dass es eine Gelegenheit geben wird, zu der man genau den, genau DIESEN einen Ausstecher braucht und keiner möchte dann in die Verlegenkheit kommen genau dieses Motiv nicht in der immer voller werdenden Ausstecher-Kiste zu haben. Grund genug den Laden auf keinen Fall ohne ihn zu verlassen und nun kam er auch endlich zum Einsatz! 


Gebacken habe ich die Reh-Kekse, weil ich sie als Cupcake-Topper nutzen wollte, aber natürlich könnt ihr sie auch einfach so backen. So süß wie sie sind!

ZUTATEN (1,5 Bleche)
150 g Butter
150 g Zucker
1 Ei
einige Tropfen Bittermandelaroma
50 g gemahlene Haselnüsse
225 g Mehl
2 - 3 EL Kakaopulver
+ 30 g weiße Schokolade für die Deko
Zubehör
Keksausstecher Reh*

Für den Teig zunächst Butter und Zucker zusammen mit dem Bittermandelaroma cremig aufschlagen. Dann das Ei hinzufügen und unterrühren. Danach die trockenen Zutaten dazugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig in Frischhaltefolie gewickelt 1 - 2 Stunden kühl stellen.

Nach der Kühlzeit auf einer bemehlten Arbeitsfläche oder Silikonmatte ca. 0,5 cm dick ausrollen. Da die Cookies sehr filigran sind, ist es besser sie etwas dicker auszurollen, da sie so stabiler (und nicht so schnell trocken) werden. Gebacken werden die Rehe bei 175° Ober- und Unterhitze für 10 - 12 Minuten. Nach dem Backen solltet ihr sie vorsichtig mit einem Pfannenwender o. ä. vom Blech heben und auf ein Auskühlgitter geben.

Sind die Cookies komplett abgekühlt, kann die Schokolade geschmolzen werden. Taucht die Spitze eines Zahnstocher in die flüssige Schokolade und setzt damit je drei kleine Tropfen auf den Po der Rehe. Auf diese Weise wird ein kleines Rehkitz daraus.


Was euch morgen hier erwartet, könnt ihr in einer kleinen Vorschau auf Instagram sehen. Dort sind Reh-Keks und Nuss-Cupcake schon vereint. Wer die fertig dekorierten Cupcakes sehen möchte, schaut einfach morgen nochmal rein! Und vielleicht verwandelt ihr die Kaffeetafel zum zweiten Advent ja auch in einen kleinen Winterwald...

*Reklame/ Affiliate Link

You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Oh mein Gott sind die Süüüüüüüüüß!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Ausstecher kommt direkt auf meine Wishlist!

    AntwortenLöschen
  2. Den Ausstecher habe ich auch und letztes Jahr fast die Nerven beim backen verloren. Dauernd fielen den armen Bambis Beine und Köpfe ab. Am Schluss sah nur ein Bruchteil so niedlich wie deine aus.
    Vielleicht traue ich mich dieses Jahr trotzdem noch einmal. Etwas dicker auswallen und dann auf einen Cupcake stecken... Im Topping sieht man vielleicht auch nicht so gut wenn ein Fuss fehlt ;)
    Alles Liebe
    hope

    AntwortenLöschen
  3. Hach, was für ein niedlicher Ausstecher.
    Da muss der Teig dann wirklich dicker sein, wie Du auch
    beschreibst, sonst brechen ja die Beinchen ab.
    Lieben Gruß
    Lina

    AntwortenLöschen
  4. Die sind nicht nur süß, sondern die sehen auch sehr lecker aus. *______________*
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
  5. Hehe, die sehen ja wirklich herzallerliebst aus. Nur die Einhörner waren besser. ;-)

    AntwortenLöschen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

Ich bin dabei:

Köstlich & Konsorten Blogger Relations Kodex mytastede.com

Copyright

© Text und Bild: Miss Blueberrymuffin / Katharina Karpenkiel
ALLE BILDER UND TEXTE IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN.