Gebäck und süße Kleinigkeiten süß

Saftige mini Bananenbrote

11/10/2015


Warum ein großes Banananbrot backen, wenn man auch ganz viele kleine haben kann? Dann kann man etwas abgeben und mit anderen teilen und hat trotzdem noch ein mini Bananenbrot für sich, in das man beherzt und glücklich hineinbeißen kann. Außerdem heißt es doch auch je kleiner, desto öfter. So oder so ähnlich.... 


Natürlich könnt ihr die kleinen Brote auch in einer normalen Kastenform backen. Ihr solltet eure Backform dann aber wahrscheinlich mindestens doppelt so lange im Backofen lassen und nach 40 Minuten eine Stäbchenprobe machen.

Zutaten (12 - 15 mini Bananenbrote)

Teig
125 g Butter
120 g brauner Zucker
2 Eier (M)
150 g Mehl
2 TL Backpulver
½ TL Zimt
2 Bananen (mittelgroß, reif)
75 g Chocolate Chips
45 g Walnüsse (gehackt)
Topping
40 g Walnüsse (fein gehackt)
4 EL brauner Zucker
+ ca. 25 g dunkle Kuvertüre
+ extra Walnüsse für die Deko
Zubehör: Ich habe die Mini-Förmchen aus Silikon* aus dem verlinkten Buch-Set verwendet. Ihr könnt die kleinen Bananenbrote aber natürlich auch in einer Muffinform backen. 

Die reifen Bananen schälen, in Scheiben schneiden und in einer kleinen Schüssel mit einer Gabel zu Mus zerdrücken. Die Butter zusammen mit dem Zucker aufschlagen und die zwei Eier hinzufügen. Dann auch das Bananenmus in die Schüssel geben und alles miteinander verrühren. Dann Mehl, Backpulver und Zimt einrühren, bis ein glatter Teig entsteht. Zuletzt Chocolate Chips und Walnüsse unter rühren. Den Teig auf die Förmchen verteilen. Zucker und fein gehackte Walnüsse in einer kleinen Schüssel vermengen und mit einem Teelöffel auf der Teigoberfläche verteilen. Gebacken werden die mini Bananenbrote bei 180° Ober- und Unterhitze für ca. 20 Minuten. Danach sollten die kleinen Brote gut auskühlen, ehe sie aus der Form gelöst werden können. Solltet ihr wegen des unglaublichen Duftes eines warm verspeisen müssen, ist das nicht schlimm. Bei mir hat auch eines nicht bis zur Schokoverzierung überlebt...
Die Schokolade schmelzen und in einen Spritzbeutel oder alternativ Gefrierbeutel füllen, eine winzige Ecke anschneiden und die Schokolade in langen Streifen kreuz und quer über die Bananenbrote ziehen. Lasst den inneren abstrakten Expressionisten raus! Wer möchte kann die süßen Brote dann noch mit je einer Walnusshälfte verzieren. 


Beim nächsten Mal würde ich glaube ich noch zwei, drei Teelöffel gemahlene Mandeln zum Topping hinzufügen. Das passt glaube ich ganz gut, hatte ich letzten Sonntag aber nicht im Haus. So saftig wie die waren, haben sie übrigens auch am nächsten Tag noch wunderbar geschmeckt und ein tolles kleines Frühstück auf der Arbeit abgegeben. Weitere Angaben zur Haltbarkeit kann ich leider nicht machen, da sie mittlerweile alle sind. 



So und eines kann ich mir jetzt nicht verkneifen: Alle die jetzt vor Hunger umkommen, können nun ein ganzes Bananenbrot alleine aufessen und müssen dafür auch nicht mit Rolf Zukowski ein Ständchen singen...


*Reklame/ Affiliate Link

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Mhhh ich backe so gern mit Bananen, das ist einfach zu lecker. :)
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Miss Bueberrymuffin! Habe die Brote nachgebacken und sie waren sehr, sehr lecker! Danke für das Rezept!

    Ganz liebe Grüße von Hannah

    AntwortenLöschen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

Ich bin dabei:

Köstlich & Konsorten Blogger Relations Kodex mytastede.com

Copyright

© Text und Bild: Miss Blueberrymuffin / Katharina Karpenkiel
ALLE BILDER UND TEXTE IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN.