Frühstück Geschenke aus der Küche süß Weihnachten

Weihnachten zum Frühstück: Spekulatius-Butter

12/08/2015


Zum Frühstück, zum Kaffee, zum Nachtisch... eigentlich möchte ich den ganzen Tag über diese köstliche Spekulatius-Butter löffeln! Wenn denn noch genug da wäre, täte ich das sicher auch. Mittlerweile wurde mein kleiner Vorrat ganz schön dezimiert, weil der süße Aufstrich schnell sehr viele Fans gefunden hat, die sich etwas abgezweigt haben. Da muss wohl bald Nachschub her... spätestens für das Weihnachtsfrühstück wird eine neue Portion zubereitet! 


ZUTATEN (Glas ca. 400 ml)
240 g Gewürz-Spekulatius
65 g Butter
150 g gezuckerte Kondensmilch
60 ml Kondensmilch
½ TL Zimt
DEKORATION
Besonders hübsch in z. B. Ball Mason Jars*
Garn z. B. in rosa
Holzlöffel
(Bei dem Masking Tape und den Anhängern weiß ich nicht mehr wo ich sie gekauft habe...)

Zuerst werden die Gewürz-Spekulatius zu ganz feinen Krümeln verarbeitet. Dies könnt ihr entweder in einem Blender, einem Food Processor oder ganz klassisch per Hand machen. Wer es ohne technische Hilfe macht, gibt die Kekse in einen großen Gefrierbeutel und zerkleinert sie dann mit einem Nudelholz, indem ihr darauf haut und darüber rollt. 
Die Kondensmilch und die gezuckerte Kondensmilch erwärmen, die Butter darin schmelzen und auch den Zimt einrühren. Die flüssige Masse dann zu den Kekskrümeln geben und alles gut miteinander vermengen. Wer es noch etwas knuspriger mag, rührt jetzt noch einen grob zerkrümelten Keks unter. Füllt die Creme in ein abgekochtes, sauberes Glas. 


Die Spekulatius-Butter sollte sich eine gute Woche halten. Ich bewahre sie im Kühlschrank auf, nehme sie aber rechtzeitig vorm Frühstück heraus, damit sie etwas wärmer und schön streichfähig wird. Der süße Aufstrich eignet sich hübsch verpackt natürlich auch wunderbar als kleines Geschenk aus der Küche zu Weihnachten! 

*Reklame/ Affiliate Link

You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Was für eine geniale Idee! Ich überlege wirklich, meiner Familie diese leckere Spekulatius-Butter statt Plätzchen zu Weihnachten mitzubringen. Vielen Dank für die Idee und wie immer schöne Erklärung!

    VG, Franzi

    AntwortenLöschen
  2. Oh oh oh - ganz böse. Ich glaube, ich muss in die Küche!!!!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo
    Wie genial klingt das denn? Würde ich am liebsten sofort nachmachen.
    Okay, sie hält sich gut eine Woche, danke für die Info - denn das wäre meine Frage gewesen, wenn's nicht dastehen würde. Ist abgespeichert, definitiv!
    Gruss,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Die Butter ist total eingeschlagen... Eine grandiose Leckerei :)

    AntwortenLöschen
  5. super Idee, sie selber zu machen, mein Mann steht schon auf die, die man kaufen kann. Aber homemade bekommt natürlich ein + mit Sternchen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi!

      Vielen Dank für die tolle Inspiration!
      Ich bin auch dabei mein Leben plastikarm umzustellen und stelle mich der einen oder anderen Herausforderung.

      Liebe Grüße
      aus dem nachhaltigen
      Berlin

      Löschen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

Ich bin dabei:

Köstlich & Konsorten Blogger Relations Kodex mytastede.com

Copyright

© Text und Bild: Miss Blueberrymuffin / Katharina Karpenkiel
ALLE BILDER UND TEXTE IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN.