Gebäck und süße Kleinigkeiten Hefeteig Reklame süß

Winter-Sünde: Rosinen-Apfel-Marzipan-Kringel

12/03/2015

[Dieser Post enthält Reklame]
Ich hab mich mal was getraut! Ich gehöre sonst eher zu denen, die es sich einfach machen und schnöde (aber leckere) Hefeschnecken in allen Variationen rollen. Das geht einfach so schön schnell... Aber es ist schließlich bald Weihnachten und da können sich auch kleine Hefekringel aufhübschen! Darum wurde diesmal geflochten was das Zeug hält. Geht übrigens viel einfacher als es zunächst aussieht und macht was her! 


Für die Kringel, habe ich unter der Sonne Kaliforniens getrocknete Rosinen verwendet. Hach, da würde ich mich jetzt gerne dazu legen. 

ZUTATEN (für 16 Stück)
Hefeteig
500 g Mehl
1 Ei
etwas Salz
200 ml Milch
50 g Zucker
1 Päckchen frische Hefe (42 g)
50 g Butter (weich)
+ etwas Mehl zum Ausrollen
+ 1 Ei und etwas Milch zum Bestreichen
+ ca. 50 g Mandelhobel zum Betreuen

Füllung
100 g Marzipan
1,5 Äpfel
250 g kalifornische Rosinen* (z. B. von Kluth oder Sun Maid)
100 g Butter
100 g Zucker
1 getrichener TL Zimt




Für den Hefeteig gebt ihr Mehl, das Ei und etwas Salz in eine Rührschüssel. Erwärmt eure Milch etwa handwarm und löst den Zucker und die Hefe darin auf. Gebt die Hefemilch zum Mehl und verrührt alles mit den Knethaken. Gebt dann die Butter hinzu und verarbeitet alles zu einem glatten Teig. 
Lasst den Teig zugedeckt an einem warmen Ort für ca. 45 Minuten - 1 Stunde gehen. Er sollte sein Volumen mindestens verdoppelt haben. Formt aus dem Teig dann einen langen, gleichmäßig dicken Strang und teilt diesen in 16 Portionen. 
Für die Füllung die Äpfel und das Marzipan reiben und mit den saftigen Rosinen vermengen. Die Hefeteigportionen zu dünnen Recktecken (ca. 10x20 cm) ausrollen, dünn mit Butter bestreichen, mit Zimt-Zucker bestreuen und dann etwas von der Rosinen-Marzipan-Apfel-Füllung darauf verteilen. 


Nun geht es an das Einrollen und Verzwirbeln: Rollt das Teigquadrat von der langen Kante her auf, so wie ihr es z. B. bei Zimtschnecken tun würdet. Legt diesen Strang dann so hin, dass er von euch weg zeigt und schneidet ihn mit einem scharfen Messer längs fast durch, so dass er nur noch an einem Ende zusammen hängt. Zieht die Enden auseinander, so dass der Teig V-förmig vor euch liegt. Dann verzwirbelt ihr diese Teigstränge miteinander, indem ihr sie umeinander wickelt. Besonders hübsch sieht es aus, wenn dabei die Schnittkanten nach oben zeigen. Diesen verzwirbelten Strang dann nur noch Schneckenförmig einrollen und das Ende unter den Teig klemmen. 
Platziert die fertigen Kringel mit ausreichend Abstand auf dem Backblech und bestreicht sie mit einer Mischung aus Ei und etwas Milch. Streut dann die gehobelten Mandeln darüber. Gebacken werden die Kringel bei 175° Ober- und Unterhitze für ca. 20 Minuten


Nach dem Backen und Auskühlen, könnt ihr eure Kringel noch mit etwas Puderzucker bestreuen oder einen Zuckerguss anrühren. Wer jetzt trotzdem lieber, schnelle Rosinen-Apfel-Marzipan-Schnecken backen möchte, kann die natürlich auch machen! Das schmeckt auch super! 

*Reklame/ Link zu meinem Kooperationspartner

You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Liebe Katharina,

    deine Kringel sehen super aus... Aber mir geht es wie dir :-) Ich bin auch eher für schnelle Rezepte :-))

    Die Rosinen sehen so schön saftig aus <3

    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  2. Ohhhh wie toll sind die denn bitte? Ich hasse zwar Rosinen (die würde ich definitiv rauslassen) aber abgesehen davon sind nur Lieblingszutaten enthalten :) Bin begeistert!
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
  3. Gespeichert! Das sieht einfach soooooo köstlich aus. Wie gern hätte ich jetzt eins davon. :)
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt wirklich super lecker und wenn ich die Bilder anschaue, dann bekomme ich gleich Lust zum Nachbacken. Nur ob ich die Muse habe, das so aufwendig zu falten... ich weiß ja nicht :D

    Liebste Grüße
    Daniela
    www.foxitastic.de

    AntwortenLöschen
  5. Mhhhh.... Habe die kringel am Samstag nachgebacken. Und sie sind traumhaft!! Kamen überall super an. Vielen Dank für das äußerst leckere Rezept.

    Wird es in der Winterzeit nun öfter geben.

    AntwortenLöschen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

Ich bin dabei:

Köstlich & Konsorten Blogger Relations Kodex mytastede.com

Copyright

© Text und Bild: Miss Blueberrymuffin / Katharina Karpenkiel
ALLE BILDER UND TEXTE IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN.