Miss B. unterwegs... Reklame

Zu Gast bei Meininger Hotels: Salzburg im Advent

12/17/2015

[Dieser Post enthält Reklame]

Was hätte ich verpasst! Zugegeben - Salzburg stand nicht auf meiner Top 10 Liste der europäischen Metropolen, die ich unbedingt einmal gesehen haben muss. Vor ein paar Jahren war ich in Wien. Gedanklich waren die Städte Österreichs damit für mich abgehakt. Großer, großer Fehler! Ich bin daher unglaublich froh, dass ich der Einladung der charmanten Marène von Meininger Hotels* gefolgt bin und in die Alpenstadt gereist bin. Denn gerade für einen Kurztrip in der Adventszeit eignet sich Salzburg ganz hervorragend. 
Eine Stadtrundfahrt ist für einen Städtetrip natürlich ein klassischer Einstieg. Die Romantiker können dafür in eine der zahlreichen Pferdekutschen steigen oder ihr macht wie wir eine Tour mit dem VW-Bus von Panorama-Tours*


Meine erste Nacht in Salzburg war richtig gemütlich! Ich muss an dieser Stelle noch zugeben, dass das Bett ursprünglich wirklich schön gemacht war. Als ich ankam, war ich so aufgeregt, dass ich erstmal alle meine Sachen ausgepackt und ausgebreitet habe. Das Zimmer praktisch im Sturm erobert und mich gemütlich aufs Bett gelegt habe. Dann viel mir ein, dass ich das schöne Zimmer gerne noch für euch fotografieren wollte. Also alles wieder aufräumen und das Bett machen. Eine Hotelfachfrau ist nicht an mir verloren gegangen... 
Nachdem ich dann noch von der Dachterrasse des Zimmers mit Mr. B. geskypt habe und ihn mit dem wunderschönen Ausblick auf den Mönchsberg neidisch gemacht hatte, ging es dann runter zum Frühstück und natürlich auch zum wichtigsten Programmpunkt in Salzburg. Das große Weihnachtsbacken in der Gästeküche des Hotels! 


Zusammen mit dem Kuchenbäcker Tobi und Laura von TryTryTry wurde gerührt, ausgerollt und gebacken. Zwischendurch kamen immer wieder Gäste herein, haben die Küche als Aufenthaltsraum genutzt, sich etwas Kleines zubereitet und gegessen. Der ein oder andere neugierige Blick war uns da sicher. 


Gut, dass wir so viele fleißige Hände hatten. So konnten wir am Vormittag- und frühen Nachmittag die Gästeküche in eine Weihnachtsbäckerei verwandeln. Bessere Backkumpanen als Laura und Tobi hätte ich mir auch nicht vorstellen können! Die ganze Lobby hat nach frisch gebackenen Keksen und Gewürzkuchen geduftet! Auch wir haben neugierig in den Ofen geluschert, um zu schauen, ob unsere weihnachtlichen Köstlichkeiten schon fertig sind. Genascht wurde natürlich auch! Wer könnte da schon widerstehen?


Nach dem Backen ging der Winterzauber weiter. Zusammen mit Laura habe ich Salzburg nochmal zu Fuß erkundet, denn der gesamte historische Stadtkern ist eine autofreie Zone. Unser Ziel war dabei der Christkindl Markt nahe der Festung, den wir unbedingt besuchen wollten. 


Für gewöhnlich sind Weihnachtsmarktbesuche für mich ein Graus. Zu voll, zu wuselig, zu laut. Aber auch in diesem Punkt hat mich Salzburg positiv überrascht. Ich hatte das erste mal das Gefühl, dass ich mich auf einem Weihnachtsmarkt frei bewegen kann und nicht vom Menschenstrom durch enge Gassen zwischen den Buden geschoben werde. Vielleicht lag es daran, dass wir unter der Woche da waren, aber über den Christkindl Markt konnte man wirklich entspannt schlendern! Total schön! 


An Tag drei hieß es dann schon wieder Auschecken. Vorher haben wir aber noch DIE Sehenswürdigkeit von Salzburg besucht. Die Festung, die über der Stadt thront und von nahezu überall zu sehen ist. Mit der Festungsbahn ging es dann nach oben. Von einer Freundin, die mal auf Klassenfahrt dort war, habe ich mir sagen lassen, dass sie damals zu Fuß hoch laufen musste. Da hatten wir es mit unserer Salzburg Card* deutlich einfacher. Die gewährt nämlich freien Eintritt in sehr viele Sehenswürdigkeiten und Museen, sowie den öffentlichen Nahverkehr. 


Als anständiger Blogger nimmt man natürlich auch seinen Keks mit auf den Berg. Für dieses Foto habe ich mir bei eisigem Wind fast die Finger abgefroren. Ich bitte dies zu honorieren... Danach konnte er dann aufgeknuspert werden. Was für ein Keksleben! 


Damit verabschiede ich mich aus Salzburg, eine Stadt, die auf mehr "Places I want to see"-Listen stehen sollte, weil sie einfach zauberhaft, klein und sympatisch ist! Danke für die Einladung und den schönen Aufenthalt! 

*Reklame/ Der Flug, die Hotelübernachtung, die Salzburg Card und die Stadtrundfahrt wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Auf meine Meinung wurde kein Einfluss genommen. Das hat Salzburg ganz allein geschafft. 

You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Liebe Katharina,

    das sind so wundervolle Bilder! So gerne wäre ich auch in Salzburg gewesen... vorallem sieht das tolle Nudelholz mit deinem Namen so toll aus. Den Keks würde ich ebenfalls gerne essen :-))).

    Du hattest einen sehr gelungenen aufenthalt in Salzburg <3 Das freut mich sehr für dich.

    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karen,

      Vielen Dank für deine lieben Worte <3

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  2. Antworten
    1. Ja, darüber haben wir uns auch alle gefreut! :)

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  3. Liebe Inga, wenn du dich dafür wirklich interessiert, kannst du mir gerne eine Mail schreiben. Das würde den Rahmen eines Kommentars sprengen.

    Liebe Grüße, Miss B. :)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Miss B.

    Was für ein wundervoller Bericht. Es war mit eine Freude mit Dir und Laura die Gästeküche in eine Weihmachtsgebäckmanufaktur zu verwandeln. Ich hätte mir niemand besseres vorstellen können. Mit Euch backe ich mich liebend gerne um die ganze Welt.

    Ich freu mich auf ein baldiges Wiedersehen. Wer weiß wo es uns dann hinverschlägt.

    Süße Grüße,

    Tobi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Miss B.!

    Ein wundervoller Text. Es war mir eine Ehre mit dir und Tobi an meiner Seite die Küche in ein Schlachtfeld zu verwandeln und die Streifzüge durch Salzburg mit dir habe ich ebenfalls sehr genossen. Hoffentlich sehen wir uns bald wieder! Wer weiß, was 2016 so auf uns zu kommt!

    Liebe Grüße
    Laura <3

    AntwortenLöschen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

Ich bin dabei:

Köstlich & Konsorten Blogger Relations Kodex

Copyright

© Text und Bild: Miss Blueberrymuffin / Katharina Karpenkiel
ALLE BILDER UND TEXTE IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN.