Flüssiges Frühstück süß

Power-Frühstück: Heimlicher grüner Smoothie

2/15/2016


[Dieser Post enthält Reklame]

Auf den ersten Blick fällt auf: Dieser Smoothie ist nicht grün. Doch! Irgendwie schon, denn genau wie bei euren Liebsten kommt es auf die inneren Werte an und die sind bei diesem Smoothie lecker, frisch, vielseitig und eben auch grün! Denn versteckt zwischen Blaubeeren, Banane, Mandelmilch und Haferflocken wird auch noch frischer Spinat in den Frühstückssmoothie gemixt. Das ist wichtig! Beim Mixen von Smoothies sollte man nicht der Versuchung widerstehen eine süße Frucht nach der anderen zu pürieren, da sonst aus dem gesunden Drink kalorientechnisch schnell ein kleines Dessert wird. In Kombination mit den Früchten und dem Spinat ist unser Smoothie aber voll gepackt mit Vitaminen und Mineralstoffen und macht z. B. durch die Haferflocken länger satt. 


Für diesen Power-Drink zum Frühstück benötigt ihr:

ZUTATEN (ca. 600 ml)
1 Banane (reif)
1 Hand voll jungen Spinat
2-3 EL Haferflocken
300 ml Mandelmilch 
250 g Blaubeeren (frisch oder gefroren)

Alle Zutaten in den Mixbehälter Füllen. Die flüssigen und besonders weichen Zutaten sollten nach unten zu den  Mixmessern. So können sie besonders gut erfasst werden und es entsteht ein Strudel, der auch die gefrorenen Beeren nach unten zieht und püriert. Wer frische Beeren verwendet, kann zusätzlich noch ein paar Eiswürfel hinzufügen. 


Meine Oma würde jetzt sagen "Iss doch einfach eine Banane und gut, Kind." - Das mag stimmen und aus ernährungswissenschaftlicher Sicht ist es auch am besten Obst und Gemüse in ihrer natürlichen Form zu sich zu nehmen. Dazu kann ich mich persönlich aber nicht so motivieren. Ich schnippel mir wohl mal eine Banane oder einen Apfel ins Müsli, aber sonst finden Beeren und andere Obstsorten eher den Weg in Form von Kuchen und Muffins zu mir. Mit selbst gemixten Smoothies kann ich mich selbst zu mehr und vor allem vielseitigerem Obst- und Gemüsekonsum motivieren. 


Für meine Smoothies benutze ich den kleinen Smoothie Maker von Tchibo aus der Gesunde-Küche-Welt*. Mir gefällt daran, dass ich sowohl kleine Portionen für mich alleine oder etwas größere Portionen für mich und Mr. B. zubereiten kann. Außerdem kann ich den Mixbecher mit den Schraubdeckeln auch zum Trinken und Mitnehmen verwenden. Äußerst praktisch (gerade wenn man keine Geschirrspülmaschine hat...). Dabei hat das kleine Teil richtig Power und bekommt sogar Karotten klein! 


Ein unfreiwilliger Praxistest hat übrigens ergeben, dass die To-Go-Behälter auch eine holprige Fahrradfahrt über Kopfsteinpflaster sehr wohl überleben. Vor meinem inneren Auge sah ich schon, wie sich mein Smoothie über den Inhalt meiner Tasche ergießt. Aber alles gut gegangen! Auf der Arbeit konnte ich meinen wohlbehaltenen Smoothie dann in den Kühlschrank stellen und in der Frühstückspause trinken. Sehr lecker! 

PS.: Da der Smoothie-Maker online ausverkauft ist, solltet ihr unbedingt zugreifen, wenn ihr im Laden einen entdeckt! 

*Link zu meinem Kooperationspartner

You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Heimlich, hihi... :) Man muss aber aufpassen, dass bei Beeren und Grünzeug im Endeffekt kein grauer/brauner Smoothie herauskommt. Ist mir auch schon passiert..
    Sieht jedenfalls sehr lecker aus!
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
  2. Mit meinem Maker habe ich gerne einen Smoothie gemacht mit Mango und Yoghurt. Er ist leider kaputt gegangen. Also der Becher... :( vielleicht hält der länger?

    Lg, Fenja

    AntwortenLöschen
  3. Der ist ja mal wirklich heimlich, ich glaube dann kann ich den auch trinken, denn irgendwie habe ich so eine Abneigung gegen grüne Getränke ^^

    Liebste Grüße
    Daniela von Foxitastic

    AntwortenLöschen
  4. Lecker! Ich möchte demnächst auch damit beginne, Smoothies zu machen. Danke für dein Rezept, das kann ich zum Einstieg ja mal ausprobieren. :)
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
  5. Ui - den könnte ich meinem Mann auch unterschieben, mit den richtig grünen Smoothies tut er sich nämlich immer etwas schwer ;) Der hier sieht aber lecker fruchtig aus! :)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe miss B, ich hätte nicht gedacht, dass du mich nicht nur zu sündiger sondern auch zu gesünderer Ernährung inspirierst. Dann werde ich jetzt diese ominösen Mandelmilch und Hafersahne Produkte testen, die ich schon seit längerem im Auge habe. Grüße aus Münster!

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Katharina,
    danke für diesen unglaublich leckeren Smoothie und die Inspiration auch mal wieder an sich selbst zu denken mit gesunden und leckeren Drinks. :)
    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

Ich bin dabei:

Köstlich & Konsorten Blogger Relations Kodex

Copyright

© Text und Bild: Miss Blueberrymuffin / Katharina Karpenkiel
ALLE BILDER UND TEXTE IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN.