Frühstück Herzhaftes

Jeder kann Brot backen! #Meisterwerk

3/08/2016


Mein erstes Brot habe ich im Sommer 2012 gebacken. Es war ein einfaches Weißbrot für das ich mich nur in die Küche gestellt habe, weil ich wirklich unbedingt frühstücken wollte an diesem verregneten Samstag, aber bitte ohne in diesen schrecklichen Regen zu müssen. Ihr müsst euch das tatsächlich so vorstellen. Der Regen prasselt unaufhaltsam gegen die Fensterscheiben und du weißt: Jacke, Schirm, Regencape, ein riesiger aufblasbarer Gummiball um dich herum - nichts, aber auch wirklich nichts wird dich davor schützen auf dem Weg zum Bäcker bis auf die Knochen nass zu werden. Langsam reifte ein Plan in mir heran: Ich überprüfte die Zutaten in meinem Schrank, atmete erleichtert auf und ca. 2 Stunden später konnte ich endlich frühstücken. Von der Uhrzeit her war es dann eher ein Brunch, aber dafür war ich trocken, das Brot warm und ich verdammt glücklich! 

Dieser Post ist in Kooparation mit  Meisterwerk* entstanden.
Seitdem habe ich immer mal wieder Brot gebacken und heute wünsche ich mir, dass ich schon damals eins dieser Brotback-Sets von Meisterwerk auf Vorrat liegen gehabt hätte. Dann wäre mein Frühstück an dem Tag nämlich deutlich spannender ausgefallen.  Die Sets richten sich meiner Ansicht nach eher an Brotback-Anfänger und sind auch eine schöne Geschenkidee. Gerade jetzt, wo beim Discounter aufgebackenes Brot als "frisch" und "wie vom Bäcker" angepriesen wird, finde ich es schön, wenn der Trend zum selber backen geht! Daher fand ich die Idee hinter diesen Sets schön und wollte gerne zwei davon testen. 


Alle Sets kommen mit einer Mehlmischung, Streumehl und Allem was sonst noch benötigt wird. Dazu gibt es dann noch eine einfache bebilderte Anleitung mit hilfreichen Tipps. Man selbst braucht nur Wasser und etwas Zeit, dann steht dem Brotgenuss nichts mehr im Weg. Beide meiner Brote waren sehr schnell hergestellt, haben wunderbar funktioniert und sehr lecker geschmeckt. Zu beiden Broten habe ich euch heute einen passenden Aufstrich mitgebracht. 

Chili-Ingwer-Haferbrot* mit feurigem Avocado-Frischkäse-Aufstrich
ZUTATEN
1 reife Avocado
1 Paket cremiger Frischkäse
1 Chili/ Peperoni
Chiliflocken nach Geschmack
Salz, Pfeffer

Für den Aufstrich die Avocado aufschneiden, den Kern heraus lösen und das Fruchtfleisch heraus löffeln. Dieses zusammen mit dem Frischkäse in eine Schale geben und mit einer Gabel vermengen. Es dürfen gerne ein paar Avocadostückchen zu sehen sein. Dann noch mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken. 


Zusätzlich zu dem ausgefalleneren Haferbrot mit Chili und Ingwer habe ich mir auch noch einen echten Klassiker ausgesucht. Ein Stangenbrot mit Kräutern und Oliven! Die lustige Schlangenform meines Stangenbrotes ist einerseits dem "Zwirbeltipp" in der Anleitung und anderseits der Größe meines Backblechs geschuldet. Gerade hätte das Brot schlicht  nicht auf das Blech gepasst. Aber erlaubt ist schließlich was gefällt und schmeckt!

Mediterranes Stangenbrot* mit Tomaten-Feta-Aufstrich
ZUTATEN
200 g Feta-Käse
90 g getrocknete Tomaten in Öl
70 g Naturjoghurt
etwas zusätzliches Öl
Salz, Pfeffer
etwas Basilikum

Für den Aufstrich den Feta zusammen mit den getrockneten Tomaten, dem Joghurt und etwas Öl in eine große Schüssel geben. Hier könnt ihr etwas zusätzliches Öl aus dem Glas nehmen oder noch Olivenöl dazu geben. Dies dann pürieren. Ich habe mich für eine etwas gröbere Konsistenz entschieden, aber ihr könnt die Masse auch gerne cremiger pürieren. Dann noch mit Salz, Pfeffer und Basilikum abschmecken. Achtet dabei darauf, dass der Feta schon sehr salzig sein kann. 


Wir haben die Brote und Aufstriche an dem Tag nicht nur gefrühstückt, sondern auch zu Abend gegessen, weil es so lecker (und für zwei Personen auch so viel war...). Ich wünsche euch viel Spaß beim Backen und Aufstriche anrühren. Die nächste Grill-Saison kommt bestimmt!
*Reklame/ Link zu meinem Kooparationspartner

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Eine sehr coole Idee und die Aufstriche sehen echt total elcker aus. Bei uns gibt es sowas tatsächlich hauptsächlich in der Grillsaison, wenn die ganze Familie zuasmmmen sitzt und schlemmt :)

    Ganz liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
  2. Habe mir mal zwei Mischungen bestellt , klingt total super :) ich liebe frisches brot <3 die Dips sehen köstlich aus werde ich auch dazu ausprobieren :) lg denise

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie toll! :) Hast du noch mehr so tolle Aufstrich-Rezepte? ♥

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  4. Mmmmh, die Fotos schreien nach Biergarten! Ich will, ich will, ich will! Frühling und Sommer haben! Sofort....

    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  5. Die Brote und die Aufstriche sehen total lecker aus. Klingt auch ziemlich simple. Selber machen ist besser, wie jedes Aufbackbrot <3

    Ganz liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  6. Das Stangenbrot sieht ja unglaublich toll aus. Wow! Das wird nachgebacken.
    Liebe Grüße
    Johanna

    AntwortenLöschen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

Ich bin dabei:

Köstlich & Konsorten Blogger Relations Kodex

Copyright

© Text und Bild: Miss Blueberrymuffin / Katharina Karpenkiel
ALLE BILDER UND TEXTE IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN.