Einkochen/ Einmachen Frühstück süß

Rhabarberkompott einfach selber kochen!

5/02/2016


Ich liebe Rhabarber! Das sagt sich so leicht, aber ich LIEBE Rhabarber wirklich. Wäre ich kein Blaubeermuffin geworden, wäre es sicherlich auf einen Rhabarber-Streuseltaler hinaus gelaufen. Mindesten! Der säuerliche Geschmack hat es mir einfach total angetan. Das habe ich wohl von meiner Mutter. Kein Rhabarber-Baiser-Kuchen ist vor uns sicher! Um uns beiden dieses Jahr eine Freude zu machen, habe ich mich zum ersten mal an Rhabarber-Kompott versucht! Heidewitzka - Ist das lecker! So einfach herzustellen und dann so viel Geschmack!


ZUTATEN (ca. 500 ml Kompott)
500 g Rhabarber (gewaschen, fein gewürfelt)
100 g Zucker
1 Vanilleschote

Den Rhabarber waschen, eventuell Schadstellen entfernen und in feine Würfel schneiden. Diese in einen Topf geben und mit etwas Wasser kurz aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Das Wasser danach gründlich abgießen und den Zucker zum Rhabarber geben. Solltet ihr den Rhabarber schälen, könnt ihr den Schritt des Abkochens weg lassen und gleich den Zucker zu den Würfeln geben. Beides zusammen ca. 30 Minuten ziehen lassen. Das Mark der Vanilleschote auskratzen, mit in den Topf geben und unter rühren. Dann bei mittlerer Hitze 5 - 10 Minuten kochen. Die Rhabarber-Würfel sollten kaum noch als solche zu erkennen sein.


Damit euer Rhabarber-Kompott eine schöne rosarote Farbe bekommt, könnt ihr verschiedene Tipps beachten. Am einfachsten ist es einfach sogenannten "Himbeerrhabarber" zu verwenden. Er ist nicht ganz so säuerlich, etwas kürzer und meist durchgängig gefärbt. Leider ist er relativ schwer zu bekommen. Damit eurer "normaler" Rhabarber für schön viel Farbe sorgt, könnt ihr nur die unteren, roten Enden verwenden. Wer seinen Rhabarber wegen der Farbe nicht schälen möchte, sollte junge, dünnere Stangen kaufen, die nicht so verholzt sind. Dann ist das gar kein Problem. Ihr solltet ihn dann aber vorher abkochen und dann das Wasser abgießen, um die Oxalsäure, die in der Schale sitzt zu mindern. Trick 17 von Sonja lautet: Himbeer-Fruchtpulver*! Einfach einen Löffel zum Kompott geben. Das passt geschmacklich ausgezeichnet und sorgt für eine richtig kräftige Farbe. Am einfachsten geht es mit etwas roter oder pinker Lebensmittelfarbe. 



Das Kompott schmeckt besonders gut zu Joghurt. Einfacher Naturjoghurt oder auch griechischer Joghurt lassen sich damit toll aufpeppen. Ich esse es auch gerne im Porridge. Verflucht lecker! Einfach die gewünschte Menge dazu geben und etwas einrühren! Außerdem kann man das Kompott auch als Basis für weitere herrliche Rezepte und Backideen verwenden. Ihr ahnt es schon: Da kommt noch was...

*Reklame/ Affiliate Link

You Might Also Like

9 Kommentare

  1. Oh, ich liebe Rhabarber über alles. Vielen Dank für dein Rezept. Wird schon bald ausprobiert. Wieviel Zucker gibst du bei, ich nehme mal an 1g ist etwas wenig und so vermute ich 100g?
    GlG aus der Schweiz, Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina, ja 100 g! Genau! Das ist irgendwie abhanden gekommen. :)

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  2. Super! Ich hab den Rhabarber daheim liegen und such die ganze Zeit schon nach einem Rezept :)

    xx
    ani von ani hearts

    AntwortenLöschen
  3. Ach deine Bilder sind einfach traumhaft schön, liebste Katha! ♥

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt gut. Ich war dieses Jahr auch schon fleißig und habe so einige tolle Sachen mit Rhabarber kreiert. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  5. Was ist denn dieses Himbeerpulver? Der Link funktioniert nicht... Und werde das Rezet auf jeden Fall für meine Kinder nachkochen! Würde mich interessieren, auch wenn ich wahrscheinlich einfach die Lebensmittelfarbe nehmen werde.
    Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Birgit! Der Link funktioniert jetzt! Ich weiß auch nicht was da los war. :)

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

Ich bin dabei:

Köstlich & Konsorten Blogger Relations Kodex mytastede.com

Copyright

© Text und Bild: Miss Blueberrymuffin / Katharina Karpenkiel
ALLE BILDER UND TEXTE IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN.