Eis Torte ohne Backen Torten

Espresso-Schoko-Cookie-Eistorte mit Café Royal

8/28/2016

Reklame: Dieser Post ist in Kooperation mit Café Royal entstanden.
Bei einem typischen Frühstück im Sommer fehlt bei uns eines nie: Ein leckerer Eiskaffee! Gerade Mr. B. startet so besonders gerne in den Tag! An ihn habe ich auch gedacht, als ich mir überlegte, dass ich mit den aromatischen Kaffeebohnen von Café Royal* unbedingt zum ersten mal ein Eistörtchen machen wollte. Immerhin ist noch August und damit Hochsommer! Die perfekte Zeit also um zum heißen Kaffee ein verlockendes Stück eisgekühlte Espresso-Torte zu essen. Also ab in den Garten oder auf den Balkon! Spannt einen Schirm auf und setzt euch nach draußen! Vorher machen wir aber noch zusammen einen Abstecher in die Küche...


Bei meiner Eistorte habe ich mich für die Sorte Sir Edward entschieden, da sie mit ihrer feinen Schokoladen-Nuance geschmacklich wundervoll passt. Die anderen beiden Kaffeesorten würde ich zu einem fruchtigen Eistörtchen empfehlen. King Ralph verspricht zum Beispiel dezente Waldbeeren-Aromen! Klingt das nicht gut? Alle Verpackungsopfer werden bei diesem gelungenen Design eh dahin schmelzen, wie ein Stück Eistorte im Sonnenschein...Rrrroaar! Ich trinke gerne noch ein Tässchen Kaffee mit dir Prince Chester!
Vielleicht für einige von euch interessant: Die Kaffeesorten von Café Royal gibt es auch als Kapseln, die für Dolce Gusto oder Nespresso Maschinen geeignet sind. 

Espresso-Schoko-Cookie-Eistorte
ZUATEN (20 cm Durchmesser)
Boden
200 - 220 g Schokoladencookies (selbst gebacken oder gekauft)
ca. 40 g Butter (geschmolzen)
Eismasse
500 ml Konditorsahne
400 ml gezuckerte Kondensmilch
1 TL Vanilleextrakt
1 Espresso, Sorte Sir Edward von Café Royal (kalt)
Dekoration
ca. 75 ml Sahne
ca. 50 g Zartbitterschokolade
1 Schokoladencookie
Kaffeebohnen

Für den Boden die Cookies fein zerbröseln. Je nachdem wie saftig oder trocken eure Cookies sind, benötigt ihr etwas mehr oder weniger Butter. Rührt also zuerst immer etwas weniger Butter ein und schaut, ob es eventuell schon reicht. Gebt die Masse dann in eure Backform und drückt sie am Boden flach. Dafür eignet sich z. B. ein großes Wasserglas. Den Boden dann ca. 30 Minuten kalt stellen.  


Für die Eismasse die Sahne fast steif schlagen und dann unter langsamen Rühren die gezuckerte Kondensmilch dazu gießen. Die Masse aufteilen und in die eine Hälfte Vanille und in die andere Hälfte einen kalten Espresso einrühren. Dann je einen Esslöffel der Masse abwechselnd in die Mitte der Backform auf den Keksboden geben. Die Eistorte dann für mindestens 6 Stunden oder über Nacht einfrieren. Dann kann die Torte noch mit Sahnehäubchen, Cookies und Schokolade dekoriert werden. Für die Schokoladendekoration einfach eine kleine Menge Schokolade schmelzen und dann wieder etwas abkühlen lassen. Erst dann kann die Torte damit dekoriert werden. Bis zum Verzehr sollte die Torte natürlich wieder ins Gefrierfach. 


Anschneiden könnt ihr so eine Eistorte besonders leicht, wenn ihr euer Tortenmesser vorher in heißes Wasser taucht. Dazu schmeckt dann  natürlich auch ein heißer Espresso ausgezeichnet...

You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Klingt sehr lecker! Ich möchte die auch machen. Welche Kekse hast du genommen? Gibt es da ein Rezept??

    AntwortenLöschen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

Ich bin dabei:

Köstlich & Konsorten Blogger Relations Kodex mytastede.com

Copyright

© Text und Bild: Miss Blueberrymuffin / Katharina Karpenkiel
ALLE BILDER UND TEXTE IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN.