Cupcakes und Muffins Einhorn-Liebe Reklame süß

So süß: Einhorn-Cupcakes mit Marshmallow-Creme

1/26/2017

Reklame: Dieser Post ist in Kooperation mit Radbag* entstanden.
Sei immer du selbst. Es sei denn du kannst ein Einhorn sein! So oder so ähnlich haben sich das wohl auch diese Cupcakes gedacht. Darum haben sie sich extra in ihr allerfeinstes Marschmallowcreme-Häubchen geschwungen, um allen ein "Ahhhhh, wie süß!" zu entlocken! Haben sie das geschafft? Ich würde da mal selbstbewusst meine Zuckersteuselsammlung drauf verwetten! Sie sind rosa, sie glitzern, es sind Einhörner und sie schmecken so lecker!  


Auf die Idee zu diesen niedlichen Cupcakes hat mich meine neue Lieblingstasse gebracht. Wer freut sich nicht über besondere Geschenke? Etwas Eigenes, dass es so nicht nochmal gibt! Eine personalisierte Tasse* gehört für mich dazu! Eigentlich braucht meine beste Freundin jetzt auch so eine. Dann aber mit ihrem Namen darauf. Das ist klar! Vielleicht seid ihr ja aber auch noch auf der Suche nach einem Geschenk für den Valentinstag*? Auch dafür werdet ihr bei Radbag auf jeden Fall fündig. Ich habe da ja die Rocking Whisky Schwenkgläser für Mr. B. im Auge. Aber pssssstttt....


Für die Dekoration
200 g Fondant (weiß)
Essbare Puderfarbe in gold und rosa
etwas klaren Alkohol
Zubehör: z. B. Herzausstecher für die Ohren, Pinsel

Die Dekoration für die Cupcakes sollte einen Tag vorher hergestellt werden, da sie etwas länger braucht zum Aushärten. Es ist auch gar kein Problem die Dekoration deutlich eher herzustellen und sie z. B. in einer Dose aufzubewahren, falls dies besser in euren Zeitplan passt.
Für die  Hörner formt ihr aus dem Fondant dünne Stränge die zu einem Ende hin etwas dicker werden und verzwirbelt sie miteinander. Diese lasst ihr dann ca. 2 - 3 Stunden trocknen. Die goldene Puderfarbe rührt ihr mit einigen Tropfen Alkohol an und bestreicht damit die Hörner. Nehmt dabei so wenig Flüssigkeit wie möglich. Die goldenen Hörner müssen dann nochmal 3 - 5 Stunden oder besser über Nacht trocknen, damit sie wieder ganz fest werden,
Für die Ohren habe ich den Fondant dünn ausgerollt und einen Ausstecher für Blütenblätter verwendet, der mir passend erschien. Ihr könnt aber auch einfach einen Herzausstecher verwenden. Achtet dabei nur darauf, dass dieser nicht zu bauchig ist. Legt die Ohren zum Trocknen z. B. über einen Kochlöffel, damit sie eine kleine Wölbung bekommen. Wenn die Ohren ausgehärtet sind, können sie in der Mitte der Innenseite trocken mit pinker Puderfarbe bemahlt werden. Lasst die Farbe zum Rand hin etwas ausfächern.


Funfetti Cupcakes [12 Stück]
100 g Butter (weich)
150 g Zucker
3 Eier
1 TL Vanillextrakt
175 g Mehl
1,5 TL Backpulver
etwas Salz
50 ml Milch
+ 3 - 4 EL rosa Zuckerstreusel

Für den Teig zuerst die Butter zusammen mit dem Zucker cremig aufschlagen. Dann nach und nach die Eier hinzufügen und einrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermengen und abwechselnd mit der Milch zum Teig geben. Dabei mit dem Mehl beginnen und auch damit aufhören. Zuletzt werden die Zuckerstreusel unter den Teig gehoben. Den Teig auf die mit Papierförmchen ausgelegten Mulden der Muffinform verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 175° Ober- und Unterhitze für 20 - 25 Minuten backen.


Marshmallow-Creme / Seven Minute Frosting [für 12 Cupcakes]
4 Eiweiß
200 g Zucker
1 TL frisch gepresster Zitronensaft
45 ml Wasser (kalt)
+ Lebensmittelfarbe in z. B. rosa, essbarer Glitzer

Für die Marshmallow-Creme (auch Seven Minute Frosting genannt) werden die Eiweiße zusammen mit dem Zucker, dem Zitronensaft und dem Wasser in eine Metallschüssel gegeben. Über dem Wasserbad wird dieses nun unter langsamen Rühren einmal auf 60°C erhitzt bis sich auch der Zucker komplett gelöst hat. Die Masse dann vom Wasserbad nehmen und mit dem Mixer ca. 7 Minuten lang aufschlagen (per Hand dauert es geriiiiingfügig länger) bis die Creme wieder abgekühlt ist. Sie sollte glänzend sein und feste Spitzen bilden, wenn man die Rührstäbe heraus zieht. Dann kann die Masse eingefärbt werden. Ich habe dafür rosa Pastenfarbe verwendet. Die Creme dann in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und auf die ausgekühlten Cupcakes spritzen. Dann werden nur noch die goldenen Hörner und die Ohren in die Creme gesteckt werden und fertig sind eure zauberhaft-süßen Einhorn-Cupcakes! Wen ihr mögt könnt ihr noch etwas essbaren Glitzer über die Cupcakes streuen. It's magic! 


Sie schmecken übrigens genau so süß wie sie aussehen! Die Marshmallow-Creme ist ein Traum und sooo lecker! 

*Reklame/ Link zu meinem Kooparationspartner

You Might Also Like

30 Kommentare

  1. Ooooooh sind die süss!!! Ich raste aus :D
    Sieht aber nach viel Aufwand aus...Die wandern auf jeden Fall in meine Pinterest Pinnwand :D

    AntwortenLöschen
  2. mmmmmaaaahhhhhh die werde ich (sobald ich endlich meine neue Küche hab) auf jeden Fall ausprobieren!!!!!!! <3333

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen aber bezaubernd aus,,,,kann ich sie auch mit glutenfreien Mehl backen,,,
    LG,Bille,

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bille, das sollte kein Problem sein. Du kannst aber auch für den Teig dein liebstes glutenfreies Rezept verwenden und unter dieses dann die Streusel mischen.

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
    2. Diw sind ziemlich lecker

      Löschen
  4. Lecker Schmecker Einhorn Küchlein. Vielen Dank für dieses tolle Rezept, am Wochende wirds gleich ausprobiert. lg vom Einhornwelten.de Team

    AntwortenLöschen
  5. Wow die sehen wirklich klasse aus. Und viel weniger aufwendig als so ein ganzer Einhorn-Kuchen :). Omnomnom ...
    Liebste Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  6. Ist ja niedlich, fehlen nur noch ein paar entzückende Augen. Sehr hübsch! :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  7. SCHOCKVERLIEBT!
    Kannst du mir bitte solche zu meinem baldigen Geburtstag (im September :-) )machen? Dafür würde ich bis an mein Lebensende deinen Blog lesen (tu ich ja sowieso gerne).

    Liebe Grüße Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha Nicole, über den Deal müssen wir nochmal reden. ;) Aber du hast ja jetzt das Rezept! <3

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  8. Oh ja, sie sind sooo niedlich und rosa :)
    Dein Topping glänzt auch so schön. Sieht sehr hübsch aus. Ich mach das sonst nur aus Buttercreme, aber das hier gefällt mir viel besser.
    Danke für das Rezept.
    Liebe Grüße


    AntwortenLöschen
  9. Ich liebe Einhörner und diese Cupcakes sind einfach perfekt.

    AntwortenLöschen
  10. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  11. Die sind wunderschön *__*. <3
    Was für eine Spritztülle verwendest du ?

    AntwortenLöschen
  12. Von dem 7-minute-frosting hat mir eine Bekannte schon oft erzählt, sie hat mir sogar ihr Rezept verraten. Ich hab es aber immer noch nicht ausprobiert, blöd, oder? Dabei klingt das so lecker und sieht bei dir auch so schön aus!
    Mal sehen, der nächste Kinder- sorry, Teenager-Geburtstag steht ja im Sommer an, da werden Einhörner sicherlich immer noch IN sein!
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  13. Aaaww... das sieht ja zuckersüß und traumhaft schön bei dir aus!
    Ein Mädchentraum diese Cupcakes *.*

    Liebe Grüße
    Kathy

    AntwortenLöschen
  14. kann man das marshmallow-frosting auch über nacht im Kühlschrank aufbewahren und dann weiterverwenden? für die muffins ist es mir zu viel.
    danke für das Rezept. habe es heute gleich ausprobiert. bin gespannt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo! Über Nacht ist kein Problem, aber dann würde ich es zügig aufbrauchen und verzehren. :)

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
    2. Super. Vielen Dank. Die Muffins sind übrigens der Wahnsinn!!! Vielen Dank für das Rezept!

      Löschen
  15. Hallo, die Muffins sehen super aus, lieben Dank fürs Teilen den Rezepts. Woher hast du denn die Lebensmittelfarbe und die goldene Farbe für die Hörner? VLG & lieben Dank im Voraus, Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anne,

      du findest es zum Beispiel hier: http://shop.zuckerzauber.at/EdAble-Art-Bright-Gold

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  16. Die sehen ja echt bezaubernd aus.

    Am Samstag werden die nachgebacken. Bin schon sehr gespannt wie die schmecken.

    AntwortenLöschen
  17. Die sehen super aus! Aber gerinnt Dad Eiweiß nicht, wenn man es erhitzt???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, du erhitzt es ja ganz vorsichtig über dem Wasserbad. Wenn du die Temperatur im Auge behältst stockt das Ei nicht.

      Liebe Grüße
      Miss B.

      Löschen
  18. Hilfe! Das Frosting wird nicht fest. Was habe ich falsch gemacht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dafür gibt es eiiiiigentlch nur ein paar Möglichkeiten! Was genau passiert ist, kann ich dir aber nur sagen, wenn du mir etwas mehr darüber sagst wie du vorgegangen bist. Ist vielleicht etwas Eigelb in die Schüssel geraten? War die Schüssel komplett fettfrei? Ist das Eiweiß zu heiß geworden und gestockt? Wann ist deine Creme nicht fest geworden? War der Eischnee noch normal?

      Liebe Grüße
      Miss B.

      Löschen
  19. Hallo. Was kann man anstatt des Alkohols für die Hörner verwenden? Geht Apfelsaft? (Kindergeburtstag). Danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christine,

      neee Apfelsaft geht nicht. Du konntest klares Vanille- oder Mandelaroma verwenden. Diese in den kleinen Röhrchen, weißt du?

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  20. Das sind ja niedliche Cupcakes!

    Spielt der Zitronensaft im Frosting eine Rolle oder könnte man ihn auch durch Vanille Extrakt ersetzen?

    Ganz liebe Grüße 💕

    AntwortenLöschen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

Ich bin dabei:

Köstlich & Konsorten Blogger Relations Kodex mytastede.com

Copyright

© Text und Bild: Miss Blueberrymuffin / Katharina Karpenkiel
ALLE BILDER UND TEXTE IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN.