Kekse und Cookies Reklame Weihnachten

Ugly Christmas Sweater Cookies [mit Dr. Oetker]

12/12/2017

Reklame: Dieser Post ist in Kooperation mit Dr. Oetker* entstanden.
Es war fast zu schön um wahr zu sein. Da begann es doch tatsächlich zu schneien, als ich diese Cookies dekoriert habe. Erst waren es nur kleine zaghafte Flöckchen, die sich dann überraschend schnell zu einem kleinen Schneegestöber entwickelten während Dean Martin auf meiner Weihnachtsplaylist "Baby, it's cold outside" trällerte. Ich bin gleich im Flauschpullover auf den Balkon gehuscht und habe schnell ein Foto für meine Freundin Heidi gemacht, die derzeit in Mexiko weilt und dem norddeutschen Winter entgeht und hier darüber schreibt. Zu gerne würde ich ihr natürlich auch ein liebevoll gepacktes Weihnachts-Kekse-Care-Paket hinterher schicken. Gut verpackt in so einer Schmuckdose* von Dr. Oetker im winterlichen Design im retro-chic würden die Cookies bestimmt sicher auf Reisen gehen. Leider kann sie als digitaler Nomade aber gerade nicht sagen, wo sie nächste Woche sein wird, so dass ich keine Adresse für meine Weihnachtspost habe. 
Da werden wir die Keksdosen wohl im nächsten Jahr beim gemeinsamen Backen zusammen befüllen!


Für diese Cookies habe ich die fabelhaften Lebkuchen von Dr. Oetker nach diesem Rezept* verwendet. Die sind wunderbar aromatisch und duften nach Weihnachten! Für die "Ugly Christmas Sweater Cookies" braucht ihr aber kein ganzes Rezept zu machen. Es sei denn ihr seid in einer großen Gruppe. Sonst lieber zwar nur ein paar Cookie-Pullover, diese dafür aber richtig aufwändig und mit viel Spaß verzieren! 


Verziert habe ich meine Cookies mit Royal Icing. Ihr könnt auch Zuckerguss verwenden und diesen einfärben, wenn euch das lieber ist. Royal Icing lässt sich allerdings meiner Meinung nach leichter verarbeiten und ist gerade für filigranere Muster besser geeignet als herkömmlicher Zuckerguss. Süß ist beides...

Royal Icing [für ca. 10 Cookies]
1 Eiweiß
etwas Salz
250 g Puderzucker
1 TL klaren Sirup (ich habe Haselnuss verwendet)
+ Wasser nach Bedarf (Teelöffelweise einrühren)
+ Lebensmittelfarbe (z. B. in rosa)
Für die Dekoration: Spritzbeutel, kleine Lochtülle (2x), verschiedene Zuckersteusel (z. B. Streu Dekor*)

Das Eiweiß in einer fettfreien Schüssel mit einer Priese Salz aufschlagen und dann auf niedriger Stufe in kleinen Portionen den gesiebten Puderzucker einrühren. Gegen Ende einen Löffel Sirup dazu geben. 
Dann das Royal Icing mit etwas Wasser bis zur gewünschten Konsistenz verdünnen. Für die Ränder und Dekorationen wie die am Kragen wird etwas festeres Icing benötigt, für die Flächen kann das Icing gerne etwas dünner sein, damit es sich leichter verteilen lässt. 
Etwas festeres Icing in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen und damit die Umrandungen auf die Cookies spritzen. Den Rand ca. 10 Minuten trocknen lassen. Einen Teil des Royal Icings etwas verdünnen und z. B. rosa einfärben. Dieses in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle geben und die Cookies damit ausfüllen. Diese dann mit Kombinationen aus weißem und rosa Icing und vielen verschiedenen bunten Streuseln verzieren. 


Lasst gerne eurer Fantasie freien Lauf und probiert die wildesten Farbkombinationen aus! Je mehr Streusel ihr außerdem unterbringen könnt, desto besser wird es außerdem! 
*Reklame/ Link zu meinem Kooperationspartner

You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Die sind überhaupt nicht hässlich, Miss B.! ����

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen ja zuckersüße aus, im wahrsten Sinne des Wortes! Hach, goldig. ♥

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  3. Die sind ja niedlich! WO bekomme ich denn so einen niedlichen Austecher? Würde die so gerne machen!
    Weihnachtliche Grüße von Conny

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Sweaters! Binn auch neugierig wo du die Ausstecher hast gekauft.

    AntwortenLöschen
  5. Gar nicht ugly, eher super schön!
    Ich habe jahrelang ja diese Tradition mit den hässlichen Pullis belächelt, nach und nach kamen die dann auch in Deutschland auf den Markt und letztes Jahr habe ich mich dabei ertappt, den Pulli meiner Freundin mit Glitzer und Weihnachtsmotiv neidisch zu betrachten.
    Dieses Jahr hat der Nikolaus dann der ganzen Familie ein Weihnachts-Tshirt gebracht, das alle zum Schlafen anziehen. Ob er das gemacht hat, um unserem amerikanischen Austauschschüler etwas Heimat zu bescheren kann ich nicht genau sagen....
    VG Martina

    AntwortenLöschen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

Ich bin dabei:

Köstlich & Konsorten Blogger Relations Kodex mytastede.com

Copyright

© Text und Bild: Miss Blueberrymuffin / Katharina Karpenkiel
ALLE BILDER UND TEXTE IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN.