Donuts süß

BackLIEBE: Maracuja-Donuts aus dem Backofen

3/11/2018

Für diesen Post wurde mir ein kostenloses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.
Wenn Blogger Bücher schreiben finde ich das immer besonders spannend, weil man das was man an den Blogs so mag darin wieder findet. So auch bei dem Buch von Melanie vom Blog detailliebe. Ihr Blog war übrigens einer der ersten, die ich abonniert hatte, als ich ganz neu in die Bloggerwelt eintauchte... und das ist nun auch schon einige Jahre her! Ihrem Buch Backliebe* folgte übrigens dieses Jahr ihr zweites Buch Dessertliebe, in das ich beim nächsten Bummel in der Stadt unbedingt mal reinschauen muss! 



In Melanies Buch wechseln sich auf die Jahreszeiten abgestimmte Rezepte mit kleinen DIY's und Deko-Ideen ab. Alles sehr stimmungsvoll fotografiert und in meinen Augen eine tolle Mischung! Aus ihrem Buch habe ich mir das Rezept von Seite 30 aus der Kategorie Frühling ausgesucht.
Ein bisschen musste ich improvisieren. Wer das Buch hat, wird es schon gemerkt haben. Maracuja-Donuts gibt es in dem Buch eigentlich gar nicht. Viel mehr zeigt Melanie ihr Rezept für Maracuja-Mini-Gugel. Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass der Teig schon angerührt war, als mir beim Blick in den Schrank auffiel, dass meine mini Gugelbackform* nicht da war und mir wieder einfiel, dass ich sie meiner Mutter geliehen hatte. Also musste ich umdisponieren und habe den Teig kurzerhand in mein Donutblech* gefüllt. Das klappt auch! 


ZUTATEN [12 Stück]
Teig
100 g Butter (weich)
50 g weiße Kuvertüre
100 g Puderzucker
1 EL Vanillezucker
120 g Quark
6 EL Maracujasaft
2 EL Vanillepuddingpulver
140 g Mehl
Für den Guss:
75 g weiße Kuvertüre
Lila Zuckerguss, gelbe Zuckerperlen

Für den Teig die Kuvertüre schmelzen, die Butter cremig aufschlagen und die geschmolzene, aber etwas abgekühlte Kuvertüre unter rühren. Puderzucker, Zucker, Quark und Maracujasaft einrühren. Das Mehl mit dem Puddingpulver vermengen und zuletzt dazu geben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Die Mulden der Backform fetten und bemehlen und den Teig hinein geben.
Gebacken werden die Donuts für 15-20 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180° Ober- und Unterhitze. Die Donuts kurz in der Form abkühlen lassen, dann heraus lösen und vollständig abkühlen lassen.
Für den Guss die Kuvertüre schmelzen und die Donuts damit überziehen. Eine kleine Portion Zuckerguss anrühren und Lila einfärben. Diesen in Streifen über die Donuts zieren und diese zum Schluss noch mit gelben Zuckerperlen verzieren, 

*Reklame/ Affiliate Link

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Schmeckt ganz sicher nach Sommer! <333

    AntwortenLöschen
  2. Die hab ich gleich mal nachgebacken, auch wenn ich erst ein bisschen skeptisch war, so ohne Eier und Backpulver, haben sie mega lecker geschmeckt, danke für das Rezept!
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann die fruchtige Frische förmlich schmecken! Wir haben in China am Straßenrand Maracuja gekauft, da steckte ein Strohhalm drin und man konnte sie austrinken, das war lecker! Dazu ein kleiner Donut, da würde ich nicht nein sagen!
    VG Martina

    AntwortenLöschen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

Ich bin dabei:

Köstlich & Konsorten Blogger Relations Kodex

Copyright

© Text und Bild: Miss Blueberrymuffin / Katharina Karpenkiel-Brill
ALLE BILDER UND TEXTE IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN.