×

(ANZEIGE) Gebackene Apfelringe mit BUTARIS Butterschmalz und gesalzender Karamellsoße


Dieser Post ist in Kooperation mit BUTARIS Butterschmalz entstanden.

Gebackene Apfelringe, Apfelküchlein, Apfelküchle... egal wie ihr sie nennt - Lecker sind sie immer! Außerdem sind sie blitzschnell gemacht und die Zutaten dafür hat man auch immer im Haus. Da hatte ich auch letzten Sonntag Glück. Draußen prasselte der Regen an die Fenster und der Wind pfiff ums Haus. Also haben wir unseren Spielplatzausflug gestrichen und haben stattdessen eine Kissenburg im Wohnzimmer gebaut. Es wird eben Herbst. Während also der Minimuffin mit seinem Papa ein Hörspiel gehört hat, habe ich schnell Apfelringe für uns gebacken. Das war so gemütlich!

Das Rezept fand ich dann so gut, dass ich es unter der Woche nochmal gemacht habe, damit ich die gebackenen Apfelringe auch noch für euch fotografieren kann. 


ZUTATEN Gesalzene Karamellsoße

175 ml Sahne
150 g Zucker
etwas Salz

Die Sahne erwärmen und Butterschmalz darin schmelzen. Den Zucker in einem großen (!) Topf unter ständigem Rühren goldbraun karamellisieren lassen. Die warme Sahne mit dem Butterschmalz dazu gießen und alles unterrühren. Vorsicht: Die Sahne kocht dabei sofort hoch. In eine Schüssel füllen, etwas Abkühlen lassen und dann mit Salz abschmecken.

ZUTATEN Apfelküchle [12 - 15 Stück]

2-4 Äpfel
125 g Mehl
1 TL Backpulver
etwas Salz
125 ml Milch
2 Eier (M)
1 TL Vanilleextrakt
+ Butterschmalz* zum Ausbacken 

Die Äpfel schälen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Mit einem runden Ausstecher das Kerngehäuse entfernen. Ihr könnt das natürlich auch vor dem in Scheiben schneiden mit einem Apfelentkerner machen, aber ich habe keinen.

Für den Teig  Mehl und Salz mit dem Backpulver vermengen und mit den Eiern, Vanilleextrakt und der Milch zu einem glatten Teig verrühren. Die Apfelringe durch den Teig ziehen und etwas abtropfen lassen. In einer Pfanne mit reichlich Butterschmalz bei mittlerer Hitze goldbraun ausbacken.

Noch warm mit der Soße servieren. 


Warum ich Pfannkuchen, Apfelküchle oder Donuts am liebsten in Butterschmalz ausbacke? DER GESCHMACK! Ich liebe die feine Butternote. Der Vorteil dabei ist aber, dass es einen viel höheren Rauchpunkt hat als Butter und deswegen höher erhitzt werden kann.


Im Kuchenteig könnt ihr Butterschmalz übergens auch verwenden. Dafür einfach etwas weniger Butterschmalz nehmen als Butter im Rezept steht und dafür mehr Flüssigkeit verwenden. Butaris findet ihr im Kühlregal nun übringens mit neuem Verpackungsdesign! 


Statt der Karamellsoße schmeckt zu den Apfelringen auch Vanillesoße super. Alternativ könnt ihr die warmen Apfelküchlein auch in Zimt-Zucker wälzen. Ganz wie ihr mögt!
*Werbung/ Link zu meinem Kooperationspartner

Print Friendly and PDF

Kommentare

Kommentar posten

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.