Blümchenkuchen süß Torten

Pink Ombre Cake

10/24/2012



Einige werden ihn sofort erkannt haben, den Pink Ombre Cake aus der Lecker Bakery, den ich euch hier in leicht abgewandelter Form präsentiere. Durch eben diese Zeitschrift blätterte auch die kleine Schwester meines Freundes und verliebte sich... diese Torte sollte es sein und so kam ich dann auch! Nochmal alles Gute zum 18. Geburtstag!

Zutaten (Springform 18 cm oder 20 cm)
300 g Butter
270 g Zucker
6 Eier
50 ml Buttermilch
2 TL Backpulver (gestrichen)
220 g Mehl
100 g Speisestärke

+ Lebensmittelfarbe in pink und rosa

Füllung
ca. 150 g Erdbeermarmelade
oder noch frischer: 100 g Frischkäse + 3 - 4 TL Erdbeermarmelade

Frosting
275 g weiche Butte
275 g Puderzucker
2 Päckchen Vanillezucker
150 g Naturjoghurt

Auch wenn die Böden 4 unterschiedliche Farbnuancen haben, wird zunächst der ganze Teig angerührt. Dafür zuerst die Butter mit den Zucker für ca. 5 Minuten  aufschlagen. Dann wird sie besonders cremig. Nach den ersten 5 Minuten die Eier einzeln unterrühren und die Buttermilch dazu geben. In einer zweiten Schüssel Mehl, Backpulver und Speisestärke vermengen und dann unter die Ei-Masse geben. 
Den Teig auf 4 Schüsseln aufteilen und einfärben. Ich habe Wilton-Gelfarben verwendet (pink und rose) und den untersten Boden in einem knalligen pink eingefärbt. Für den zweiten habe ich rosa verwendet und beim dritten etwas weniger rosa Farbe verwendet. Den obersten Boden habe ich nicht eingefärbt. 
Da ich nur eine 20 cm Springform hatte musste ich alle Böden einzeln backen. Das dauerte bei einer Backzeit von 25 Minuten (175°) pro Boden satte 2 Stunden. Nach den Auskühlen der Böden habe ich sie alle mit Marmelade bestrichen und von pink, über rosa und blass rosa zu creme gestapelt (Falls eure Böden eine Kuppel bilden, solltet ihr sie begradigen). Um kurz nach 1:00 Uhr war ich damit fertig.  Es war also gut, dass ich abends noch damit angefangen hatte, als unser Besuch weg war. Ich würde euch auch empfehlen die Böden einen Tag vorher zu machen und zu stapeln. Das ist weit weniger stressig und ihr könnt euch am zweiten Tag schön viel Zeit zum Dekorieren nehmen. 

Nach der Nacht im Kühlschrank lasst sich die Torte super weiter verarbeiten. Das war das erste Mal, dass ich eine Torte mit Frosting bestrichen und dekoriert habe und mit diesem Frosting-Rezept hat es wunderbar funktioniert.

Für das Frosting wird zuerst die weiche Butter mit dem Vanillezucker cremig aufgeschlagen und den Puderzucker dazu sieben. Wenn alles eine schöne, glatte Masse ergeben hat den Joghurt portionsweise unterrühren.
Ist das Frosting fertig, könnt ihr die gestapelten Böden aus dem Kühlschrank holen und eine erste Schicht Frosting auftragen. Das muss dann gar nicht hübsch sein. Die Hauptsache ist, dass die ganze Torte einmal bedeckt ist und die Krümel gebunden werden.
Im zweiten Schritt wird dann die hübsche Frostingschicht aufgetragen. Ich habe mich für ein Rosendekor entschieden. In die Zwischenräume habe ich mit der gleichen Tülle kleine Blümchen gespritzt in die ich je eine kleine Zuckerperle gesetzt habe. 

Das sah dann besonders Mädchenhaft aus... 


Wie spritze ich die Rosen?

Das ist ganz einfach. Trotzdem sollte man vorher auf einer Folie üben. Ich habe eine nach innen gebogene Sterntülle verwendet. Dann muss nur eine Spirale von innen nach außen gespritzt werden und fertig. Es gibt natürlich noch ausgefeiltere Methoden, aber für Anfänger (wie mich) eignet sich diese Methode besonders, da es relativ gelingsicher ist und die Gefahr eines Nervenzusammenbruchs damit auch verringert wird. ;-)


You Might Also Like

68 Kommentare

  1. wow, sieht ja meisterlich aus! ganz fantastisch!!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Der ist wirklich wunderschön. Ich bin ganz neidisch. So einen schönen Kuchen hätte ich auch mal gerne :)♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst ihn dir ja jetzt backen. ;)

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  3. haha jetz gibts sogar schon Ombre-Kuchen, ich werd nicht mehr :'D
    Aber der sieht sehr lecker aus *__*

    LG Mona
    http://smiling-crying-loving-everything.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mona, kanntest du bisher nur Ombre-Hair? :)

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  4. Anfänger wie dich?! O____o .. für mich bist du bereits eine wahre Meisterin!
    Diese Geburtstagstorte ist ein absoluter Hingucker und erst die Farben - absolut richtig für ein 18-jähriges Mädl :))
    Zwar klingt deine Anleitung nicht wirklich schwer, aber ich bin mir sicher, dass FÜR MICH etliche Fallen dabei wären, in die ich tappen würde.
    Jedenfalls danke fürs Herzeigen dieses Prachtexemplars :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Bianca,

      vielen, vielen Dank für das Kompliment, aber es stimmt. Vorher habe ich sowas noch nie gemacht.
      Was für Fallen denn? Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne nochmal anschreiben. :)

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  5. Anfänger, ist klar!!! Das sieht traumhaft aus :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Kompliment, aber in dem Bereich bin ich tatsächlich Anfängerin. Das war meine erste Torte der Art... das ist ja auch motivierend. Dann schaffen es andere auch. :)

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  6. Super hübsch geworden! liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Wow, der ist dir echt super gelungen! :)

    AntwortenLöschen
  8. DIE steht ja auch noch auf meiner Liste ... sieht wunderbar aus!!

    AntwortenLöschen
  9. Ein Ombre-Rosen-Cake steht bei mir auch schon lange auf der To-Bake-Liste. Mama und Schwiegermama in spe haben nächsten Monat Geburtstag, und ich war schon am Motivtorten-planen. Jetzt fällt mir ein, dass ich ja auch nur eine Motivtorte und eben einen Ombre-Cake backen könnte. HA! Danke für die Gedankenstütze.
    Liebe Grüße von der Luna,
    von lunasphilosophy.wordpress.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Luna,

      wenn du das machst, muss du hier unbedingt den Link hinposten. Da würde ich mich sehr drüber freuen.

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  10. wow. die ist dir echt super gelungen und man sieht auch absolut die mühe, die drin steckt. zauberhaft! LG, frau nord

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mühe und Zeit... danke für deinen Kommentar! Das freut mich sehr. :D

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  11. Wow, der sieht einfach perfekt aus. Wie gerne wäre ich jetzt ein 18-jähriges Mädchen, das Geburtstag hat ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da hätte ich mich vor 4 Jahren auch drüber gefreut. Aber meine Mutti hatte mir da auch eine tolle Torte gemacht! :D

      Löschen
  12. Uuh, mit dem Ombre Cake liebäugel ich auch schon seit Wochen! Aber bisher gab es leider noch keine Gelegenheit und wenn ich ehrlich bin, habe ich auch viel Respekt vor dem großen Aufwand.. Deswegen Hut ab! Deine Torte ist so wunderschön geworden, das Geburtstagskind muss sich sehr gefreut haben :)
    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia,

      ja sie hat sich richtig doll gefreut. Das war für den 18. genau richtig! :)

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  13. wooow der sieht toll aus... an einen OmbreCake habe ich mich noch nicht rangetraut...!
    Wunderschön!
    Valeria
    http://backengel.blogspot.ch/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Valeria,

      du solltest dich rantrauen. Der Zeitaufwand lohnt sich definitiv!

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  14. Hey Katharina,
    das hast du super hingekriegt, viel schoener als das Original aus der Zeitschrift =).
    War bestimmt zu Schade zum Essen ;).
    LG
    Olivia

    AntwortenLöschen
  15. Wow, sieht richtig gut aus!
    http://schlicht-und-einfach.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  16. Die ist eindeutig zu schön zum essen! :) die lecker bakery hefte mag ich auch gern! was hast du denn abgewandelt? ich finde mein heft grad nicht :/ wollte das grad mal vergleichen ;)
    liebst

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habs nur ein bisschen abgewandelt. Zum beispiel eine Vanillebuttercreme gemacht (keine normale) und die Spritztechnik geändert. :)

      Löschen
  17. Wow, das sieht unglaublich lecker aus!

    AntwortenLöschen
  18. wow, der kuchen ist dir wikrlich supergut gelungen!
    sowieso ein echt toller blog, verfolge dich jetzt:)

    AntwortenLöschen
  19. Ich hab im Juli Geburtstag :-)))

    LG,
    die Claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi... Claudia, ist das ein Wink mit dem Zaunpfahl? ;)

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  20. Wooooooow, das sieht ja echt schön aus!!!!

    http://itsbeautiful89.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  21. Wow - gerade gestern gab es den Pink Ombre Cake mit leicht abgewandeltem Rezept auch bei uns. Deiner sieht aber viel besser aus. Mit dem Spritzen bin ich nicht richtig klargekommen und die von mir verwendete Sterntülle war wohl auch eher suboptimal, aber geschmeckt hat das Ganze trotzdem. Ich habe außenrum Sahnecreme statt Buttercreme gemacht, was mit Sicherheit auch zum Spritz(miss)erfolg beigetragen hat ;) Aber naja - Übung macht den Meister. Deine Torte sieht jedenfalls toll aus.
    Hier mein Eintrag, falls es dich interessiert: http://erstmalwasessen.blogspot.de/2012/10/pink-lady-torte.html
    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  22. Die Torte ist Dir wahnsinnig gut gelungen! Mit dem Dingen liebaeugle ich auch schon ewig. Leider bin ich wahnsinnig faul und habe absolut keine Lust darauf, mit einer Form vier Boeden hintereinander zu backen. Also bleibt es wohl weiterhin nur beim Liebaeugeln *seufz*

    liebe Gruesse,
    Persis

    AntwortenLöschen
  23. Wow, was für ein kleines Kunstwerk! Ein wahrer Mädchentraum! :)
    Herzliche Grüße von Alessa

    AntwortenLöschen
  24. Wow, ein echter Mädchentraum!! Und die gespritzten Rosen sehen echt toll aus, aber einfach ist das doch bestimmt nicht :) Das muss ich unbedingt mal ausprobieren!!

    AntwortenLöschen
  25. Hab deinen Blog gerade über Tschibo entdeckt und mich hier mal umgeguckt :) Du hast einen neuen Leser!
    Und mmmh wie perfekt und wie lecker sieht der denn aus?
    Hut ab, das hast du echt toll hinbekommen!

    Viele Grüße
    Björn
    www.herzfutter.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Björn,

      vielen Dank! Die Torte hat mich auch ganz schön wach gehalten. :D Da musste sie gut werden.
      Deinen Blog kenne ich sogar auch... fällt mir gerade auf! Finde den Namen so bezaubernd... Herzfutter! Hach... das ist für mich auf jeden Fall ein Gericht, das mit Käse überbacken wurde. :D

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  26. So eine hätte ich mir auch gewünscht ^^ Sie ist unglaublich hübsch geworden <3

    LG
    Vanilla

    AntwortenLöschen
  27. Super! Ich suche schon seit Ewigkeiten nach einem geeigneten Rezept für diese Torte! :) Und jetzt stoße ich ganz zufällig auf deine Version, die mir eindeutig am besten gefällt. Supi! Nächste Woche ist dann nämlich auch mein 18. und da muss eindeutig diese Torte her. ^^
    Danke für das tolle Rezept und die super Anleitung.

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. eine Frage hätte ich jedoch. :)
      wo hast du die Lebensmittelfarbe her? Ich erinnere mich nur an eine aus dem Supermarkt, die ganz ganz schlecht gefärbt hat. Vielleicht hast du ja 'nen Tipp für mich? :)

      LG

      Löschen
    2. Hallo Lena,

      da habe ich tatsächlich einen Tipp. Ich verwende nur die Pastenfarben von Wilton. Die sind extrem ergiebig und die Farben sind schön intensiv. Mit den Farben aus dem Supermarkt wirklich nicht zu vergleichen. Du kannst sie z. B. bei Backtraum günstig bestellen.

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
    3. Dankesehr, das hört sich gut an! Dann werd ich mich mal schlau machen.

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  28. Wie sieht eine nach innen gebogene Sterntülle aus?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schreib mir am besten eine Mail, dann schicke ich dir ein Foto von der Tülle, die ich dafür benutzt habe. :)

      LG, Miss B.

      Löschen
  29. ICh habe die Torte zu einem 18.ten Geburtstag gemacht :) Sie kam sehr gut an und hat Hammerlecker geschmekct :) nur habe ich statt der Buttercreme Schlagsahne genommen und einen Marzipandecke um die Torte ge"packt". Das war auchs ehr lecker ! Danke für das supertolle Rezept :D

    AntwortenLöschen
  30. Habe das Rezept für die Geburtstagstorte meiner besten Freundin zum 18. Geburtstag gemacht. War richtig super :)

    AntwortenLöschen
  31. Hey habe gerade deine Torte ausprobiert die Böden sehen schon einmal sehr gut aus(und riechen auch sehr lecker :))
    allerdings ist das Frosting viel zu flüssig um Rosen zu spritzen und das obwohl ich weniger Butter genommen habe und mehr Puderzucker als im Rezept. Wie ist das bei dir so fest geworden ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die im Frosting enthaltene Butter wird natürlich weich. Nach einiger Zeit im Kühlschrank wird die Butter wieder fester und das Frosting lässt sich perfekt verarbeiten! :)

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  32. Hey, ich wollte die Torte heute machen. Ich habe allerdings Angst, dass sie mit dem Frosting viel zu süß und mächtig wird. Ist sie das?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also... so eine Buttercreme ist natürlich nichts für Kalorienzähler und die Torte ist schon mächtig. Darum hat sie ja auch nur einen Durchmesser von 20 cm. Durch den Joghurt wird die Creme aber aufgelockert und auch die Marmelade in der Mitte ist nicht so mächtig. Das ist jetzt aber natürlich eine Frage, die ich dir nicht mit einem einfachen "ja" oder "nein" beantworten kann, weil es vom persönlichen geschmack abhängt... ;)

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
    2. Hallo, ja da hast du schon Recht ;)

      Ich hab sie heute (bzw. gestern Abend) einfach gemacht. Und sie war wirklich toll. Ich bin auch ein bisschen stolz auf mich, weil es auch für mich die erste Torte in der Art war. Die Creme ist zwar nicht ohne, aber gar nicht soo "buttrig" wie ich mir sie vorgestelt habe. Die Torte war wirklich lecker. Ich habe auch deinen Tip mit der Frischkäse-Marmeladen-Mischung gemacht. Sehr lecker.

      Löschen
  33. Hallo
    Ich habe das Rezept mal ausprobiert, habe mich genau ans rezept gehalten, aber der Kuchen Teig ging leider nicht so auf wie auf den bildern. Dann war auch die Torte nicht hoch wie ich es mir vorgestellt habe :(
    Irgendwas mache ich auch mit dem Frosting falsch, die Buttercreme wird meistens flüssiger als es sein sollte. Wie lange muss ich warten bis Butter Zimmertemperatur erreicht hat?

    Danke.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So eine Ferndiagnose ist natürlich schwer, weil du mir nicht sagst wie du vorgegangen bist. Welchen Durchmesser hatte deine Springform. Hast du an das Backpulver gedacht, Hast du den Backofen zwischendurch aufgemacht? Hast du den Teig zu lange geschlagen? Hatten alle Zutaten beim Frosting die gleiche Temperatur? Zimmertemperatur bedeutet einfach das du die Sachen ca. 1 Stunde draußen hattest. Kommt natürlich auf die Jahreszeit an. :)

      Löschen
    2. Danke fürs Feedback. Mein Springform hat 23cm Durchmesser, könnte es daran liegen, dass der Teig nicht so aufging? Ich habe den backofen nicht aufgemacht, bis die zeit um war, aber es könnte sein, dass ich den Teig (Butter+Zucker) am anfang zu lange geschlagen habe und als ich die Farbe dazu gegeben habe zu lang umgerührt.
      Die Zutaten für das Frosting hatten alle die gleiche Temperatur, aber vielleicht weniger lang als 1h ausserhalb vom Kühlschrank als ich anfieng. Wie sieht ein

      Danke

      Löschen
  34. Hallo :)
    Schmeckt deine Buttercreme sehr nach Butter?
    Hoffentlich antwoetest du mir:) Dankeschön:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon, aber du kannst die Creme auch mit Marmelade abschmecken. Alternativ kannst du aber auch eine Pudding-Buttercreme machen. Die schmeckt nicht ganz so buttrig. :)

      Rezept: http://missblueberrymuffin.blogspot.de/2014/07/cola-cupcakes-und-mein-neues-kuchengluck.html

      LG, Miss B.

      Löschen
  35. hallo:-) der sieht so lecker aus , kann ich eine 23 cm Springform benutzen ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das kannst du auf jeden Fall machen. An der Backzeit sollte sich bei dem kleinen Unterschied nichts ändern. Die Torte wird dann aber minimal flacher. :)

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

Ich bin dabei:

Köstlich & Konsorten Blogger Relations Kodex mytastede.com

Copyright

© Text und Bild: Miss Blueberrymuffin / Katharina Karpenkiel
ALLE BILDER UND TEXTE IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN.