Fondant Reklame süß Torte Weihnachten

Einfache Weihnachtsmotivtorte mit Bakerware

12/13/2015

[Dieser Post enthält Reklame]

Einen wunderschönen dritten Advent ihr Lieben! Gestern wurde diese Weihnachtstorte im Kreise der Familie angeschnitten. Darin wartete ganz untypisch für Weihnachten ein Schokokuchen bestrichen mit Himbeermarmelade und gefüllt mit einer Erdnussbuttercreme. Bei uns eine heiß geliebte Kombination! Eingestrichen wurde die Torte dann aber wieder ganz klassisch mit einer Zartbitterganache. Ermöglicht hat mir die Umsetzung dieser tollen Weihnachtsmotivtorte Janine von Bakerware*, die mir die Produkte dafür zur Verfügung gestellt hat. So konnte ich mich richtig austoben und euch hier nach der Halloweentorte eine neue Fondanttorte mit Anleitung zeigen.


Bestellt habe ich bei Bakerware folgende Artikel für die Torte. Gerade bei dem Fondant bin ich lieber auf Nummer sicher gegangen. Immerhin bin ich selbst kein Profi in dem Bereich. Wer noch ungeübt ist, rollt den Fondant lieber etwas dicker aus. Dann reißt er nicht so schnell. Dementsprechend variiert wie viel Fondant ihr für ein Tortenprojekt benötigt. 


Meine Torte ist zweistöckig geworden. Das untere Stockwerk hatte einen Durchmesser von 20 cm und war ca. 15 cm hoch. Der obere eckige Kuchen, hatte die Maße 10x10x10 cm. Ihr könnt dabei auf euer liebstes Kuchenrezept zurückgreifen. Füllen könnt ihr die Torte auch nach euren Vorstellungen. Wichtig ist nur, dass die Torte außen mit Ganache eingestrichen wird, weil der Fondant daran gut haftet und nicht davon schmilzt. Dafür habe ich eine Ganache aus 400 g Zartbitterschokolade und 200 ml Sahne angerührt. Insgesamt habe ich an der Torte ca. 4 - 5 Stunden verteilt auf 3 Tage gearbeitet. 


Tag 1
Die Lebkuchenmänner aus Fondant müssen gut aushärten, daher muss Fondant für solche Dekorationen mit CMC verknetet werden (auch für die Schleife). Rollt es dann ca. 5 - 7 mm dick aus und stecht einige Lebkuchenmänner aus. Damit sie richtig gebacken aussehen, habe ich sie mit brauner Lebensmittelfarbe abgepudert. Besonders die Ränder habe ich dabei etwas dunkler gestaltet. Als Knöpfe habe ich je zwei rote Zuckerperlen angeklebt und ihnen mit einem Lebensmittelfarbstift Gesichter aufgemalt. In einen der Lebkuchenmänner habe ich dann noch zwei Schaschlik-Spieße geschoben, damit ich ihn später in die Torte stecken konnte. Am ersten Tag habe ich außerdem die Schleife angefertigt und die Kuchen gebacken. 


Tag 2
Am nächsten Tag, habe ich die Torte zurecht geschnitten, gefüllt, eingestrichen und eingedeckt. Gerade bei der eckigen Torte ist es einfacher, wenn ihr euren Fondant dicker ausrollt. So reißt auch an den Ecken garantiert nichts. Außerdem ist es wichtig sich nicht hinreißen zu lassen und den Fondant einfach an die Seitenflächen anzudrücken, sondern sich wie auch bei einer runden Torte rund herum von oben nach unten langsam vorzuarbeiten, den Fondant immer wieder auseinander zu ziehen und auszubreiten, damit er keine Falten wirft. Sollte doch mal etwas schief gehen, kommt da dann einfach ein Lebkuchenmännchen vor...
Aus dem grünen Fondant habe ich viele Ilexblätter in verschiedenen Größen ausgestochen. Auch diese können mit etwas Pulverfarbe abgepudert werden. Mit etwas Wasser habe ich sie dann direkt auf die Torte geklebt. Auch einige Lebkuchenmänner habe ich noch etwas verziert und ihnen eine Ilex-Fliege aufgeklebt oder ihnen ein Blatt in die Hand gedrückt. Die roten Beeren sind aus den selben Zuckerperlen wie die Knöpfe auf den Lebkuchenmännern. Mit Hilfe einer Pinzette und einer winzigen Menge Wasser habe ich sie auf die Torte geklebt. Hier muss man die Perlen immer einige Sekunden fest halten, ehe sie von alleine an der Torte halten. 
Unten habe ich eine Bordüre aus hellen Perlen gelegt, damit die Torte einen sauberen Abschluss hat. Auf die rote, eckige Torte habe ich noch zwei Streifen weißen Fondant geklebt, damit sie aussieht wie ein Geschenk. 


Tag 3 
Am dritten Tag habe ich eigentlich nur noch die Schleife aufgesetzt und die Fotos gemacht, weil das Licht dann besser war. Ihr solltet es also auch an zwei Tagen schaffen, wenn ihr nicht noch ein Fotoshooting veranstalten wollt.


Die Torte ist natürlich wunderschön für ein Adventswochenende, aber an heilig Abend oder zu den Weihnachtsfeiertagen noch viel besser! 14 - 16 Stücke bekommt ihr da bei den Maßen raus. Genug also für Mama, Papa, Oma, Opa, die Kinder, Tante, Onkel und Cousinen und Cousins! Dazu muss nicht aufwändig modelliert oder geschnitzt werden, sodass diese Torte auch für Motivtortenneulinge in Frage kommt. Wer es noch etwas einfacher machen möchte, gestaltet das zweite Stockwerk ebenfalls rund. Ich wünsche euch viel Spaß beim Backen! 



*Reklame / Link zu meinem Kooperationspartner




You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Was für eine schöne Torte! Auch ich werde nächste Woche eine Motivtorte backen - für meine Ärzte & Schwestern im Krankenhaus, als Dankeschön, dass sie mir durch die Chemo geholfen haben. Es soll ein Arztkittel werden, ich bin gespannt ob es annähernd so aussehen wird wie ich sie mir vorstelle.

    Liebst
    Laura von www.mrssparkle.de

    AntwortenLöschen
  2. Wahnsinnig schön! Und die Anleitung gibt einem tatsächlich das Gefühl, dass man das hinbekommen würde :)

    AntwortenLöschen
  3. Ohhh die Torte ist ja total süß! Fondant sieht immer total klasse aus, aber eigentlich mag ich die Zuckerpaste gar nicht so gern, ist mir zu süß :) Für besondere Anlässe kann man damit aber halt schon toll dekorieren...
    Liebe Grüße
    Ela

    AntwortenLöschen
  4. Da steckt so viel Arbeit dahinter, dass die Torte fast zu schade zum Essen ist. :D Sieht super schön aus. ♥♥♥
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
  5. Die Torte möchte ich zu Weihnachten machen für meine Familie!!!!! Aber dnan mache ich auch eine Lebkuchenfüllung. Das ist noch mehr Weihnachten!

    Nicole <3 :)

    AntwortenLöschen
  6. Nochmal großes Komliment für die tolle Torte und auch Danke für die Antwort via E-Mail

    Herzliche Grüße
    Doris

    AntwortenLöschen
  7. Oh man, schon wieder so eine tolle Fondanttorte! Die sieht wirklich wunderschön aus. Die perfekte Torte für Weihnachten.
    Liebe Grüße, Juli

    AntwortenLöschen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

Ich bin dabei:

Köstlich & Konsorten Blogger Relations Kodex mytastede.com

Copyright

© Text und Bild: Miss Blueberrymuffin / Katharina Karpenkiel
ALLE BILDER UND TEXTE IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN.