Kuchen Brownies und Gugl

Mini Schoko-Kirsch-Gugl mit dem perfekten Guss

4/05/2016

Wir müssen reden! Die kleinen rosa mini Gugl haben neulich bei euch für mächtig Aufmerksamkeit gesorgt. Da stellt man sich stundenlang in die Küche,  backt eine knaller Ostertorte und ihr fragt nach dem schmückenden Beiwerk! Das hätte ich echt nicht gedacht, aber ich freue mich wie verrückt über euer großes Interesse und widme dem Thema daher gleich einen ganzen Post. Viele von euch haben gefragt, wie man den Guss so perfekt hin bekommt. Das erkläre ich heute an diesen süßen Schoko-Kirsch-Guglhüpfchen mit passendem rotem Guss! 


ZUTATEN (ca. 24 mini Gugl)
50 g Butter
60 g Zucker
1 Ei (M)
50 ml Kirschsaft
65 g Mehl
25 g Kakao
¼ TL Backpulver
etwas Salz
Candy Melts,rot *
ZUBEHÖR
Silikon-Backform mini Gugelhupf*


Für den Teig die Butter zusammen mit dem Zucker cremig aufschlagen. Mehl, Backpulver und Salz vermengen und abwechselnd mit dem Kirschsaft zum Teig geben und unterrühren, bis ein glatter Teig entstanden ist. Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und die Mulden der Backform damit befüllen. Bei so kleinen Formen neigt man dazu sie ganz voll machen zu wollen, da es einem als sehr wenig Teig erscheint, doch auch die kleinen Gugl gehen auf und daher sollten die Förmchen nicht weiter al⅔ hoch mit Teig befüllt werden. Mit der Form auf die Arbeitsfläche klopfen, damit sich der Teig in den Mulden gut verteilt. Gebacken werden die mini Gugl bei 180° Ober- und Unterhitze für ca. 12 Minuten


Nach dem Backen sollten die Gugl noch kurz in der Form abkühlen, ehe sie herausgelöst werden können. Dann müssen sie komplett auskühlen. Für den perfekten Guss Candy Melts in der Wunschfarbe oder temperierte Schokolade schmelzen und in einen Spritzbeutel füllen. Eine Spitze abschneiden und die gereinigten Mulden der Silikonform mit knapp zur Hälfte mit dem flüssigen Guss befüllen. Die Form wie beim Teig auch etwas auf die Arbeitsfläche klopfen, damit sich alles gut verteilt und dann die Gugl zurück in die Form drücken. Überschüssigen Guss, der oben heraus quillt, einfach mit einem Tuch abnehmen. Sobald der Guss ausgehärtet ist, kann der Gugl wieder aus der Form gedrückt werden und der Guss sitzt perfekt! 


Mit Sahnehäubchen oder knackigem Guss - die kleinen Gugl schmecken in beiden Varianten und sehen super aus! Ihr könnt mit dieser Methode auch einen großen Gugelhupf mit einem perfekten Guss versehen. Wichtig ist dafür nur, dass ihr eine Silikonform verwendet. Mit festen Backformen funktioniert es nicht! 

Besonders verliebt bin ich auch in die retro Küchenwaage*, die ich für diesen Post meiner Mutter geklaut habe. Wenn etwas so perfekt zum Guss passt, muss es einfach mit aufs Foto! Seit Ostern steht bei mir auch so ein schönes Teil, allerdings in mintgrün - meiner Lieblingsfarbe! Ich muss jetzt  nur noch aufpassen, dass ich nicht einen mini Gugl nach dem anderen vernasche, damit für heute Abend noch was über bleibt! Vier Stück habe ich schon intus...



*Reklame/ Affiliate Link

You Might Also Like

14 Kommentare

  1. Die sehen toll aus... und der Guss sitzt perfekt <3

    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, die sehen echt zum Anbeißen aus, kein Wunder, dass du die vernaschst ^^
    Und die Waage ist echt ein totaler Hingucker, wo habt ihr die denn her?

    Ganz liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Elsa! Die Waage hat mein Vater mal meiner Mutter geschenkt. Woher er sie genau hat weiß ich nicht, aber unter dem Link im letzten Absatz findest du ganz viele Retro-Waagen (auch in rot).

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  3. Wow die sehen echt toll aus! Dachte erst, die mit Glasur sind nicht echt hihi
    Hast du die Formen mit der Glasur ausgestrichen oder nur ein bisschen was hinein geleert so dass es sich selber verteilt wenn der Gugl hinein kommt?
    Liebe Grüße, Stephanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stephanie, nein es reicht wenn du die Förmchen damit bis zur Hälfte befüllst. Durch das Reindrücken der Gugl verteilt sich der Guss dann wie von selbst. :)

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  4. Hallo Miss Blueberry!

    Ich habe die Gugelhupfs nachgebacken in einer etwas größeren Form! Nur mit Sahne drauf und sie waren richtig lecker! Vielen Dank für das Rezept!!
    Liebe Grüße, Elisa

    AntwortenLöschen
  5. Du machst immer so tolle Bilder und überhaupt machst du ganz klasse Sachen. :) Süß, die Kleinen! :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  6. Die Gugls sehen echt klasse aus! Meinst du, das funktioniert auch, wenn man einen fertig gebackenen Teig quasi wie bei Cakepops mit Frosting anfeuchtet...in die Form drückt...ins Gefrierfach stellt...herauslöst und das dann mit der Glasurtechnik macht? :D Das wäre dann nämlich eine klasse und saubere Alternative zum nervigen Dippen bei meinen Kuchenpralinen.
    Ich hoffe du kannst mir folgen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich kann dir tatsächlich folgen! ;) Ich finde die Idee grandios. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das super funktioniert. Du müsstest dann nur auch noch Schokolade oben drüber machen, damit sie die gleiche Haltbarheit wie normale Cake Balls haben.

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  7. Hallo Miss B.,

    Respekt, die Dinger sind unglaublich lecker. Allerdings muss ich gestehen, dass ich den Kirsch-Geschmack etwas vermisse. Keine Ahnung, ob der vom Kakao so sehr überdeckt wird, weil mein Saft zu wässrig ist, oder woran es sonst liegen könnte,
    Aber gerade als kleine Nascherei absolut perfekt. :-)

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine, dann könntest du beim nächsten mal etwas mehr Kirschsaft nehmen und auf 50 ml einkochen. Das intensiviert den Geschmack! <3

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
    2. Das ist eine sehr gute Idee, danke!
      Wobei das Schokoaroma an sich schon super ist ;-)

      Löschen
  8. Deine Fotos sind immer so toll, da bekommt man einfach auf jedes Rezept richtig lust! Und Schoko-Kirsch ist sowieso eine Traum-Kombi :)
    Liebe Grüße
    Julia
    Dandelion Dream

    AntwortenLöschen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

Ich bin dabei:

Köstlich & Konsorten Blogger Relations Kodex mytastede.com

Copyright

© Text und Bild: Miss Blueberrymuffin / Katharina Karpenkiel
ALLE BILDER UND TEXTE IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN.