Frühstück Hefeteig Herzhaftes Reklame süß

Mein Osterbrunch: Cheddar-Bacon-Balls und mini French-Toast-Aufläufe [mit ediths]

3/23/2017

Reklame: Dieser Post ist in Kooperation mit ediths* entstanden.
Ich freue mich schon so sehr auf unser erstes Frühstück auf dem Balkon! In unserer alten Wohnung hatten wir keinen und ich habe "mein kleines Stückchen Draußen" sehr vermisst. Oft haben wir dann im nahe gelegenen Park gepicknickt oder gegrillt. Unser neues zu Hause kann dagegen gleich mit zwei Balkonen aufwarten! Großartig! Den größeren haben wir uns schon richtig hübsch fertig gemacht. Mit seiner Ausrichtung nach Südosten eignet er sich ausgezeichnet für ein ausgedehntes Frühstück neben der Hortensie, die ich von Oma zum Einzug geschenkt bekommen habe und den vielen Küchenkräutern, die ich unbedingt haben musste. Ich fiebere schon meiner ersten Waldmeisterernte entgegen.
Bisher war es in Kiel für ein Frühstück im Freien noch nicht warm genug. Natürlich hatten wir schon einige schöne Tage, aber man möchte ja auch nicht in der dicken Winterjacke da sitzen, während das Rührei immer kälter wird. Darum wird mein heutiger "Osterbrunch" auch drinnen auf dem zauberhaften Geschirr in pale green mit Teilen aus der neuen Kollektion von Greengate* serviert, welches mir von ediths zur Verfügung gestellt wurde. Vielen Dank dafür! Ich bin ganz verliebt!

Ein herzhafter Start in den Tag: Cheddar-Bacon-Balls
Was wäre ein Frühstück ohne knusprigen Bacon? Der topp hier die lockeren Hefeteig-Bällchen, die mit würzigem Cheddar gefüllt sind. Am besten serviert ihr die Cheddar-Bacon-Balls frisch aus dem Ofen, denn dann ist der Käse im inneren noch schön geschmolzen. Die einzelnen Bällchen werden übrigens einfach abgezupft. Hmmm...!

ZUTATEN
30 g frische Hefe 
250 ml Wasser (handwarm)
1 TL Zucker
500 g Mehl
7 - 10 EL Olivenöl
50 g Butter (geschmolzen)
ca. 85 g geriebenen Cheddar, Salz, Pfeffer, Käuter, 3 Streifen knusprig gebratenen Bacon

Für den Hefeteig zunächst die frische Hefe zusammen mit dem Zucker in dem warmen Wasser lösen. Das Mehl mit etwas Salz in eine große Rührschüssel geben. Dann das Hefe-Gemisch dazu gießen und alles miteinander verkneten. Dabei esslöffelweise Olivenöl dazu geben. Den Teig weiter kneten bis er eine geschmeidige Konsistenz hat und sich vom Schüsselrand löst. Den Teig dann mit etwas Olivenöl einreiben und an einem warmen Ort abgedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen.

 Mehr Hefeteig-Tipps findet ihr hier.

Danach kleine Portionen vom Teig abnehmen und zu kleinen Kugeln formen. Diese Kugeln auf der Hand flach drücken und etwas Käse darauf geben. Den Teig über den Käse klappen, zusammendrücken und erneut zu einer Kugel formen. Die Teigkugeln dann in eine gefettete Kuchenform* geben (24 - 26 cm Ø). Den Teig auf diese Weise komplett aufbrauchen. Die Bällchen werden dann mt der geschmolzenen Butter bestrichen. Darüber werden dann noch Pfeffer, Kräuter und der restliche Käse gegeben. Gebacken werden die Cheddar-Bacon-Balls im vorgeheizten Backofen bei 180° Ober- und Unterhitze für 25 - 35 Minuten. Die Oberfläche sollte leicht goldbraun werden und der Käse knusprig, so dass sich ein schöner Kontrast zu dem weichen, geschmolzenen Käse im Inneren ergibt. Getoppt wird das Ganze dann noch mit knusprigem, zerbröseltem Bacon. YESSS!


Für mich ist der Start in den Tag erst perfekt, wenn ich nach etwas Herzhaftem auch noch etwas Süßes gegessen habe. Neben Pancakes ist French Toast für mich das himmlischste, süße Frühstück überhaupt! Besonders hübsch kommt dies heute in Form von kleinen Aufläufen daher. Für mehr Farbe sorgt eine bunte Beerenmischung! Es kommt noch besser: Das süße Frühstück ist so einfach und schnell zubereitet, dass es die French-Toast-Aufläufe diese Woche bei uns gleich dreimal gab. Dann war das Brot alle...Für Nachschub wird gesorgt! 

mini French-Toast-Aufläufe mit Waldbeeren
Da Beeren momentan noch keine Saison haben, greifen wir für die mini French-Toast-Aufläufe auf gefrorene Beeren zurück. Diese können ganz einfach mit dazu geschichtet werden, ohne dass ihr die Beeren vorher auftauen lassen müsst.   

ZUTATEN [4 Stück]
10 Scheiben Toast
85 g gemischte Beeren
3 Eier
75 g Zucker
50 ml Milch
50 ml Sahne
1 TL Vanilleextrakt
¼ TL Zimt

Es ist ein besonderer Anlass, also wird die Rinde vom Toastbrot abgeschnitten. Das ist absolut nicht notwendig, sieht aber hübscher aus. Schneidert das gesamte Toastbrot in kleine Würfel.
Verquirlt die Eier zusammen mit dem Zucker, Milch, Sahne, Zimt und Vanille und wendet dann die Toastwürfel darin. Sie sollen sich mit der Masse voll saugen können.
Die French-Toast-Mischung dann abwechselnd mit den Beeren in die kleinen Kuchenförmchen* geben. Reste der Eier-Mischung könnt ihr über den Aufläufen verteilen. Gebacken werden die mini Aufläufe im vorgeheizten Backofen bei 170° Ober und Unterhitze für 15 - 20 Minuten.


So, jetzt fehlen nur noch die Gäste! Wem darf ich eine Tasse Tee einschenken? Zum Brunch einladen möchte ich am liebsten ALLE! Aber seien wir doch ehrlich... nach dem ganzen Schlemmen am Tisch, freuen wir uns doch alle wie ein kleines Kind, wenn wir Ausschau nach einem süßen Osternest halten können...

*Reklame / Link zu meinem Kooperationspartner. Ich bedanke mich bei ediths für die nette Zusammenarbeit. 

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Liebe Miss B.,
    die Cheddar-Bacon-Balls hören sich super lecker an! Die muss ich unbedingt mal nachmachen, weil ich Bacon und Käse einfach liebe!!
    Und das Geschirr ist wirklich ein Traum :)

    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Das Geschirr sieht echt edel aus! Voll Hübsch! <333333

    AntwortenLöschen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

Ich bin dabei:

Köstlich & Konsorten Blogger Relations Kodex mytastede.com

Copyright

© Text und Bild: Miss Blueberrymuffin / Katharina Karpenkiel
ALLE BILDER UND TEXTE IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN.