Kuchen Brownies und Gugl süß

Raffinierter Erdbeer-Holunderblüten-Gugelhupf

6/15/2016


Es gibt Kuuuuchen! Und was für einen! Dieses Rezept besteht aus zwei Komponenten. Dem raffinierten Holunderblüten-Gugelhupf und der herrlich, fruchtigen Erdbeersoße, die perfekt zu dem Kuchen passt und sich wunderbar in den hübschen Mulden der Backform sammelt, aber auch so zum Kuchen gereicht werden kann. Ich liebe ja so süßen Schweinkram und ich behaupte jetzt einfach mal, dass man mit Erdbeersoße fast Nichts schlechter machen kann. Das wäre als würde man den Sommer mit einem schönen Grillabend ruinieren. Das sagt auch keiner...



Noch blüht der Holunder und ihr könnt die wunderschönen, aromatischen Dolden ernten. Wie, wann und wo ihr die Blüten sammeln könnt habe ich euch in diesem Holunderblüten-Post zusammen gefasst. Wie gerne hätte ich später einen Holunderbusch im Garten. Dann säße ich direkt an der Quelle... wäre das nicht fantastisch? 

Holunderblüten-Gugelhupf mit fruchtiger Erdbeersoße
ZUTATEN
ca. 5 - 6 Holunderblütendolden
150 ml Milch
250 g Butter (weich)
250 g Zucker
4 Eier (M)
500 g Mehl
1 Pck. Backpulver
2 - 3 Tl Holunderblütensirup (z. B. nach diesem Rezept)
etwas Salz
Abrieb einer Bio-Zitrone
Für die Soße
250 g frische Erdbeeren
1 Pck. Gelierzucker für Erdbeersoße von Dr. Oetker
Zubehör: Jubilee Bundt Pan oder eine andere Gugelhupf-Backform

Einen Tag vorher die Holunderblütendolden verlesen, ausklopfen und mit der Milch übergießen. Die Milch ca. 24 Stunden ziehen lassen, so dass sie den Geschmack der Holunderblüten annimmt. Genau wie beim Holunderblüten-Gelee muss die Flüssigkeit dann durch ein Tuch gegeben werden, so dass alle festen Bestandteile heraus gefiltert werden. Die Backform fetten und bemehlen. Dann die Butter zusammen mit dem Zucker cremig aufschlagen und dann nach und nach die Eier hinzufügen. Das Mehl mit dem Backpulver vermengen und abwechselnd mit der Holunderblüten-Milch zum Teig geben. Zuletzt noch den Abrieb einer Bio-Zitrone einrühren. Gebacken wird der Kuchen bei 170° Ober- und Unterhitze für ca. 60 Minuten. Nach dem Backen sollte der Gugelhupf für ca. 10 Minuten in der Form abkühlen, ehe er gestürzt werden und dann komplett auskühlen kann.


Für die fruchtige Soße die Erdbeeren verlesen, abwaschen, trocken tupfen und vom Grün befreien. Dann werden die Erdbeeren zusammen mit dem Gelierzucker für Erdbeersoße von Dr. Oetker ca. 1 Minute lang püriert. Wer mag kann sie dann noch durch ein Sieb streichen, um die kleinen Kerne heraus zu filtern. Fertig ist eine super fruchtige Dessertsoße, die nur darauf wartet sich über diesen duftenden Kuchen zu ergießen...


Heute möchte ich euch nicht zur mit einem leckeren Rezept und tollen Bildern verführen, sondern auch mit einem Give Away! Ihr habt sicherlich schon die wunderhübsche Backform bemerkt, die ich verwendet habe. Dabei handelt es sich um die Jubilee Bundt Pan von Nordic Ware. Alicia vom Cake Decoration Shop* hat mir nicht nur eines dieser Prachtstücke zugeschickt, sondern auch noch eine zweite Backform, damit ich sie unter euch verlosen kann! Getroffen habe ich Alicia zum ersten mal 2014 auf der Cake World in Hamburg. Da wir über Instagram Kontakt gehalten haben, kam dann die Idee zu dieser kleinen Zusammenarbeit von der ihr nun auch etwas habt.

Give Away  
Ich liebe diese Backform! Nicht nur, dass sie einfach wunderschön ist, es lässt sich auch fabelhaft mit ihr Arbeiten und mein Gugelhupf ist nach dem Backen wie von selbst heraus gerutscht. So lobe ich mir das! Um in den Lostopf zu wandern, verratet mir einfach in den Kommentaren was ihr in der tollen Jubilee Gugelhupfform von Nordic Ware backen würdet.
Einsendeschluss ist am Dienstag, den 21.06.16 um 20 Uhr. Ich werde danach so schnell wie möglich den oder die GewinnerIn unter diesem Post bekannt geben. Ich drücke euch allen die Daumen und bin schon gespannt auf eure Kuchenideen! Herzlichen Dank an Alicia vom Cake Decorating Shop* für die beiden Backformen! Bitte beachtet auch die Teilnahmebedingungen.
*Reklame/ Link zu meinem Kooperationspartner

Teilnahmebedingungen
  • Der Gewinn kann nur innerhalb Deutschlands versendet werden.
  • Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 
  • Mitmachen kann selbstverständlich jeder. Du solltest aber über 18 sein oder deine Eltern fragen.
  • Bitte hinterlasse mir auch einen Namen, da ich Anonyme Kommentare nicht zuordnen kann. (z.B. Katharina K. aus Kiel)
  • Nach Einsendeschluss werde ich so schnell wie möglich den/die GewinnerIn unter diesem Post bekanntgeben. Bitte schaut nach, ob ihr gewonnen habt. Der/ die GewinnerIn hat eine Woche Zeit sich bei mir zu melden, danach wird neu gelost. 

Nachtrag 22.06.2016

Gewonnen hat Jenny aus Greifswald mit ihrem Mohn-Marzipan-Gugelhupf! Herzlichen Glückwunsch! Schreibe mir bitte eine Mail und teile mir deine Adresse mit, damit ich dir die Backform schnell zuschicken kann! Ich wünsche dir viel Freude daran!

You Might Also Like

84 Kommentare

  1. Deine Erdbeersoße sieht gigantisch aus!!!
    Und so leicht zu machen!

    Ich glaube, ich würde mich mit dieser tollen Backform mal an einem Erdbeer-Joghurt-Gugelhupf versuchen :)
    Echt ein toller Gewinn! Da würde ich mich riesig freuen und sofort ans Backen machen.

    xx
    ani von ani hearts



    AntwortenLöschen
  2. Der Kuchen sieht wundervoll aus. Ich will sofort ein Stück!!!! Und die Form ist ja wohl ein Traum. Vielleicht habe ich ja Glück?

    LG, Sandra
    Sandralex2004@aol.com

    AntwortenLöschen
  3. Uh, eine wunderschöne Form! <3
    Und ich muss unbedingt an Holunder kommen... so viele tolle Rezepte! Am besten wirklich gleich selber pflanzen, dann hab ich zumindest nächsten Jahr welchen.
    Und mein liebstes Gugelhupf-Rezept ist tatsächlich der klassische Rotweinkuchen. Ich liebe liebe liebe ihn! Immer saftig und schön schokoladig und nussig - hach! Dazu eben noch ganz easy-peasy zu machen, perfekt! Und den dann in der tollen Nordic Ware Form... mit Schokoguss in den vielen kleinen Ecken...ohhh!! :)
    Liebe Grüße aus Köln
    Verena

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Miss B,
    die Form ist so so toll. Ich würde einen Zitronen-Joghurt Kuchen darin backen. Es wäre großartig, wenn ich die Form gewinnen würde.
    Liebe Grüße,
    Froilein Pink

    AntwortenLöschen
  5. Ich würde ein Maple Syrup Kuchen backen. :)
    Valentina

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    hmm der Kuchen sieht ja sehr lecker aus. In der Backform müsste ich als aller aller aller erstes einen Rotweinkuchen machen. Da das der absolute Familienlieblingskuchen ist. Aber danach ist bestimmt noch zeit für einen Joghurt-Kirsch-Gugel und meinen allerliebsten saftigsten Schokokuchen.
    lg Daniela

    AntwortenLöschen
  7. hallo!
    die form macht einfach jeden kuchen zum highlight.
    ich würde wohl zuerst meinen absoluten lieblings-gugelhupf backen: einen orangen-mohn-gugelhupf. (auch wenn er nicht richtig zur beeren-zeit passt)
    lg Katharina

    AntwortenLöschen
  8. Hm.....das sieht ja königlich lecker aus, ich hab allerdings noch nie ein Gebäck mit Hollunder gegessen.
    Mit genau dieser Backform von NordicWare liebäugele ich ja schon sehr lange....ich find die einfach zauberhaft.
    Ich würde in dieser traumhaft schönen Backform einen super leckeren "YellowCake" in KaramellGesvhmack machen.
    Denn wenn man SwissMeringueButtercreme macht, hat man ständig Eigelb über und den YellowCake kann man wunderbar mit Koch-Puddingpulver aromatisieren....mit Karamel ist der echt göttlich.
    Ich hab aber auch schon lang keinen CinnamonCake mehr gebacken, den könnte ich auch mal wieder machen.

    Lieben Gruß
    Vom Backkrümel Sandra

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Katharina,
    ich würde meinen Lieblings-Gugelhupf backen. Es ist ein Mandarinen-Gugelhupf mit Quark. Schmeckt fast wie Käsekuchen. Gefunden habe ich das Rezept in einem Gu-Heft: Backen für Kinder. Zudem liebe ich die Backformen von NordicWare. Dein Exemplar sieht übrigens fantastisch lecker aus.
    Süße Grüße

    Julia G. aus Z.

    AntwortenLöschen
  10. Hi Katharina!
    Genial sieht dein Kuchen aus! Ich hab in der Heritage Form mal einen Marmorkuchen gemacht, das sieht auch klasse aus!
    Mit der Jubilee liebäugel ich schon ganz lange, darin würde ich als erstes einen Nusskuchen backen.
    Deine Frage nach dem Kuchen war schlau, da werde ich mir direkt mal ein paar Inspirationen mitnehmen. ;-)
    Liebe Grüße,
    Larissa

    AntwortenLöschen
  11. Hej hej Katharina,

    das sieht ja traumhaft fruchtig und frisch aus. Hier in Schweden hat die Erdbeersaison gerade begonnen und in meinem Garten hängen schon die ersten kleinen Früchtchen an den Pflanzen :)
    Ich bin also um jedes Erdbeer-Rezept auf dem Blog dankbar und freue mich schon auf jedes einzelne!!! Hier in Schweden ist der Carrot Cake soooo beliebt. Zu recht, wie ich finde :)
    Also ich würde einfach mal einen Carrot-Walnut-Salted-Caramel-Gugl backen...der wird anschließend zerteilt und die einzelnen Layer nochmals mit einem Creamcheese-Caramel-Frosting bestrichen. Alles wieder zusammenpacken und schmecken lassen! Mir läuft jetzt schon das Wasser im Mund zusammen.

    Die Form würde ich allerdings soooo gerne für meine Mama gewinnen (die wohnt in Deutschland). Sie ist eine großartige Bäckerin und das wäre ein tolles Geschenk für...hmm...einfach mal so. Weil sie die Mama ist und weil sie das damit schon genug verdient hat :)

    Mach weiter mit deinem Blog und diesen tollen Fotografien! Ich liebe es!


    Liebste und sonnigste Grüße aus Stockholm!

    Maria

    AntwortenLöschen
  12. ich würde mir einen leckeren Zitronen-Joghurt-Gugl backen :)
    Tolle Form :) LG Julia

    AntwortenLöschen
  13. Sieht sehr köstlich aus dein Kuchen! Dann hüpfe ich mal in den Lostopf für diese wunderschöne Form und backe mir einen Eierlikörgugl ��

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Miss B.,

    der Guglhupf sieht absolut verführerisch aus!

    Bin ein großer Erdbeerfan und mit Holunderblütensirup kann man nun wirklich nix falsch machen.

    Leider sind hier in HH viele Blüten schon verblüht, deswegen gibt es dieses Jahr keinen selbstgemachten Sirup im Krisenherd.

    Mit dieser wirklich schönen Guglhupfform würde ich einen klassischen Marmorkuchen backen. Den liebe ich einfach total.

    LG und bis bald mal

    Sarah

    AntwortenLöschen
  15. Oh ist die Form toll!!! Würde damit sooooo viele leckere Rezepte ausprobieren wollen, ein Eierlikör Gugelhupf wäre aber das erste Rezept!!! Ich gönne den Gewinn allen hier und drücke uns allen die Daumen ;-)))) LG, Eugenie aus Nürnberg

    AntwortenLöschen
  16. 😊 sieht das lecker aus.
    Ich würde einen Marmorkuchen backen 😍 mit schöner Zartbitter-Espresso-Glasur❤

    LG Jasmin

    AntwortenLöschen
  17. Ader Kuchen sieht super lecker aus!��Ich würde mit der tollen Backform einen Zitronen-Ingwer Kuchen backen.

    Lg
    Sabrina aus Witten

    AntwortenLöschen
  18. Oh, sieht das lecker aus!
    Ich würde in der Farm endlich mal wieder meinen geliebten Klassiker backen: Marmorkuchen!

    Liebe Grüße, Judith von www.wirbelinmeinerkueche.wordpress.com

    AntwortenLöschen
  19. In dieser Backform würde ich wahrscheinlich zuallererst einen schokoladigen Rührteig mit Cheesecakefüllung backen. Viel dramatischer geht wohl nicht vom aussehen :D

    Liebe Grüße von
    Melanie F. aus Hildesheim und von Zucker im Kopf

    AntwortenLöschen
  20. Hallo meine liebe!
    Wie toll dein Kuchen aussieht! Ich würde einen Daim google backen��vlg tine he aus nrw

    AntwortenLöschen
  21. Eine Form, aus der einem der Kuchen fast schon entgegen springt. Das klingt nach stressfreiem Backen. Ich würde den klassischen Marmorkuchen meiner Mama backen. Das ist und bleibt einfach das beste Gugelhupf-Rezept, da es nach meiner Kindheit schmeckt.
    Dank der tollen Form könnte man sich bestens beim Dekorieren austoben.
    Liebe Grüße
    Chani (meine E-Mail-Adresse kennst du schon aus anderen Gewinnspielen)

    AntwortenLöschen
  22. Oh, wie hübsch die Form ist. Und dann Erdbeeren - große Liebe!

    Ich würde wohl erst einmal ganz klassisch einen Marmorkuchen darin backen. Das sieht bestimmt mit den Farben und dem Muster besonders toll aus!

    Liebe Grüße, maren m. aus Köln

    AntwortenLöschen
  23. Tolle Idee mit Holunderblüten einen Kuchen zu backen! Ich würde - ganz klassisch - einen Marmorkuchen backen oder einen Brownie Guglhupf.
    Die Form sieht echt interessant aus.
    Liebe Grüße, Juli

    AntwortenLöschen
  24. Ich liebe die Backformen von Nordic Ware! Da macht so ein Gugelhupf gleich noch viel mehr her - besonders toll sieht deiner mit der Sauce und den Blüten aus, wunderschön <3 Ich würde in der Form wahrscheinlich als erstes einen Apfelmus-Gugl backen. Da hab ich schon ein paar Tage richtig Lust drauf :) Liebe Grüße, Carina

    AntwortenLöschen
  25. Wow, was für ein leckeres Rezept und die Bilder sind ganz toll geworden.
    Über eine neue Gugelhupfform würde ich mich sehr freuen und würde mal wieder ganz klassisch Omas Marmorkuchen darin backen. Denn den gab es bei uns schon lange nicht mehr. ;-)
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  26. Waaaah, wie schön das aussieht. *-* Ich bin und weg und bekomme gerade soooo Appetit. :D

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  27. Wow, ist das eine coole Gugelhupfform. Und Dein Kuchen sieht einfach wunderschön aus. Nun hoffe ich nur, dass die Form auch gut zu reinigen ist ;-)

    Ich würde als erstes einen Zucchinikuchen in der Form backen. Zum einen, weil ich diesen Kuchen einfach liebe und zum anderen beginnt ja bald die Saison und der Garten meiner Eltern wird wieder einiges an Zucchini liefern - sofern sie dieses Jahr vor lauter Regen nicht verfaulen...

    AntwortenLöschen
  28. Hach, die Erdbeersoße in den Rillen sieht super aus! <3
    Ich würde zuerst den geliebten Joghurt-Zitronen-Gugelhupf nach einem Rezept vom Knusperstübchen backen - entweder mit Zitronenguss oder Erdbeersoße in den Rillen :-)
    Liebe Grüße, Franzi F. aus Heidelberg

    AntwortenLöschen
  29. Oh was für ein Traumhaftes Rezept. In diesem wunderschönen Gugelhupf würde ein Zitronenkuchengugelhupf entstehen. Mein absolut liebster Kuchen.

    LG Kerstin
    P.S. Für die Hochzeit von Freunden werde ich mir dein Blaubeer Ombre Cake Rezept borgen <3

    AntwortenLöschen
  30. Tolles Rezept und tolles Give-Away.
    Ich würde das Rezept meiner Oma für einen tollen, saftigen Schokoladengugel mit dieser Form backen :)

    AntwortenLöschen
  31. Ich backe den leckeren Gugelhupf mit der Erdbeeresoße nach. Den Kuchen muss man probieren.

    AntwortenLöschen
  32. Ich würde dein Holunderblüten-Gugelhupf nachbacken

    AntwortenLöschen
  33. Ich würde wahrscheinlich den Schoko-Erdnussbutter-Gugl von deinem Blog nachbacken - der steht schon länger auf meiner Liste :)

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Katharina,
    dein Gugl sieht zum reinbeißen aus!!!! Ich habe mich schon eine ganze Weile in die Nordicware Backform verliebt <3. Darin würde ich als erstes meinen Marmorkuchen backen. Das hat Tradition. Jede neue Backform wird so eingeweiht ;-)

    Liebe Grüße Karen

    AntwortenLöschen
  35. Wie schön der Kuchen geworden ist, unglaublich :) Den muss ich auch mal ausprobieren :) Wenn ich so eine Form hätte, würde ich aber erstmal einen klassischen Gugelhupf backen, der dann aber mit Regenbogenfarben mamoriert ist :)

    Liebe Grüße,
    Hang
    http://hang-tmlss.de

    AntwortenLöschen
  36. Ich würde meinen liebsten klassischen Marmor-Gugl backen. Mit echter Schokolade, Haselnüssen und Eierlikör. Der ist einfach Hammer!
    Viele Grüße aus Felde,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  37. Hallo Missblueberrymuffin, ich möchte einen Marmorkuchen backen, aber mit Mohn und Marzipan!

    Liebe Grüße, Jenny aus Greifswald

    AntwortenLöschen
  38. Oh, schmachte die Jubilee schon ewig an! Sie ist so, so schön.
    Ich würde in ihr einen meiner Lieblingsguglhupfe backen, nämlich den honey lavender teacake aus dem Buch Love Bake Nourish von Amber Rose.

    AntwortenLöschen
  39. Liebe miss b.,

    Ich würde in der Form deinen genialen schoko-erdnuss-marmorkuchen backen!

    Liebe Grüße
    Leonie aus Münster

    AntwortenLöschen
  40. Toll! Was ein schönes Giveaway. Ich würde mit Erdbeeren und Schokolade experimentieren und vielleicht auch mal einen Buttermilchgugel probieren...

    AntwortenLöschen
  41. Mmh der Kuchen sieht klasse aus. Und die Backform sieht auch seht toll aus!! Ich würde einen leckeren Zitronenkuchen backen. Mein Mann liebt diesen Kuchen 😅

    Liebe Grüße Tatjana Schmelzle

    AntwortenLöschen
  42. Oh da muss ich dich direkt mitmachen, ich liebe die Nordic Ware Formen :D
    Ich träume schon länger von einem Marmor-Gugl mit Schoko-Mohn und Kirsch-Marzipan, denn ich muss gestehen ich habe noch nie einen Marmorkuchen gebacken ;D
    Liebe Grüße Julia

    AntwortenLöschen
  43. Hallo Katharina!

    In dieser großartigen Backform würde ich einen Eierlikör-Schoko-Kuchen backen, lecker, lecker!

    Liebe Grüße, Kerstin W. aus Recklinghausen

    AntwortenLöschen
  44. Die Form ist so toll und dein Kuchen sieht zum Anbeißen aus! ♡
    Ich würde als erstes einen Himbeer-Schokokuchen mit Himbeereglasur für den Geburtstag meiner besten Freundin backen (:

    AntwortenLöschen
  45. Auf die Idee mit Holunderblüten Kuchen zu backen, bin ich noch nicht gekommen.
    Kenne nur noch von meiner Oma Holunder-Küchel. Da wird die ganze Blütendolde mit einer Art Pfannkuchenteig in Fett gebacken. Dein Rezept werde ich mir auf jeden Fall speichern und nachbacken.
    In der süßen Springform würde ich für meinen kleinen Mann Marmor-oder Schokokuchen backen. Die liebt er beide.
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  46. Myriam Ott aus Düsseldorf16. Juni 2016 um 13:32

    Ich liebäugle schon so lange mit den Nordic ware formen, sind leider mit einem Studentengehalt nicht drin �� Bei uns ist ein ganz klassischer Guglhupf mit Eierlikör immer der absolute Renner, außerdem wollte ich schon seit Ewigkeiten mal einen Stracciatella Gugl ausprobieren :-) und da das Auge mitisst, würde sich diese wunderschöne Form bei mir bestimmt wohlfühlen!
    Viel Glück allerseits :-)

    AntwortenLöschen
  47. Die Form ist so wunderschön und fantastisch. Und damit würde ich sofort deinen Erdnussbutter-Schoko Gugel backen, in den ich seit Anfang des Jahres total verliebt bin!
    Danke für die tollen Rezepte, Anregungen, Bilder und all das Wasser, das immer wieder im Mund zusammenläuft.
    Liebe Grüße
    Asta

    AntwortenLöschen
  48. Der Kuchen in der tollen Form sieht toll aus und schmeckt bestimmt superlecker!!
    Falls ich gewinnen würde, würde ich zuallererst Deinen Holunderblüten-Gugelhupf darin backen, da ich Holunder liebe und er gerade Saison hat!!
    Liebe Grüße Uli M.

    AntwortenLöschen
  49. Maike K. aus Aachen16. Juni 2016 um 13:56

    Mit dieser Backform liebäugel ich schon lange! Die ist wirklich wunderschön :)
    Ich denke ich würde einen saftigen Chai-Latte Gugelhupf darin backen.

    Liebe Grüße
    Maike

    AntwortenLöschen
  50. Also bei mir auf der Backliste steht seit Ewigkeiten ein Guinness Dark Chocolate Guglhupf in den Startlöchern. Aber der will gut inszeniert sein und Schals finde ich die Form hier perfekt dafür! Liebe grüße

    AntwortenLöschen
  51. Hallo,
    in dieser wunderschönen Nordicware Ware Form würde ich als erstes einen Sprudelkuchen mit ganz viel Schokolade backen. Ein Lieblingsrezept meiner Familie. Danach würden mir sicher noch unendlich viele Leckere in für diese Traumhafte Form einfallen.
    LG und vielen Dank für die wunderschönen Rezepte.

    AntwortenLöschen
  52. Annika aus Hamburg16. Juni 2016 um 14:08

    Ui, ich denke ich würde mich an einen schokoladig-kirschigen Zebrakuchen machen... sollte ich das Prachtstück gewinnen ;-).
    Lieben Gruß aus Hamburg!
    Frau Paulilotta

    AntwortenLöschen
  53. Auf jeden Fall müssten Erdbeeren und Himbeeren mit verbacken werden, am besten noch mit Schokoladenüberzug oder mit Oreos!
    Deine Version vom Guglhupf sieht so toll aus :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  54. :-) die Nordic Ware Formen sind einfach toll :-)
    Und bei deinem Exemplar mit der Erdbeersoße läuft einem quasi das Wasser im Munde zusammen.
    Auf meiner Gugelhupf-to-do-Liste stehen als nächstes ein Schoko-Mohn-Gugelhupf und eine Variante mit Orange und Ingwer. Ich glaube letzteren würde ich super gerne in der bezaubernden Jubilee-Bundt-Pan backen!!
    Liebe Grüße Marion

    AntwortenLöschen
  55. Liebe Miss B.

    Mit dieser tollen Backform, würde ich wohl einen leckeren standart Marmor-Napfkuchen backen...Dann was mit Mohn..Dann mit Kirschen...&&& so viele möglichkeiten :)

    Ich möchte gewinnen!!

    LG Jessica
    stern182@web.de

    AntwortenLöschen
  56. Liebe Miss B.,

    Das ist echt eine wunderschöne Backform. Ich würde wahrscheinlich als erstes einen saftigen Marmorkuchen mit viiiieeel Schokolade und Kakao im Teig und einem Zartbitter-Schoko-Guss backen. Der Guss wird sich in den Kuhlen der Form bestimmt super sammeln und so den Kuchen noch leckerer & schokoladiger machen.

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  57. Der Kuchen ist wirklich ein Traum und schaut so unfassbar gut aus ��
    Und mit dieser Form habe ich auch schön geliebäugelt. Die ist so so hübsch ��
    Ich würde wahrscheinlich einen Brownie Gugl backen mit cheesecake - Blaubeer Füllung ❤️

    Liebe Grüße,
    Kathia

    AntwortenLöschen
  58. Hallihallo! :)

    Das Kuchen sieht wirklich traumhaft aus! Da könnte ich sofort reinbeißen.

    Mit der Form würde ich vermutlich als erstes den Lieblings-Gugelhupf meiner Mama backen: einen klassischen Marmor-Gugel. Immer wieder sehr lecker und kombiniert mit deiner Erdbeersoße sehr sommerlich dazu!

    Liebe Grüße
    Nadine :)
    (aus Rostock)

    AntwortenLöschen
  59. Hallo, :)

    ein Guglhupf und dazu noch Erdbeeren! 2 Träume in einem.
    Ich kann mich gar nicht entscheiden, was ich mit der Form zuerst backen würde, auf meiner guglhupf-liste stehen so viele Rezepte. Wahrscheinlich würde es etwas schokoladiges und fruchtiges werden :)
    Ich habe schon eine Backform von Nordic Ware zu Hause und war echt erstaunt, wie leicht der Gugl aus der Form zu lösen war.

    Liebe Grüße
    Nicole (aus Trier)

    AntwortenLöschen
  60. Wow das nenn ich mal echt ne klasse guglform!! Leider kann ich keinen kreativen Vorschlag machen, weil ich sicherlich meinen geliebten Marmorkuchen machen werd!! Den gibt es bestimmt einmal in der Woche bei uns....ich Teil den dann immer mit meiner Mama und den gibt es bei uns zum Nachmittagskaffee und manchmal zum Frühstück weil ich den einfach liebe:-)
    Lg Steffi

    AntwortenLöschen
  61. Liebe Miss B.,
    ich würde vermutlich als erstes einen Marmorkuchen darin backen, denn das ist seit ich denken kann mein allerallerliebster Kuchen. :-)
    Danke für das tolle Gewinnspiel und viele liebe Grüße
    Miriam

    AntwortenLöschen
  62. Hallöchen,
    dein Rezept hört sich super an. Bisher habe ich allerdings noch keine Holunderblüten verwendet. Müsste ich direkt mal nachholen. :-)

    Viele Grüße
    Bloody

    AntwortenLöschen
  63. Die Guglform ist sooo schön! Ich würde darin sofort meinen Lieblings Walnuss-Cranberry-Gugl backen <3 :-)

    AntwortenLöschen
  64. Was für eine tolle Form! Da macht selbst der einfachste Gugl eine tolle Figur :-)

    Als Kind habe ich einen normalen Marmor-Gugl geliebt. Der war gefüllt mit angedickten Kirschen und mit dunkler Schokoglasur überzogen.

    Den würde ich dann gleich mal backen. Mach ich jetzt viel zu selten!

    Liebe Grüße Susanne (aus dem Unterallgäu)

    AntwortenLöschen
  65. Die Form ist wirklich sehr schön :)
    Ich würde damit einen Marmorkuchen mit Schuss backen, den Schokoteil mit Rotwein und den hellen Kuchenteig mit etwas Eierlikör. Als Topping würde ich eine lauwarme Zartbittersoße darüber gießen :)
    Liebe Grüße, Julia (aus Münster)

    AntwortenLöschen
  66. Vivienne B. aus Hamburg17. Juni 2016 um 20:43

    Oh, wie wunderschön ich die Formen von Nordic Ware finde. Mit dieser schönen Form würde ich jeden Tag einen neuen Kugle ausprobieren weil ich mic gar nicht dran sattsehen kann!!

    Mein erster wäre aber wohl ein Zitronen-Buttermilch-Gugl, den mag ich einfach super gerne und meine Freunde lieben ihn auch :)
    Also perfekte Einweihung für die Form,, würde ich sagen.

    Ich drück mir nun mal selber die Daumen!
    Würde mich riesig freuen ��

    Viele liebe Grüße aus Hamburg
    Vivienne

    AntwortenLöschen
  67. Hallo Miss B.,

    Ich würde einen Apple Carrot Gugl mit Zimt und Creamcheese-Frosting für meine Kolleginnen darin backen, darüber freuen sich immer alle und er ist ratz fatz weggefuttert!

    Viele Grüße,
    Kirsten S.

    AntwortenLöschen
  68. Oh wow, sieht das lecker aus mit der Erdbeersoße!
    Ein toller Gewinn, die Backform wäre der Hammer :D Ich würde als erstes einen Blaubeer-Gugl backen ^_^
    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  69. Liebe Katharina,
    Ich liebe Holunderblüten und dein Gugelhupf hört sich fantastisch an! Den würde ich auch als erstes in der Form backen, allerdings mit eingebackenes Erdbeeren oder als Marmorkuchen mit der Erdbeer Sauce :)
    Liebe Grüße, Chiara

    AntwortenLöschen
  70. Hmm, der Kuchen sieht fantastisch aus :) Also da ich erst einen wunderbar leckeren und fluffigen Marmorkuchen gebacken habe, würde ich den gleich nochmal in dieser Form zaubern, denn ein Kuchen in ansprechender Form schmeckt gleich nochmal so gut :)! LG Manuela S.

    AntwortenLöschen
  71. Ooohh, was für eine bildschöne Form und wie toll dein sommerlicher Gugl dazu passt!
    Ich würde als erstes unseren Lieblings-Marmor-Gugl backen. Anstatt von Butter verwende ich Mascarpone und Nougat für den Schokoteil. Einfach himmlisch!

    Liebe Grüße,

    Irene W. aus S.

    AntwortenLöschen
  72. Ohh Katha der Kuchen sieht so toll aus.

    Ich als Matcha Queen würde einen Matcha Gugl mit Himbeerguss machen. ♡

    Ganz liebe Grüße,
    Kalinka

    AntwortenLöschen
  73. Fränzi aus Freising19. Juni 2016 um 15:56

    Was für ein schönes Rezept du hier wieder vorgestellt hast. Wirklich wunderschön. Vor allem mit der tollen Form von NordicWare. Als ich diese Formen das erste mal gesehen habe war ich auch sofort hin und weg. Sie sind wirklich super.
    In dieser hier würde ich gerne mal für das nächste Picknick meinen leckeren Salbei-Speck-Kuchen ausprobieren.
    Mach weiter so und liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  74. Mmmh, leckeres Rezept! Das muss nachgebacken werden :-)
    Vielleicht wäre das sogar das erste, dass ich in der wunderhübschen Backform von NordicWare backen würde. Wenn ich denn so lange warten kann. Ansonsten würde ich einen leckeren Schokogugel mit knackigen Schokostückchen backen!

    Einen sonnigen Sommer wünsche ich!
    Liebe Grüsse,
    Sabine (sgosselke(at)hotmail.com)

    AntwortenLöschen
  75. Der Gugl's sieht sehr lecker aus...aber die Guglhupfform ist der Hammer.
    Ich würde als erstes einen Bananen-Splitt Gugl darin backen und hoffen das er genauso leicht aus der Form hüpft wie dein leckeren ERDBEER-HOLUNDERBLÜTEN-GUGELHUPF.
    Liebe Grüße
    Sabine
    Sabine.Riemann71@gmail.com

    AntwortenLöschen
  76. Mhhh, wie gut dein Holunderblütengugel aussieht :). Und die Kombi mit Erdbeeren klingt sehr sehr verführerisch.

    Ich würde glaube ich auch mit einem ganz traditionellen Marmorgugel anfangen. Die Form sieht wirklich zauberhaft aus.

    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  77. Der Kuchen sieht toll aus! Ich würde die Form sehr gerne gewinnen, weil ich großer Nordic Ware Fan bin. In der Bundtform würde ich entweder deinen Holunderblüten-Erdeer-Gugelhupf backen oder den Eierlikör-Mandel-Kuchen von Fräulein Klein.

    Liebe Grüße, Nadine G. aus N.

    AntwortenLöschen
  78. Ooooooh was für eine tolle Gugelhupf-Form!
    Da ich vor kurzem umgezogen bin und jetzt nicht mehr die super-tollen Backformen meiner Mama verwenden kann, muss ich mir alles neu anschaffen. Leider hat es eine Gugelhupf-Form bisher noch nicht in mein Sortiment geschafft.
    Da mein Freund wahnsinnig auf Erdnussbutter steht, würde ich in der Form wohl als erstes deinen Erdnussbutter-Schoko-Gugelhupf backen! :)

    AntwortenLöschen
  79. Liebste Katha ♥

    Ich würde in so einer tollen Form eindeutig zuerst einen mega schokoladigen Gugel backen (eine Schokobombe sozusagen!) - am besten noch gespickt mit Muh-Bonbons und danach bekommt er eine fette Schoko-Karamell-Glasur und kleine Mini-Marshmallows als Deko.... Ok, jetzt sabbere ich.

    Aber gegen deinen zuckersüßen Erdbeer-Holunderblüten-Gugel hätte ich auch nichts, solang ich ihn mit dir und den Hühnern gemeinsam aufessen kann ♥

    Liebst,
    Liv

    AntwortenLöschen
  80. Christina Trinh21. Juni 2016 um 11:43

    Ich würde einen Devil's Bundt Cake machen.
    Mit Schokolade kann man nie falsch liegen :). Erst recht nicht mit Schokolade im Überfluss <3

    AntwortenLöschen
  81. Eine Gugelhupfform ist eines der wenigen Dinge zum Backen, die ich nicht (mehr) besitze aber mir immer kaufen wollte. Backen würde ich darin als erstes einen Erdnuss-Schoko-Geburtstags-Gugelhupf für meinen Freund zum Geburtstag.

    Viele Grüße,
    Siri aus O.

    AntwortenLöschen
  82. Dein Kuchen sieht zum Anbeißen aus, richtig sommerlich und köstlich. Nordic Ware hat aber auch einfach die schönsten Formen.
    Ich würde als erstes einen leckeren Eierlikörkuchen machen, denn da steht noch etwas Eierlikör in meinem Kühlschrank :)

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  83. Katharina v. aus Munster22. Juni 2016 um 14:07

    Der Erdbeergugelhupf sieht sehr lecker aus und die Backform ist originell.
    Ich würde zuerst etwas erfrischendes darin backen wollen. Ich denke da an einen Joghurt-Zitronen-Gugelhupf.

    AntwortenLöschen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

Ich bin dabei:

Köstlich & Konsorten Blogger Relations Kodex

Copyright

© Text und Bild: Miss Blueberrymuffin / Katharina Karpenkiel
ALLE BILDER UND TEXTE IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN.