herzhaft Partysnack Reklame

Partysnack: Chili Cheese Pull apart Bread

12/30/2015

  [Dieser Beitrag enthält Reklame]

KÄSE! Beim Abzupfen der Scheiben Fäden ziehender, duftender Cheddar! Dazu feurig scharfe Jalapeños, Mais und feine Speckwürfel. Silvester steht kurz bevor und die Frage was ihr fürs Buffet beisteuert ist mit diesem Rezept hoffentlich geklärt. Beim Anblick eures Chilli Cheese Pull apart Breads sollte euren Gästen das Wasser im Mund zusammen laufen. Zupfbrot ist ideales Fingerfood und daher absolut partytauglich! Wenn ihr eine vegetarische Variante machen möchtet, könnt ihr den Speck einfach weg lassen und stattdessen vielleicht noch eine fein gewürfelte Paprika ergänzen. 


Um den Hefeteig zuzubereiten, habe ich wieder die Profi Plus Küchenmaschine von WMF* verwendet, die mir zum Testen zur Verfügung gestellt wurde. Nach dem ausführlichen Post kurz vor Weihnachten mit dem Vergleich zur Kitchen Aid Artisan, wollte ich die Funktionen der Maschine noch weiter testen. Bei einem schweren Hefeteig, der gut durchgeknetet werden muss, konnte der große Knethaken zeigen was er kann. Dafür habe ich den Teig auf einer niedrigen Geschwindigkeitsstufe von der Maschine ca. 10 Minuten kneten lassen. Herausgekommen ist ein geschmeidiger, elastischer Teig, wie man sich ihn wünscht. Ich musste nichts vom Schüsselrand kratzen, da alles gut vom Knethaken erreicht wurde. Zutaten rein, Maschine an, nach zehn Minuten wieder gucken, fertig! So soll das sein! 


ZUTATEN [Kastenform ca. 30 cm]
Hefeteig
500 g Mehl
250 ml warmes Wasser
1 Würfel frische Hefe
1 EL Zucker
7-8 EL Ölivenöl
Salz, Pfeffer, Chiliflocken
Füllung
80 g Butter
2-3 EL Tomatenmark
75 - 100 g Cheddar (fein gerieben)
ca. 50 g Speckwürfel
ca. 50 g Mais
2 Jalapeños (Achtung: sehr scharf! Alternativ eventuell normale Chilis oder milde Peperoni)
Zubehör

Für den Hefeteig den Zucker und die zerbröckelte Hefe in dem warmen Wasser auflösen. Das Mehl in eine große Rührschüssel geben und Salz, Pfeffer und Chiliflocken hinzufügen. Das Hefe-Wassergemisch zum Mehl geben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Dabei auch esslöffelweise das Olivenöl hinzufügen. Den Teig so lange kneten (lassen) bis er nicht mehr klebt und elastisch ist. Gebt eine kleine Menge Olivenöl auf eure Handfläche und reibt den Teig damit ein. Dann lasst ihr ihn für ca. 1 Stunde ruhen. Er sollte sein Volumen mindestens verdoppeln. 
Ihr wollt noch ein paar Tipps? Ich habe noch Hefeteig-Basics für euch.


Wenn der Teig schön aufgegangen ist, kann er auf einer bemehlten Arbeitsfläche sehr dünn rechteckig ausgerollt werden. Zum Bestreichen wird etwas Butter geschmolzen. Rührt Tomatenmark in die geschmolzene Butter ein und bestreicht den Teig damit komplett. Gebt dann Käse, Speckwürfel, Mais und in dünne Scheiben geschnittene Jalapeños darauf und scheidet den belegten Teig in Quadrate, die gut in eure Kastenform passen. Die Teigquadrate nun in die Kastenform legen. Dies geht besonders einfach, wenn ihr sie dafür hochkant stellt. 
Gebacken wird das Chili Cheese pull apart Bread bei 200° Ober- und Unterhitze für ca. 20 Minuten.


Wer nicht genug von köstlichem Zupfbrot bekommt, kann mit dem Zimt-Zupfbrot auch noch einen süßen Nachtisch zubereiten. Ich wünsche euch einen guten Rutsch! Habt viel Spaß, einen schönen Abend und viel leckeres Essen in guter Gesellschaft! 

*Reklame / Link zu meinem Kooperationspartner
** Reklame / Affiliate Link

You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Ich bin dann mal einkaufen....

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das Brot sieht ja hammergut aus :) Ich liebe Jalapenos, bekomme sie aber meist nur im Asia-Supermarkt... Pull Apart Bread ist echt was Feines!!

    Liebe Grüße,
    Ela

    AntwortenLöschen
  3. Ooooh, wie lecker! Direkt vorgemerkt! Auch wenn ich kein Freund von sehr scharf bin, das Brot muss sein :D

    AntwortenLöschen
  4. Woah sieht das gut aus! Ich muss meinem Freund die Augen zuhalten, sonst will er das SOFORT haben!! Mmmmhhh!!! Guten Rutsch <3 Liebe Grüße! Ann-Katrin

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht ja gut aus - sicherlich würde das meinem Freund schmecken, mhhhhh lecker. ♥
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab's tatsächlich zu einer Silvesterparty mitgebracht und es war fast schneller verschwunden, als ich es auspacken konnte, super Rezept! :D

    Frohes neues Jahr! :)

    AntwortenLöschen
  7. Miss B., ich bin begeistert!
    Vor ein paar Wochen habe ich ein Zimt-Zupfbrot gemacht. Süß und lecker! Aber in herzhaft ist es ja auch klasse! Das muss ich unbedingt mal ausprobieren. Für die nächste Party oder einfach zum Abendessen für die Kinder. Oder als Pausenbrot! Klasse!
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

Ich bin dabei:

Köstlich & Konsorten Blogger Relations Kodex

Copyright

© Text und Bild: Miss Blueberrymuffin / Katharina Karpenkiel
ALLE BILDER UND TEXTE IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN.