Cupcakes und Muffins süß

Kindheitstraum: Cookie dough Cupakes mit Füllung

4/19/2016

Hand hoch! Wer nascht gerne rohen Keksteig? Hier iiich! Du auch? Dann habe ich heute die perfekten Cupcakes für dich, denn sie haben ein besonders süßes Geheimnis! Versteckt unter dem cremigen Frosting und in dem saftigen, dunklen Schokoladenteig befindet sich ein Kern aus rohem Keksteig mit Chocolate Chips! Das klingt nicht nur fantastisch, es schmeckt auch so! Wenn das kein Kindheitstraum ist! Perfekt für alle großen und kleinen Geburtstagskinder oder die kleine Sünde Zwischendurch...

Zuerst widmen wir uns dem Kern dieser Cupcakes, dem Herzstück sozusagen. Den Keksteig solltet ihr einen Tag vorher zubereiten, da er noch eingefroren werden muss. Warum erfahrt ihr gleich!

Keksteig (12 Kugeln)
120 g Mehl
45 g brauner Zucker
30 g Zucker
55 g Butter (geschmolzen)
2 EL Milch
50 g Chocolate Chips

Dieser Keksteig wird ohne Ei zubereitet. Ihr vermengt Mehl, braunen Zucker, Zucker und Milch mit der geschmolzenen Butter. Durch die Wärme der Butter löst sich der Zucker im Teig besser und der Keksteig wird später schön geschmeidig. Dann lasst ihr den Teig ca. 30 Minuten stehen und knetet dann schnell die Chocolate Chips ein. Den Teig danach in 12 kleine Portionen aufteilen und daraus Kugeln zu je 25 - 30 g rollen. Diese müssen dann eingefroren werden. 


Teig für die Cupcakes (12 Stück)
140 g Mehl
55 g Kakao
125 g Zucker
½ TL Natron
100 ml heißes Wasser
70 ml Öl
2 Eier (M)
ein Schuss Milch
50 g Chocolate Chips

Für den Teig Mehl, Kakaopulver, Natron, Zucker, heißes Wasser und Öl in eine Rührschüssel geben und mit einem Schneebesen verrühren. Dann das Ei hinzufügen und ebenfalls unter rühren. Zum Schluss die Chocolate Chips unter rühren. 
Den Teig auf 12 Muffinförmchen verteilen, je ein Bällchen aus gefrorenem Keksteig hineinsetzen und etwas mit Teig bedecken. Während des Backens taut der Keksteig auf, backt aber nicht durch, so dass unsere Cupcakes ein köstliche Herz aus rohem Keksteig haben. Gebacken werden die Cupcakes bei 175° Ober- und Unterhitze für ca. 25 Minuten

Natürlich soll auch das Frosting besonders "keksig" schmecken! Lasst euch dabei von dem Mehl im Frosting nicht erschrecken. Zusammen mit dem saftigen, dunklen Schokoteig und der Keksteig-Füllung schmeckt es fantastisch!

Frosting
250 Butter (weich)
250 g Puderzucker
3 EL Mehl
5 EL braunen Zucker
3-5 EL Milch
2 TL Vanilleextrakt
+ ca. 20 - 30 g Chocolate Chips
+ 12 mini Chocolate Chip Cookies (z. B. von Griesson oder Bahlsen)

Für das Frosting zuerst die Butter sehr lange aufschlagen. Sie sollte sehr hell und cremig werden. Dann den Puderzucker, das Mehl und den braunen Zucker dazu geben und Mixen sich der Zucker gelöst hat. Dies kann 10 - 15 Minuten dauern. Vanilleextrakt und Milch können während des Rührens dazu gegeben werden. Mit der Menge an Milch bestimmt ihr die Konsistenz eures Frostings. Das Frosting dann mit einer großen Sterntülle* auf die ausgekühlten Cupcakes spritzen und diese dann mit ein paar extra Chocolate Chips und einem mini Chocolate Chip Cookie dekorieren.

TIPP: Die Cupcakes sollten am besten zügig verzehrt werden, damit der Keksteigkern noch schön saftig ist. Das sollte aber kein Problem sein...


So und jetzt schaut eich nochmal diesen Cupcake an und sagt ihr könntet widerstehen. Ich konnte es nicht. Direkt nachdem ich das Foto gemacht hatte, bin ich über diesen aufgeschnittenen Cupcake hergefallen und es schmeckte so unfassbar gut! Die anderen Cupcakes habe ich dann in meine pinke Cupcake-Box* gepackt und bin damit zu meinem Bruder gefahren. Das Geburtstagskind hat sich sehr gefreut! Und immerhin war die Erwartungshaltung nach der KitKat-M&M-Torte, der Haifischbecken-Torte und den Moustache-Cupcakes groß! Die Cookies dough Cupcakes konnten aber locker mithalten!

*Reklame/ Affiliate Link

You Might Also Like

18 Kommentare

  1. Oooooh mein gott sehen die gut aus!!! Die würde ich am liebsten sofort futtern!
    Ich liebe ja auch total cookiedough - das Beste an jedem Backen :D

    Liebst
    Sylvi

    AntwortenLöschen
  2. Die muss ich auf jeden Fall nachmachen.
    Wie lange hast du den Keksteig denn eingefroren?

    LG
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Über Nacht habe ich es gemacht, aber da die Bällchen so klein sind sollten auch ca. 4 Stunden reichen.

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  3. OMG!! ich als cookie dough liebhaber MUSS das nachmachen!!!


    liebste grüße,moni
    www.monis-paradise.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. GENIAL! Gestern erst gab es bei uns mal wieder Ben&Jerrys Eis - dreimal darfste raten- richtig! Cookie dough ♥
    Die Muffins sehen zum anbeißen aus. Also ich könnte jetzt einen vertragen ;)

    Liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
  5. Wow, die sehen absolut genial aus!! Ich würde so gern einen davon probieren :) Deine Cupcakes sind einfach immer perfekt..
    Ganz liebe Grüße,
    Ela

    AntwortenLöschen
  6. Uii, das ist ja ein tolles Rezept! *-* Das MUSS ich mir abspeichern und ausprobieren - mhhhhh lecker. ♥

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  7. Ohhhh mein Gott sehen die gut aus 😍😍😍😋 ich liebe Cookie Dough und Cupcakes sowieso 😍

    Liebste Grüße
    Nancy

    AntwortenLöschen
  8. Das ist die perfekte Überraschung für meine Freundin, die nächste Woche ihren Geburtstag feiert!
    Denkst du dir die Rezepte eigentlich selbst aus oder wie kommst du auf sowas?

    Liebe Grüße
    Foxi von Foxitastic

    AntwortenLöschen
  9. Ooohhh O_O die sind ja wirklich traumhaft. Dieses Rezept kommt unbedingt auf meine To-Bake-Liste.

    Lg, Juli

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,
    ich hab dein Rezept heute ausprobiert und muss ehrlich sagen, dass sie nicht meinen Erwartungen entsprochen haben. Der Teig ist schon im rohen Zustand sehr zäh, ich habe mehr Wasser genommen und die Backzeit sogar etwas verkürzt, aber die Muffins waren trocken. Der Keksteig innen drin ist nicht so der Knüller (und ich mag Keksteig sehr sehr gerne!). An das Topping habe ich mich nicht herangetraut (zu fettig und zu süß) und ich bereue es auch nicht, da die Muffins so schon viel zu mächtig sind.
    Leider gar nicht mein Fall, dabei war ich beim Anblick der Fotos wirklich überzeugt, dass das Rezept super sei.
    Na ja, Geschmäcker sind eben verschieden.

    Viele Grüße,
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christina, das ist schade. Ich habe schon von so vielen gehört, dass dass Rezept super geklappt hat und wie gut die Cupcakes bei Freunden und Familie angekommen sind. Ich überlege gerade was bei dir schief gelaufen sein könnte, denn der Teig sollte wirklich nicht zäh sein. Du siehst ihn ja auf den Fotos. Eigentlich ist er relativ flüssig, weil ja auch keine Butter drin enthalten ist. :) Hast du vielleicht Rohrzucker statt braunen Zucker genommen? Welche Größe hatte dein Ei? War das Wasser richtig heiß? Konnte sich der Kakao gut lösen? Hast du vielleicht Kaba statt "richtigen" Kakao verwendet? Waren die Kugeln richtig durchgefroren, wenn sie zu durch backen, wird es natürlich trocken.

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
    2. Umluft statt Ober- und Unterhitze? :D

      Löschen
    3. Ich habe alles genau nach Anleitung gemacht, damit ich mich nachher nicht ärgere, falls es nicht so geklappt hat. Außer das ich halt mehr Wasser genommen habe. Kaba kenne ich gar nicht, dass ist doch auch kein Kakao?
      Den Keksteig hatte ich auch mehrere Stunden im Froster und sie waren auch sehr sehr hart, als ich sie herausholte :D
      Ich backe auch nur mit Ober-/Unterhitze, beim Umluft wird jedes Gebäck trocken, dass weiß ich zum Glück schon :P

      Viele Grüße und Danke für deine Hilfe!
      Christina

      Löschen
    4. Hallo Christina, hmmm dann bin ich wirklich überfragt. Ich backe sie demnächst einfach nochmal, um mögliche Fehlerquellen aufzudecken und werde dann hier berichten, wenn sich etwas ergibt! <3

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
    5. So, ich habe jetzt wie versprochen nochmal gebacken und bin mit großer Sicherheit auf die Fehlerquelle gestoßen. DAS EI! Im Rezept schrieb ich, man solle ein Ei der Größe L verwenden. Als ich es wieder ausprobiert habe, hatte ich gerade zur Eier der Große M da. Eines davon lässt den Teig zäh und fest werden. Nimm zwei und der Teig wird perfekt. Sonst hilft noch ein Schuss Milch, um den Teig eeeeetwas auszudünnen. Im Rezepttext habe ich die Ei-Angabe nun geändert, da ich es so als gelingsicherer einschätze! Danke nochmal, dass du mich auf diese mögliche Fehlerquelle aufmerksam gemacht hast. :)

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
  11. Hallo,

    ich habe gestern die Cupcakes gebacken. Bei mir hat alles wunderbar geklappt, was mich sehr gefreut hat.:D Bei mir war der Teig nicht zäh und auch nicht trocken. Außer, dass sich beim Topping der Zucker selbst nach 30 min rühren nicht gelöst hat. Aber das lag wahrscheinlich daran, dass ich Braunen Rohrzucker anstatt Braunen Zucker benutzt habe. Habe die Packung vertauscht :D. Ich backe sehr gerne und gut. Aber trotzdem habe ich ein Talent dazu, dass immer wieder was schief läuft. :D

    Meiner Schwester gefiel das Topping nicht. Aber das liegt daran, dass sie keine Buttercreme mag und ein Fan von Toppings mit Frischkäse ist. Mit hat es aber geschmeckt. Ich denke, dass ein Frischkäse-Topping hier zum Cookie-Dough-Cupcake nicht passen würde. Ist ja schließlich alles Geschmackssache.

    Heute lasse ich die Cupcakes noch 2 Kollegen probieren und berichte dann davon. :)

    Liebe Grüße,

    Lilly

    AntwortenLöschen
  12. Ohh wie lecker!! Die muss ich unbedingt mal nachbacken! Habe bisher auch noch nie ein gutes Rezept für Cookies Teig gehabt, richtig cool :) Den kann man ja auch so mal zu Eis servieren etc. ;) Danke für das köstliche Rezept!

    Liebste Grüße, Lisa

    AntwortenLöschen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

Ich bin dabei:

Köstlich & Konsorten Blogger Relations Kodex

Copyright

© Text und Bild: Miss Blueberrymuffin / Katharina Karpenkiel
ALLE BILDER UND TEXTE IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN.