Star Wars süß Torten

Star Wars Geburtstagstorte [Rasender Falke]

4/12/2016


Star Wars Torte
EPISODE II
Der rasende Falke

Es herrscht Aufruhr in der galaktischen Küche! Nachdem der mächtige Schokoladen-Todesstern zerstört wurde, sollte das Jedi-Geburtstagskind nach nunmehr drei Jahren wieder eine Star Wars Geburtstagstorte bekommen. Da die Macht stark in ihr ist, war es Padawan Blueberry möglich dieses Vorhaben trotz der Angriffe der imperialen Rebellen umzusetzen. Unklar bleibt, ob der Rasende Falke entkommen kann oder in einen köstlich-gefährlichen Strudel aus Schokolade und Buttercreme gezogen wird...


Ich möchte mich hier heute nur auf die Dekoration beschränken, da der Post sonst schlichtweg zu lang werden würde. Ich habe mit diesem Grundrezept für den Teig gearbeitet und noch Kirschen aus dem Glas hinzugefügt. Gebacken habe ich damit Böden in der gewünschten Größe. Aus dem restlichen Teig habe ich noch Cupcakes hergestellt. Ihr könnt auch euer liebstes Rezept für Kuchen und Torten verwenden. Eine Tabelle zum Umrechnen auf die richtige Größe findet ihr auf dem Blog.


ZUTATEN Dekoration
Fondant in creme-braun, gelb und orange
ca. 150 g Butterkekse
Edible Lustre Spray, silber*
Lebensmittelfarbe* in schwarz, blau und rot
1 Tafel weiße Schokolade

ZUBEHÖR Dekoration
Silikon-Form "Rasender Falke"*
Zuckerstreusel "Darth Vader"* (Geschenk von Moni "Süße Zaubereien")

Meine Ausgangslage für die Dekoration sind zwei mit Buttercreme eingestrichene Kuchen mit 15 und 10 cm Durchmesser und einer Höhe von jeweils ca. 14 und 7 cm. Den kleineren Kuchen habe ich mit blau eingefärbter Swiss Meringue Buttercreme glatt eingestrichen. Das verlinkte Grundrezept reicht zum Füllen, Einstreichen und noch für ein paar Cupcakes. Bei dem unteren Stockwerk ist die Farbe der Creme egal, da es komplett mit Kekskrümeln bedeckt wird, um den richtigen "Wüsten-Look" zu erzielen. Dafür platziert ihr den Kuchen lieber auf einem großen Blech, auf das die Krümel fallen können.
Um die Buttercreme schön glatt auftragen zu können, ist es hilfreich auf einem Drehteller zu arbeiten. Für ein besonders schönes und sauberes Ergebnis ist es außerdem bei dem oberen Stockwerk wichtig, die Creme in zwei Schichten aufzutragen. Die erste dabei nur dünn darauf streichen, um die Krümel vom Kuchen zu binden. Dann muss der Kuchen für ca. 30 Minuten kalt gestellt werden, ehe die zweite Schicht dann glatt aufgetragen werden kann. Das kleine Stockwerk kann ohne Probleme auf das größere drauf gesetzt werden. Es ist so leicht, dass ihr keine Spieße oder weitere Cake Boards zur Stabilisation braucht. 



Den komplett essbaren Rasenden Falken aus Schokolade könnt ihr ohne Probleme auch einen Tag vorher vorbereiten. Dafür die Schokolade schmelzen und in die Silikonform füllen. Die Silikonform ein paar mal aus geringer Höhe auf die Arbeitsfläche fallen lassen oder darauf klopfen. so dass eventuelle Luftblasen nach oben steigen können und sich die Schokolade gut in allen Mulden verteilen kann. Dann vollständig auskühlen lassen und aus der Form lösen.



Den Rasenden Falken aus Schokolade dann von oben und unten mit essbarem Silberspray besprühen. Dieses muss komplett trocknen, ehe das kleine Raumschiff weiter bemalt werden kann. Dann werden kleine Details aufgemalt. Dafür könnt ihr Pulverfarbe mit etwas Alkohol anrühren oder Pastenfarbe damit verdünnen. 


Das obere Stockwerk wird nun noch weiter verziert, damit es mehr wie ein Wüstenplanet aussieht. Dafür aus dem Fondant in gelb und orange zwei kleine Sonnen (Durchmesser 1 cm und 1,5 cm) ausstechen. Dafür habe ich Lochtüllen verwendet. 


Für ein paar Berge habe ich Fondant in einem hellen braun dünn ausgerollt und per Hand möglichst unterschiedliche Berge in verschiedenen Höhen ausgeschnitten. Diese und auch die Sonnen könnt ihr direkt auf die Buttercreme drücken, so dass sie daran haften bleiben. Den Rasenden Falken spießt ihr leicht schräg auf einen Holzspieß auf und steckt ihn in die Torte, so dass es aussieht als würde er gerade von dem Torten-Planeten starten. 


Die Torte ist nicht nur eine tolle Idee für den Geburtstag eines Star Wars Fans, sondern auch für den kommenden Vatertag oder für den nächsten Filmmarathon! Für wen würdet ihr sie backen? Papa, Bruder, Freund oder euch selbst...? 


Möge die Macht mit euch sein! Ich wünsche euch viel Spaß beim Backen! Verratet mir gerne, ob ihr euch mehr Star Wars Rezepte oder Kuchen, Cupcakes und Cookies zu anderen Filmreihen wünscht! 


*Reklame/ Affiliate Link


You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Wie cool ist das denn?!!!
    Eine supertolle Idee liebe Miss B. - ich hoffe, das Geburtstagskind hat sich gefreut.
    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie cool ist das denn? Ich hab mich schon oft gefragt, ob sich essbare Sprühfarbe gut verarbeiten lässt... ich bin total begeistert. Ich liebe es wenn Filme in Cookies und Co. umsetzt- gerne merh davon.

    Viele Grüße

    Mareike

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Miss B.,

    ich sag es nochmal: Knaller!!!!
    Abslolut großartig!

    Liebe Grüße,
    Froilein Pink

    AntwortenLöschen
  4. Is ja krass! Der Rasende Falke ist aus Schoki...?! Dachte, das wäre so ein Plastikteil aus Spielzeugladen! So hätte ich das nämlich gelöst, da ich ja mit Fondant und so sowas nicht kneten kann ;-) Aber ne Form ist ja klasse!
    Im ersten Moment dachte ich auch, du hättest schwarze Streusel genommen, jetzt erst seh ich, daß es der Darth Vader ist! Cool!
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  5. Oh Miss B. was für eine mega Torte. Ich dachte auch erst das de rasende Falke eine Plastik Figur ist. Aber der ist ja mal vollkommen aus Schoki. So megaaaaaa toll geworden. Der Wahnsinn. Ich sehr begeistert. Und textlich der Anfang auch wunderbar.
    Bitte sehr gern mehr solcher Film Rezepte.

    Für meinen Dad nächste Woche wird es eine Mercedes Torte geben, aber wie ich die Machen möchte weiß ich noch nicht :)

    Ganz Liebe Grüße
    Muffin Queen

    AntwortenLöschen

Ein Blog ohne Kommentare ist wie ein Cupcake ohne Zucker! ^^
Danke, dass du meinen Blog versüßt.

Ich bin dabei:

Köstlich & Konsorten Blogger Relations Kodex

Copyright

© Text und Bild: Miss Blueberrymuffin / Katharina Karpenkiel
ALLE BILDER UND TEXTE IN MEINEM BLOG SIND MEIN EIGENTUM UND DÜRFEN NICHT OHNE MEINE ZUSTIMMUNG VERWENDET WERDEN.